Home / Entertainment / Dolby Surround Anlage

Dolby Surround Anlage

Abbildung
Vergleichssieger
Harman Kardon BDS 485S
Teufel Varion Complete Streaming
Unsere Empfehlung
Sony BDV-N7200W
Samsung HT-J5500
Sony BDV-E2100
Panasonic SC-BTT505EG9
ModellHarman Kardon BDS 485STeufel Varion Complete StreamingSony BDV-N7200WSamsung HT-J5500Sony BDV-E2100Panasonic SC-BTT505EG9
Kundenbewertung
10 Bewertungen


64 Bewertungen

154 Bewertungen

362 Bewertungen

6 Bewertungen
HerstellerHarman KardonLautsprecher TeufelSonySamsungSony Europe Limited Zweigniederlassung DeutschlandPanasonic
Surround-System2.1 Multichannel aktiver Sub­woofer5.1 Multichannel aktiver Sub­woofer5.1 Multichannel pas­siver Sub­woofer5.1 Multichannel pas­siver Sub­woofer5.1 Multichannel aktiver Sub­woofer5.1 Multichannel pas­siver Sub­woofer
Integriertes LaufwerkBlu-ray-Disc | DVD | CDkeinsBlu-ray-Disc | DVD | CDBlu-ray-Disc | DVD | CDBlu-ray-Disc | DVD | CDBlu-ray-Disc | DVD | CD
HDMI Eingänge1 x HDMI Ver­sion 1.4b & 3D4 x HDMI Ver­sion 1.4a2 x HDMI Ver­sion 1.4bkeinekeine2 x HDMI
HDMI Ausgänge3 x HDMI Ver­sion 1.4b (mit ARC und CEC)2 x HDMI Ver­sion 1.4a (mit ARC und CEC)1 x HDMI Ver­sion 1.4b (mit ARC und CEC)1 x HDMI Ver­sion 1.4b (mit ARC und CEC)1 x HDMI Ver­sion 1.4b (mit ARC und CEC)1 x HDMI
Kabellose LautsprecherNeinJaNeinJaNeinNein
Funknetzwerk AirplayJaNeinJaJaNeinNein
Vorteile
  • Spotify Connect
  • Besonders hochwertiger Lautsprecher auch für Musikwiedergabe
  • Raum­feld-Connector mit Musik­st­rea­ming-Box und direktem Zugriff auf Spotify, Napster und co.
  • inklusive hochwertigem Kabelset
  • auto­ma­ti­sche Rau­man­pas­sung durch mit­ge­lie­fertes Mess­mi­krofon
  • Musik-Streaming über Spotify oder Deezer
  • CD-Rip­ping-Funk­tion
  • Dual-Band-Wi-Fi: sch­nelle und sta­bile Inter­net­ver­bin­dung
  • ansprechendes "Sense of Quartz" Design
  • sehr gut für kleine Räume geeignet
  • UHD-Upsaling
  • komfortable und übersichtliche Bedienung
Nachteile
  • lautes Laufwerk
  • kein integriertes Laufwerk
  • fehlender Anschluss für Kopfhörer
  • lautes Laufwerk
  • fest integrierter Kabelanschluss am Lautsprecher (nicht klemmbar)
  • lautes Lüftergeräusch
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen!
Vergleichssieger
Harman Kardon BDS 485S
Kabellose LautsprecherNein
Funknetzwerk AirplayJa

10 Bewertungen
€ 1.359,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Teufel Varion Complete Streaming
Kabellose LautsprecherJa
Funknetzwerk AirplayNein

EUR 1.599,98
€ 1.549,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Unsere Empfehlung
Sony BDV-N7200W
Kabellose LautsprecherNein
Funknetzwerk AirplayJa

64 Bewertungen
€ 592,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Samsung HT-J5500
Kabellose LautsprecherJa
Funknetzwerk AirplayJa

154 Bewertungen
EUR 349,00
€ 240,24
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Sony BDV-E2100
Kabellose LautsprecherNein
Funknetzwerk AirplayNein

362 Bewertungen
€ 258,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Panasonic SC-BTT505EG9
Kabellose LautsprecherNein
Funknetzwerk AirplayNein

6 Bewertungen
€ 790,79
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste über Dolby Surround Anlagen in Kürze

Bezeichnung

Der Begriff Dolby Surround Anlage ist nicht jedem geläufig. Spricht man dagegen von einem Heimkinosystem, stellt sich jeder ein Wohnzimmer voller Lautsprecher vor. Ein Mehrkanal-Boxen-System ermöglicht einen Sound, als wären Sie mitten im Geschehen.

Lautsprecherkomponenten

Dabei handelt es sich um ein Lautsprechersystem, mit dem man einen Sound der Spitzenklasse abspielen kann. Die einzelnen Bestandteile können dabei, je nach Anschluss, kabellos oder mit Kabel im Raum verteilt werden. Die Übertragung vom Handy oder Tablet funktioniert via Funknetzwerke bei den meisten Modellen in unterschiedlicher Ausprägung.

Lautsprechersysteme für jeden Anspruch

Die Gesamtleistung einer Dolby Surround Anlage ermöglicht einen Klang wie im Kino. Es gibt bereits Systeme für jede Größe Ihres Wohnzimmer und für jeden persönlichen Anspruch. Und natürlich für jedes Portemonnaie.

Worauf achten beim Kauf von einer Dolby Surround Anlage?

Beim Kauf eines Heimkinosystems sollten Sie einige Aspekte beachten:

Dolby Surround Anlage

  • Lautsprecherkomponenten – Surround System
  • Klangqualität
  • Verbindungsmöglichkeiten

Die Lautsprecherkomponenten dürfen beim Kauf einer Dolby Surround Anlage nicht außer acht gelassen werden. Erst die richtige Größe der Lautsprecher und die Anordnung der einzelnen Säulen und Boxen werten Ihr Wohnzimmer zum Heimkino auf. Dabei entscheiden Sie selbst, wie umfangreich Ihr Mehrkanal-Lautsprechersystem aussieht. Eine grobe Gliederung erfolgt in 2.1-, 5.1- und 7.1 Surround Systeme. Die vordere Zahl beschreibt hierbei die Anzahl der Lautsprecher. Mehr Lautsprecher bedeuten in der Gesamtleistung einen eher vergleichbaren Sound wie im Kino. Die zweite Zahl steht für den Subwoofer.

Dazu gehört auch die Klangqualität an sich. Nicht nur eine gute Qualität der Lautsprecher bilden einen guten Sound. Auch die Aufstellung der Säulen ist ein wichtiger Punkt. Des Weiteren macht die Akustik des Raumes auch einiges her. Grob zusammengefasst bilden diese drei Punkte die Klangqualität. Womit sie also steuerbar ist und Sie einiges zu einem guten Sound beitragen können.

Auch die Verbindungsmöglichkeiten sind beim Kauf von Dolby Surround Anlagen zu berücksichtigen. Viele Inhalte können vom Fernseher oder Handy kabellos durch Funknetzwerke wie WLAN oder Bluetooth übertragen werden. Jedoch weist nicht jedes Modell diese Möglichkeit der kabellosen Übertragung auf. Zum Beispiel ist die Wiedergabe von Inhalten durch iOS-Geräten über Airplay nur bei wenigen Heimkinosystemen möglich. Informieren Sie sich über weitere Schnittstellen, über die Sie elektronische Geräte mit dem Lautsprechersystem verbinden können. Besonders Spielekonsolen und Festplatten können Sie somit regelmäßig mit der Dolby Surround Anlage nutzen. Zum Beispiel Aufnahmen eines Konzertes lassen sich so abspielen und nochmals erleben. Auch ein Anschluss für Kopfhörer ist für manche ein wichtiger Aspekt. Gerade in Wohnungen, wo die Anlage nicht ganz aufgedreht werden kann, sind Kopfhörer eine gute Alternative.

Nicht zu vergessen!

  • Einfacher Aufbau
  • Gute Bedienung
  • Preis-Leistungs-Verhältnis

Was bringt Ihnen ein Heimkinosystem, das super aussieht und viele Bestandteile hat, Sie es aber nicht aufbauen können. Daher  achten Sie auch auf einen einfachen Zusammenbau beziehungsweise eine gute Bedienungsanleitung. Dazu gehört ebenso die komplette Bedienung an sich. Eine unkomplizierte und übersichtliche Handhabung des Systems erfreut jeden Benutzer. Nicht jedes Gerät eignet sich für große und kleine Räume gleich gut. Und letzten Endes muss das Preis-Leistung-Verhältnis stimmen. Was erwarten Sie von einer Dolby Surround Anlage und was sind Sie bereit auszugeben.

Die Hersteller und Marken einer Dolby Surround Anlage

Ein wichtiger Punkt ist der Hersteller einer Dolby Surround Anlage. Selbst wenn Sie schon mehrere Produkte eines Herstellers besitzen, sollten Sie trotzdem weitere Modelle vergleichen. Systeme weiterer Marken können mit Eigenschaften punkten, die Ihnen persönlich in der Gesamtleistung besser gefallen. Durch die Vielzahl von angebotenen Heimkinosystemen ist es schwierig, das passendste Modell auszuwählen. Dabei hilft Ihnen vielleicht ein Besuch im Fachhandel, um sich einen Überblick zu verschaffen. Die gängigsten Anbieter von Dolby Surround Anlagen wie Sony, Samsung und Panasonic kennt man bereits durch andere Elektronikartikel.

Aber wie ist man eigentlich auf die Idee gekommen, eine mehrdimensionale Klangkulisse zu entwickeln? Unser Gehirn ist eine Spitzenklasse für sich und lieferte die Voraussetzungen für diesen technischen Fortschritt. Durch die Laufzeitunterschiede von Geräuschen die an unsere Ohren kommen, ermittelt das Gehirn den Ursprung. Ein Klang, der von rechts kommt, erreicht das rechte Ohr früher als das linke Ohr. Das Gehirn weiß somit genau, wo dieser Klang her kommt. Dadurch können wir die Geräusche um uns herum differenziert wahrnehmen. Die Dolby Laboratories GmbH hat sich dieses Wissen zu Nutzen gemacht. Somit wurden über die Generationen immer bessere Lautsprechersysteme entwickelt. Und nicht nur im Kino fühlt man sich mitten im Geschehen. Auch das eigene Wohnzimmer hat sich danke Dolby Surround Anlage somit immer mehr zum Heimkino entwickelt.

Dolby Surround Anlagen von SamsungDolby Surround Anlage

Bei Samsung, eines der größten Unternehmen in der Elektronikindustrie, findet man viele verschiedene Modelle. Neben hoch entwickelten Lautsprechersystemen bietet Samsung auch kleinere Systeme für Einsteiger an. Die Besonderheit von diesen Lautsprechern bildet ihre Bauweise. Es sind Hybrid-Säulen, die vom Gewicht her leichter als herkömmliche Modelle sind. Zudem minimieren sie die Klangverzerrung und können so Musik noch reiner abspielen. Auch bei den Verstärkern hat sich Samsung was einfallen lassen. Sie enthalten Vakuumröhren, wodurch Umgebungsgeräusche reduziert werden.

Dolby Surround Anlagen von Sony

Auch bei Sony, einem ebenfalls bekannten Hersteller, bekommt man eine große Auswahl an Heimkinosystemen. Dabei gibt es kleinere Systeme für kleinere Zimmer und große Lautsprechersysteme für den (Elektronik-) Liebhaber. Punkten können die Modelle von Sony vor allem durch die Möglichkeit der Bildschirmübertragung von Handy und Tablet. Mit NFC-fähigen Geräte können dann Inhalte auf dem Heimkinosystem wiedergegeben werden. Dank Ferrofluid-Lautsprechern wird der Stromverbrauch reduziert, Verzerrungen minimiert und es entsteht ein optimaler Sound.

Tipps und Anleitungen zu Ihrer Dolby Surround Anlage

Zunächst sollten Sie klären, inwieweit sich für Sie ein komplettes Heimkinosystem lohnt. Sind Sie jemand der wenig Fernsehen sieht, bringt Ihnen ein großes Lautsprechersystem wenig. Schauen Sie aber regelmäßig die neuesten Filme, nutzen Streaming-Dienste wie Amazon oder Sky, lohnt es sich definitiv.

Welches sind die Vor- und Nachteile einer 5.1 oder größeren Dolby Surround Anlage?

Vorteile:

  • Realistisches Soundgefühl
  • Lautsprecher können optimal ausgerichtet werden
  • Hochwertige Musikwiedergabe
  • Wiedergabe von Inhalten von Handy und Tablet

Nachteile:

  • Umfangreiches Kabelverlegen
  • Platzbedarf für die Lautsprecher

Dolby Surround Anlage

Wenn Sie sich zunächst ein 2.1 Surround System zulegen möchten, ist dies absolut kein Problem. Wollen Sie dies zukünftig erweitern, achten Sie beim Kauf auf ein erweiterteres Heimkinosystem. Dadurch besteht nachträglich die Möglichkeit, weitere Lautsprecher anzuschließen und somit das System zu erweitern.

Auch eine Soundbar ist gerade für Haushalte mit wenig Platz eine gute Alternative. Die leichte Einrichtung und die Bedienerfreundlichkeit machen eine Soundbar gerade für Einsteiger sehr beliebt. Verbaut ist sie mit mehreren Lautsprechern in einem Gehäuse. Der Subwoofer befindet sich je nach Modell mit im System oder ist extern. Teilweise ist dieser sogar kabellos und kann flexibel im Raum aufgestellt werden. Ein räumlich virtueller Sound, wie mit einem 5.1 Mehrkanal System, ist jedoch mit einer Soundbar nicht vergleichbar.

Kleinere Modelle eignen sich sehr gut, wenn Sie Spielekonsolen viel nutzen. Zum Beispiel bei der Wii, wo räumlich viel Platz benötigt wird. Das Gleiche gilt für die PlayStation. Möchten Sie sich oder Ihrem Kind beim Spielen einen besseren Sound gönnen? Eine Soundbar oder ein 2.1 Heimkinosystem sind dann ausreichend. Stellen Sie sich vor, Ihr Kind spielt und Sie können, dank Kopfhörer, daneben Mittagsschlaf machen.

Die richtige Anordnung der Lautsprecher einer Dolby Surround Anlage

Ist die Wahl eines Heimkinosystems erst einmal gefallen, geht es nun an den richtigen Zusammenbau der einzelnen Bestandteile.

Wir gehen von einer 5.1 Dolby Surround Anlage aus, welche fünf Lautsprecher und einen Subwoofer beinhaltet:

Wie platzieren Sie nun die einzelnen Lautsprecher in Ihrem Wohnzimmer für den bestmöglichen Sound?

Vorab ist zu sagen, dass die Lautstärke der einzelnen Lautsprecher jederzeit steuerbar ist. Also auch im Nachhinein können noch Veränderungen vorgenommen werden. Sie stellen sich nun selbst, gemütlich auf Ihrer Couch sitzend, als Mittelpunkt vor. Stellen Sie nun die beiden Frontlautsprecher links und rechts neben Ihren Fernseher auf und drehen diese in Ihre Richtung. Der Center-Lautsprecher wird direkt unter den Fernseher platziert. Die beiden Rücklautsprecher werden seitlich hinter Ihnen aufgestellt und ebenfalls in Ihre Richtung gedreht. Den Subwoofer, welcher für die Basseffekte zuständig ist, stellen Sie am besten zwischen Fernseher und einen der Frontlautsprecher. Wichtig hierbei ist, dass der Subwoofer nicht direkt an eine Wand oder in eine Ecke gestellt wird. Er sollte frei platziert werden um einen gleichmäßigen Klang in alles Richtungen aussenden zu können. Um einen noch besseren Sound zu erhalten, sollten die Frontlautsprecher auf Kopfhöhe des sitzenden Zuhörers angebracht werden. Nach Anschließen der Bestandteile legen Sie Musik ein und richten die Lautsprecher optimal aus.

Und genau diese Aufstellung macht den Surround-Sound so realistisch. Gibt das Heimkinosystem den Klang über mehrere Lautsprecher aus, haben Sie das Empfinden, mitten im Geschehen zu sein. Ihre Dolby Surround Anlage ist nun bereit ausgetestet zu werden.

Das richtige Anschließen einer Dolby Surround Anlage

Es gibt verschiedene Anschlussmöglichkeiten der einzelnen Modelle. Wir erklären Ihnen zwei Möglichkeiten um Ihr Heimkinosystem an den Fernseher anzuschließen.

Anschließen einer Dolby Surround Anlage mit Clip-Anschluss 

 Übertragung via Funknetzwerk

Einige Lautsprechersysteme lassen sich teilweise oder komplett drahtlos mit dem Fernseher verbinden. Dies funktioniert über Funknetzwerke wie WLAN, Bluetooth oder Airplay. Voraussetzung hierbei ist, dass der Fernseher ebenso über eine drahtlose Verbindung verfügte die Dolby Surround Anlage. Dabei müssen auf beiden Geräten die gleichen Funknetzwerke aktiviert werden. Der Verbindungsaufbau kann dann über den Fernseher gestartet werden.

Verbindung durch HDMI-Kabel

Der erste Schritt ist das Trennen aller Geräte vom Stromnetz, die Sie miteinander verbinden möchten. Danach werden alle Kabel der einzelnen Lautsprecher bis hin zum Receiver verlegt. Oftmals verfügt der Receiver über HDMI-Eingänge und Ausgänge. Daher können zunächst alle Bestandteile an den Receiver angeschlossen werden. Der Subwoofer wird am Anschluss mit der Beschriftung „Sub“ (oder ähnlichem) eingesteckt. Es reicht vollkommen aus, wenn die Lautstärke des Subwoofers auf die Hälfte eingestellt ist. Wenn alle Lautsprecher angeschlossen sind, kann der Receiver an den Fernseher angeschlossen werden. Die Dolby Surround Anlage ist nun bereit für Ihren Fernsehabend.

Dolby Surround Anlage

Die vorderen Lautsprecher sind bei einer Dolby Surround Anlage immer mit Kabelanschluss. Es gibt jedoch Systeme, bei denen die hinteren Lautsprecher über Funkverbindungen laufen können. Dadurch entfällt die Verkabelung der Rücklautsprecher, was optisch besser aussieht und den Zusammenbau erleichtert. Im Anschluss an den Aufbau können Sie die Lautstärke der einzelnen Lautsprecher individuell einstellen. Meist ist dies zwischen -6dB und +6dB möglich. Häufig muss dann noch im Receiver die Soundausgabe auf Mehrkanal geändert werden. Manche Modelle werden mit einem Messmikrofon geliefert. Sollen die Einstellungen optimal angepasst werden, muss das Mikrofon auf Kopfhöhe des Zuhörers aufgebaut werden. Die Aufstellung der Möbel, die Raumgröße und die Wandabstände werden hierbei bemessen. Es erfolgt dann eine automatische Anpassung der Lautsprecher an die räumlichen Gegebenheiten. Diese sind danach trotzdem individuell verstellbar.

 

Dolby Surround Anlage – Produkt- und Verwendungsarten

Wie zuvor schon erwähnt gibt es Heimkinosysteme in verschiedenen Größenordnungen. Die 2.1 Dolby Surround Anlage ist nach der Soundbar das kleinste seiner Klasse. Es besteht aus zwei Frontlautsprecher und dem Subwoofer. Die Anlage ist besonders für kleine Zimmer geeignet. Das 5.1 Surround System ist das wohl weit verbreitetste Heimkinosystem im eigenen Wohnzimmer. Da die meisten Filme mit einer 5.1 Tonspur gespielt werden, hat sich dieses System am ehesten bewährt. Die vier Lautsprecherkomponenten geben dem Wohnzimmer bereits eine enorme Klangkulisse. Sind noch zwei weitere Seitenlautsprecher vorhanden, bilden diese zusammen ein 7.1 Lautsprechersystem. Hierbei funktioniert die punktuelle Wiedergabe der Geräusche aus Film und Fernseher noch genauer. Es gibt noch weitere Systeme mit noch mehr Lautsprecherkomponenten. Ebenso gibt es Dolby Surround Anlagen mit zwei Subwoofern. Die drei zuvor genannten Surround Systeme sind jedoch die bekanntesten auf dem Markt.

2.1 Surround System:

2 Frontlautsprecher

+ Subwoofer

  • Geeignet für kleine Räume

  • Begrenzter Klang

5.1 Surround System:

2 Frontlautsprecher

2 Rücklautsprecher

1 Center Lautsprecher

+ Subwoofer

  • Große Auswahl an Modellen

  • Positionierung der Lautsprecher muss exakt sein

7.1 Surround System

2 Frontlautsprecher

2 Rücklautsprecher

2 Seitenlautsprecher

1 Center Lautsprecher

+ Subwoofer

  • Ausgezeichnete Ortung der Klänge

  • Benötigt viel Platz

Mittlerweile gibt es nicht nur Heimkinosysteme für den Fernseher, sondern auch für den Computer. Besonders bei Actionspielen kommt der Klang dadurch wesentlich besser zur Geltung. Die Lautsprechersysteme bestehen meist aus maximal 2 Boxen und dem Subwoofer.

Dolby Surround Anlage

Und nicht nur der PC kann an die Lautsprechersysteme angeschlossen werden. Dank  der unterschiedlichsten Übertragungsmöglichkeiten können wir noch viele weitere Geräte mit dem Heimkinosystem nutzen:

  •         Handy
  •         Tablet
  •         Xbox
  •         PlayStation
  •         Wii
  •         Blu-ray-Player

Zudem gibt es Modelle mit one-touch mirroring oder one-touch listening. Damit können Sie ganz einfach Inhalte vom Handy oder Tablet auf dem Fernseher wiedergeben. Beim one-touch mirroring werden die Bildschirminhalte Ihres Handys ganz einfach auf den Fernseher übertragen. Somit können Sie Ihre Videos und Fotos auf großer Leinwand bestaunen. One-touch listening ermöglicht die Wiedergabe Ihrer Musik auf Ihrem Heimkinosystem.

Des Weiteren ermöglicht ein Großteil der Lautsprechersysteme die einfache Wiedergabe von Musik durch Musik-Streaming-Dienste. Zum Beispiel können Sie mit Ihrer Dolby Surround Anlage Musik über Ihre Spotify App abspielen. Gleichzeitig können Sie mit dem Handy telefonieren, da die App im Hintergrund weiterläuft.

Fragen und Antworten zum Thema Dolby Surround Anlage

Gibt es die Möglichkeit die Lautsprecher an der Wand zu befestigen?

Gibt es die Möglichkeit die Lautsprecher an der Wand zu befestigen?

Ja, die meisten Modelle verfügen über Ösen beziehungsweise Aussparungen an der Rückseite um die Lautsprecher an der Wand zu befestigen. Bei manchen Lautsprechersystemen sind Wandhalterungen mit im Lieferumfang enthalten.

Müssen die Lautsprecher stehen oder können sie liegend betrieben werden?

Müssen die Lautsprecher stehen oder können sie liegend betrieben werden?

Der Center-Lautsprecher unterhalb des Fernsehers wird generell liegend genutzt. Die Bedienungsanleitung sieht für die weiteren Lautsprecher einen stehenden Betrieb vor. Technisch gesehen können diese aber auch im liegenden Zustand genutzt werden. Der Subwoofer muss senkrecht auf dem Boden stehen.

Kann das Handy mit der Dolby Surround Anlage verbunden werden?

Kann das Handy mit der Dolby Surround Anlage verbunden werden?

Über unterschiedliche Funknetzwerke können Handys und auch Tablets mit dem Heimkinosystem verbunden werden. Die gängigsten Netzwerke sind WLAN, Bluetooth und Airplay.

Benötigen die Lautsprecher extra Strom?

Benötigen die Lautsprecher extra Strom?

Nein, die Lautsprecher der Dolby Surround Anlage werden nur mit dem Receiver verbunden und benötigen keinen separaten Stromanschluss.

Kann das Heimkino so laut sein, dass Nachbarn belästigt werden?

Kann das Heimkino so laut sein, dass Nachbarn belästigt werden?

Das kommt ganz auf die wohnlichen Gegebenheiten und der Größe des Zimmers an. Besitzen Sie ein eigenes Haus, muss die Lautstärke wohl sehr weit aufgedreht werden, bis Ihr Nachbar sich beschwert. Leben Sie jedoch in einer Wohnung, müssen Sie wohl eher Acht geben, dass die Lautstärke niedriger bleibt.

Kann die Dolby Surround Anlage direkt an den Fernseher angeschlossen werden?

Kann die Dolby Surround Anlage direkt an den Fernseher angeschlossen werden?

Nein, es wird ein Receiver oder ein Verstärker benötigt, damit die Dolby Surround Anlage funktioniert und den Sound wiedergibt.

Branchenspezifische Informationen zu Dolby Surround Anlagen

Relevante Leistungsangaben

Die Root Mean Square Leistung, kurz RMS, ist ein Messverfahren und wird in Watt ausgegeben. Es erfasst die Leistung über den gesamten Frequenzbereich durch ein sogenanntes Rosa Rauschen (Pink Noise) und Weißes Rauschen (White Noise). Dieses Verfahren ist aufwendig, bietet jedoch aussagekräftige Ergebnisse.

Peak-Leistung beschreibt die Leistung, die ein Lautsprecher kurzzeitig maximal verkraftet. Dieser Wert ist immer höher als der RMS Wert. Das Verfahren wird für Werbezwecke verwendet.

Ein ebenso veraltetes Messverfahren ist die Musik-Leistung. Es definiert die Musik mit einem umkonstanten Pegel, weshalb die Werte deutlich höher sind als beim RMS Verfahren.

PMP oder PMPO sind Angaben, die rein erfunden sind. Sie sollen Lautsprecherkomponenten mit schlechten Werten besser aussehen lassen.

Dolby Atmos

Dolby Atmos Anlagen sind eine neuere Entwicklung der Dolby Laboratories GmbH. Sie unterscheiden sich durch zusätzliche Deckenlautsprecher. Es gibt sie als komplettes Lautsprechersystem oder als Erweiterung. Die gängigen Mehrkanal-Boxen-Systeme dienen als Grundlage und müssen dann nur durch Lautsprecher an der Decke erweitert werden. Bei der Erweiterung sollte darauf geachtet werden, dass ein Dolby Atmos fähiger Receiver vorhanden ist.

Die Besonderheit der Atmos-Anlagen liegt darin, dass sie mit Klangobjekten arbeiten. Sie sind nicht kanalbezogen wie herkömmliche Mehrkanal-Systeme. Die gängigen Modelle wurden in der Tonausgabe auf die exakte Anzahl der Lautsprecher eingestellt. Dolby Atmos Systeme hingegen arbeiten mit Klangobjekten, die den auszugebenden Ton nur einer Seite zuordnen. Es wird nicht nur ein bestimmter Lautsprecher einer Seite angesteuert, sondern die gesamten Bestandteile einer Seite. Daher können diese Modelle einen Umfang von bis zu 32 Lautsprecherkomponenten haben.

Dolby Surround Anlage – Fazit

Vor dem Kauf eines Heimkinosystems sollten Sie sich über Ihre Wünsche klar werden. Schauen Sie sich Ihre räumlichen Gegebenheiten an und entscheiden Sie, wie viel Sound Sie in Ihrem Wohnzimmer haben möchten. Ob ein 2.1 Surround System als Einstieg reicht, oder doch gleich ein größeres 5.1 System. Da es eine Vielzahl von Lautsprechersystemen gibt, finden Sie garantiert das passendste Gerät für sich. Informieren Sie sich ausreichend und sparen Sie nicht an den falschen Enden. Eine nachträgliche Aufrüstung ist so gut wie nicht möglich. Holen Sie sich Ihr Kino nach Hause mit einem einzigartigen Sound einer Dolby Surround Anlage.