Home / Heim & Garten / Polsterreinigungsgerät

Polsterreinigungsgerät

Abbildung
Vergleichssieger
Kärcher Puzzi 8/1 C Trommel 1200W Schwarz - Grau - Gelb, 1.100-225.0
Unsere Empfehlung
Waschsauger Teppichreiniger HYDRO 7500
Thomas Boxer 788119 robuster und leistungsstarker Nass-Trocken Waschsauger, 1400 W, 4 Bar, grau / orange
Kärcher Waschsauger SE 4002
Thomas Waschsauger Bravo 20
Fakir Waschsauger premium | SR 9800 S
ModellKärcher Puzzi 8/1 C Trommel 1200W Schwarz - Grau - Gelb, 1.100-225.0Waschsauger Teppichreiniger HYDRO 7500Thomas Boxer 788119 robuster und leistungsstarker Nass-Trocken Waschsauger, 1400 W, 4 Bar, grau / orangeKärcher Waschsauger SE 4002Thomas Waschsauger Bravo 20Fakir Waschsauger premium | SR 9800 S
Unser Vergleichsergebnis
Bewertung1,2Sehr gut
Bewertung1,3Sehr gut
Bewertung1,4Sehr gut
Bewertung1,5Sehr gut
Bewertung1,7Gut
Bewertung1,9Gut
Kundenbewertung
1 Bewertung

105 Bewertungen

12 Bewertungen

189 Bewertungen

124 Bewertungen

20 Bewertungen
HerstellerKärcherAlbatrosThomasKärcherThomasFakir
Leistung1.200 Watt1.200 Watt1.400 Watt1.400 Watt1.400 Watt1.600 Watt
Garantie24 Monate24 Monate24 + 36 Monate Garantie24 Monate24 Monate24 Monate
Frischwassertank8 Liter20 Liter3 Liter4 Liter3,6 Liter12 Liter
PolsterreinigungJaJaJaJaJaJa
HartbodenreinigungJaJaJaNeinNein
Gewicht9,8 kg5,7 kg11,5 kg8 kg7,1 kg11,2 kg
Vorteile
  • leichtes Gewicht
  • geringe Restfeuchtigkeit durch starke Leistung
  • Gerät mit 4 Funktionen
  • Wiederverwendbarer Staubbeutel
  • 4 bar Spezialpumpe
  • Innen & Außenreinigung
  • leichtes Gewicht
  • 2-in-1 Comfort-System
  • Made in Germany
  • Minimale Restfeuchte
  • hohe Leistungsfähigkeit
Nachteile
  • nicht für den Außenbereich
  • relativ groß
  • relativ schwer
  • nicht für den Außenbereich geeignet
  • relativ schwer
  • schweres Gewicht
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen!
Vergleichssieger
Kärcher Puzzi 8/1 C Trommel 1200W Schwarz - Grau - Gelb, 1.100-225.0
Nachteile
  • nicht für den Außenbereich
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen!

1 Bewertung
€ 537,84
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Unsere Empfehlung
Waschsauger Teppichreiniger HYDRO 7500
Nachteile
  • relativ groß
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen!

105 Bewertungen
EUR 189,95
€ 99,95
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Kärcher Waschsauger SE 4002
Nachteile
  • nicht für den Außenbereich geeignet
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen!

189 Bewertungen
EUR 279,99
€ 205,89
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Thomas Waschsauger Bravo 20
Nachteile
  • relativ schwer
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen!

124 Bewertungen
€ 138,76
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Fakir Waschsauger premium | SR 9800 S
Nachteile
  • schweres Gewicht
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen!

20 Bewertungen
EUR 399,00
€ 242,15
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

In unserem Beitrag möchten wir Sie umfassend über das Produkt Polsterreinigungsgerät informieren. Natürlich haben wir einen Vergleich zwischen den verschiedenen Modellgruppen für Sie vorgenommen, um Ihnen bei Ihrer Kaufentscheidung zu helfen. Denn es ist gar nicht so leicht, sich in der Welt der Polsterreinigungsgeräte und deren Modell- und Qualitätsunterschieden zurecht zu finden.

Das Wichtigste in Kürze

Begriffserklärung

Ein Polsterreinigungsgerät ist auch unter dem Namen Waschsauger oder Sprühextraktionsgerät bekannt. Damit können Sie Teppichböden oder Polstermöbel nass und hygienisch sauber reinigen. Die Reinigungslösung wird tief in die Fasern eingesprüht und werden zusammen mit dem gelösten Schmutz wieder abgesaugt.

Wichtigstes Zubehör

Sie erhalten sowohl eine Waschdüse zum Reinigen von Teppichböden als auch eine Waschdüse zur Polsterreinigung zu einem Polsterreinigungsgerät dazu. Mit dem Zubehör können Sie Ihre Polstermöbel, Teppiche und Matratzen gründlich und bequem reinigen.

Augen auf beim Gerätekauf

Wichtig beim Kauf eines Polsterreinigungsgeräts ist das Gewicht. Ist es zu schwer, ist das Reinigen sehr umständlich. Ist es zu leicht, so kann es beim Schieben umfallen und das Wasser könnte aus dem Tank herauslaufen. Achten Sie zudem beim Kauf auf das Volumen des Wassertanks. Dieser sollte der Wohnfläche entsprechend sein.

Worauf sollten Sie beim Kauf eines Polsterreinigungsgeräts achten?

Der klassische Staubsauber kann einen großen Teil der Reinigungsarbeiten im Haushalt bestens bewältigen. Doch wenn es um Schmutz geht, der zu tief im Stoff oder im Polster sitzt, so reicht die Leistung eines Staubsaugers nicht aus. Ein Polsterreinigungsgerät, wie zum Beispiel ein Waschsauger, können sogar mit den hartnäckigsten Verschmutzungen in Stoffen und Polstern umgehen. Ein spezieller Wassertank zusammen mit dem passenden Reinigungsmittel macht das möglich.

Das Wasser wird mithilfe einer kleinen Düse auf dem Stoff oder dem Polster während der Reinigung verteilt. Im gleichen Arbeitsgang wird das Polster oder der Stoff samt Reinigungsmittel abgesaugt. Das Schmutzwassergemisch landet in einem Schmutzwassertank, den Sie nach getaner Arbeit einfach ausleeren. Wir möchten Ihnen an der Stelle die wichtigsten Kaufkriterien bei einem Polsterreinigungsgerät benennen, auf die Sie beim Kauf achten sollten:

Leistung

Das Polsterreinigungsgerät muss eine hohe Leistung erbringen, um auch große Polster- oder Teppichflächen im Hause zu reinigen. Hat das Polsterreinigungsgerät zu wenig Watt, so wirkt sich das auf die Saugkraft des Geräts aus, welches sich wiederrum auf das Reinigungsergebnis auswirkt. Achten Sie beim Kauf daher darauf, dass mindestens 1.400 Watt bei dem Polsterreinigungsgerät vorhanden sind.

Wassertank

Ein Polsterreinigungsgerät umfasst immer zwei Wassertanks und einen Tank für das Reinigungsmittel, was aber von der Modellart abhängt. Zu den herausnehmbaren Wassertanks gehören:

  • Schmutzwassertank
  • Frischwassertank
  • Reinigungsmitteltank (je nach Modell)

Das Volumen des Wassertanks gehört zu den wichtigsten Kaufkriterien. Um große Flächen bequem reinigen zu können, ohne ständig das Wasser im Tank wechseln zu müssen, bedarf es ein ausreichendes Fassungsvermögen. Sie können ca. 50-60 qm Wohnfläche mit etwa zwei Litern Reinigungswasser reinigen. Bei eine größeren Wohnfläche reicht das Fassungsvermögen natürlich nicht aus, Sie sollten in dem Fall einen Tank mit vier Litern Volumen auswählen.

Kabellänge

Achten Sie beim Kauf eines Polsterreinigungsgeräts zudem auf die Kabellänge. Denn damit legen Sie den Aktionsradius fest. Die Kabellänge sollte mindestens 7-8 Meter betragen, um sich frei bewegen zu können. Sie vermeiden ein ständiges Umstecken und laufen nicht über den frisch gereinigten Teppich. Zudem sollten Sie darauf achten, dass das Polsterreinigungsgerät über eine automatische Kabelaufwicklung verfügt. Meistens ist diese Funktion bei den meisten Geräten Standard, doch gibt es den ein oder anderen Hersteller, der aus Kostengründen auf den Einsatz dieser Standardfunktion verzichtet. Mit der automatischen Kabelaufwicklung lässt sich das Kabel einfacher aufwickeln und es ist im Gehäuse besser geschützt. Damit nimmt die Lebensdauer zu. Die Gefahr eines Knicks oder eines Kabelbruchs kann durch die automatische Kabelaufwicklung verhindert werden.

Sprühdruck

Achten Sie darauf, dass das Polsterreinigungsgerät über einen Sprühdruck von rund 1,5 Bar verfügt. Mit solch einem Sprühdruck können sogar die hartnäckigsten Verschmutzungen vollständig beseitigt werden.

Frequenzbereich

Das Polsterreinigungsgerät arbeitet mit Turbinen und Saugdüsen, die leider nicht geräuschfrei funktionieren. Die Geräusche sollten natürlich nicht zu laut sein, falls doch, dann sollten Sie die Dichtringe und die Schläuche überprüfen. Die Dichtringe müssen in regelmäßigen Abständen ausgetauscht werden.

Frequenz = Luftdruckschwankungen pro Sekunde. Eine einzelne Frequenz ist ein Ton und mehrere Frequenzen bilden zusammen ein Geräusch. Achten Sie bei einem Polsterreinigungsgerät darauf, dass der Frequenzbereich auf alle Fälle unter 75 Dezibel liegt.

Ergonomie

Für Menschen, die sich täglich um die Reinlichkeit im Haushalt kümmern, ist es wichtig, dass sie mit einem Waschsauger ergonomisch arbeiten können. Es soll eine möglichst natürliche Körperhaltung möglich sein. Die kann durch ein ausreichend langes Rohr am Polsterreinigungsgerät gewährleistet werden. Ein Waschsauger mit gutem Bedienkomfort und leichtgängigen Rollen zudem ein geringes Gewicht aufweisen. Er darf aber auch nicht zu leicht sein, sonst könnte dieser umkippen und sämtliches Schmutzwasser auslaufen.

Das Ideale Gewicht für einen Waschsauger liegt bei ca. 9 Kilogramm.

Die richtige Maße

Achten Sie beim Kauf eines Polsterreinigungsgeräts auf die richtigen Maße. Die Maße sind für die Handlichkeit des Geräts ausschlaggebend. Mit einem kompakten Maß können Sie das Polsterreinigungsgerät ganz einfach in Ihrem Wandschrank verstauen. Die Größe des Tanks beeinflusst die Maße des Polsterreinigungsgeräts. Vergleichen Sie daher bei der Produktauswahl auch immer die Maße der Reinigungsgeräte.

Zubehör

Das Polsterreinigungsgerät verfügt bereits über Zubehör, wie einer Fugendüse, Saugbürste und Saugpinsel. Achten Sie darauf, dass alle benötigten Bürsten im Lieferumfang vorhanden sind. Gerade bei der Polsterreinigung von einem Kfz, Sessel oder Sofas ist ausreichend Zubehör notwendig.

Reinigungsmittel

Wenn Sie sich ein Polsterreinigungsgerät kaufen, dann sollten Sie darauf achten, dass sich im Lieferumfang ein Teppichreiniger beziehungsweise ein Reinigungsmittel befindet.

Arten von Teppichreinigern:

  • Reinigungsschaum
  • Reinigungsshampoo
  • Reinigungspulver

Achten Sie darauf, das richtige Reinigungsmittel zu kaufen, welche nicht die Schläuche und Dichtringe angreifen.

Jetzt Angebote vergleichen!

Hersteller und Marken von Polsterreinigungsgerät

Kärcher

Kärcher zählt zu den führenden Herstellern von Polsterreinigungsgeräten. Der Hersteller bietet komplette Lösungen an – angefangen beim Hochdruckreiniger über den Waschsauger bis hin zu Fenstersaugern und Kehrmaschinen. Unter Kärcher Puzzi wird das Sprühextraktionsgerät beziehungsweise der Waschsauger und Polsterreiniger für die besonderen Ansprüche angeboten. Kärcher legt großen Wert darauf, die Polster- und Teppichreinigungsgeräte stetig zu erweitern und zu aktualisieren, um die besten Ergebnisse bei der Reinigung von Teppichen, Sessel, Sofagarnituren oder Fahrzeugpolstern zu ermöglichen.

Thomas

Der Hersteller bietet spezielle Waschsauger an, die Tierhaare und Milben, aber auch tief sitzenden Schmutz aus Teppichen, Sofas und Polstern entfernen können. Thomas bleibt sich der hohen „Made in Germany“ Qualität treu und setzt auf stetige Weiterentwicklung und Optimierung seiner Polsterreinigungsgeräte.

Berner

Das Polsterreinigungsgerät von Berner ist speziell für Reinigungsarbeiten in Pkw Reparaturwerkstätten, Kfz Aufbereitern und Busunternehmen. Die hochleistungsfähigen Berner Reinigungsgeräte verfügen außerdem über eine Blasfunktion und sind durch ihr geringes Gewicht leicht transportabel.

Güde

Güde ist ein Anbieter von Maschinen und Werkzeugen für den Heim- und Handwerker. Im Der Hersteller setzt zudem auf Nass-Trockensauger mit Saug- und Blasfunktion.

Wie wenden Sie ein Reinigungsgerät richtig an und für welche Reinigungen ist es einsetzbar?

Für den privaten und kleinen Hausgebrauch eignet sich ein günstiges Polsterreinigungsgerät. Größere Häuser mit größerer Wohnfläche oder großen Polstergarnituren haben höhere Ansprüche an ein Polsterreinigungsgerät. Professionelle Waschsauger Lösungen kommen für Anwendungen wie KFZ-Polsterreinigungen und Reinigung von Geschäftsräumen infrage, die nicht nur durch ihre Leistungsfähigkeit, sondern auch mit einer Kontinuität und gleichbleibender Leistung überzeugen.

Polsterreinigung

Behandeln Sie vorhandene Flecke mit der Sprühdüse vor. Anschließend reinigen Sie den Fleck und anschließend den gesamten Teppich. Dadurch lassen sich auch andere Verschmutzungen entfernen und es gibt keine Helligkeitsunterschiede auf dem Polster oder Teppich. Denn, wenn Sie nur den Fleck bearbeiten, so kann es durchaus sein, dass andere Stellen dunkler sind, als die gereinigte Stelle. Nehmen Sie am besten regelmäßig eine Grundreinigung des Teppichs vor, um Helligkeitsunterschiede zu vermeiden. Sollten Sie Haustiere oder Kinder im Haushalt haben, so sollten Sie diese Reinigungstechnik noch häufiger anwenden. Damit können Sie ein Höchstmaß an Hygiene gewährleisten.

Matratzenreinigung

PolsterreinigungsgerätHausstaubmilben nisten sich gerne in Matratzen ein. Hautschuppen im Bett sind eine ideale Nahrungsquelle für Milben. Es nicht aber die Milben selbst, die für Allergiker gefährlich werden können, sondern der Milbenkot löst die Allergien aus. Sie sollten also nicht nur Staub und Bakterien entfernen, sondern auch die Vermehrungsbedingungen für Milben so weit wie möglich reduzieren, um für eine gute Matratzenhygiene zu sorgen. Mit dem Die Art der Matratzenreinigung funktioniert fasertief. Entfernen und waschen Sie die Bettwäsche und saugen Sie die Matratze mit dem Polsterreinigungsgerät ab. Das Wasser und Reinigungsmittel gelangen mit Druck tief in die Fasern der Matratze. Das Polsterreinigungsgerät saugt im gleichen Schritt alles wieder auf. Die Reinigung können Sie auf beiden Seiten der Matratze mit dem Polsterreinigungsgerät durchführen. Lassen Sie die Matratze für einige Stunden unbezogen auslüften, damit diese wirklich ganz trocken ist.

Autopolster

Die Reinigungstechnik von einem Polsterreinigungsgerät ist für Ihre Autopolster sehr zu empfehlen. Um die Autopolster richtig sauber zu bekommen, lohnt sich ein starkes Polsterreinigungsgerät mit dem passenden Kfz Zubehör. Polsterreinigungsgeräte und Waschsauger eignen sich zusätzlich auch für die Autositze.

Weitere geeignete Oberflächen für ein Polsterreinigungsgerät

Sofern Sie über das nötige Zubehör verfügen, können Sie das Polsterreinigungsgerät auch für Hartböden wie Laminat, Parkett, PVC, Fliesen und Stein einsetzen. All diese Untergründe eignen sich hervorragend für den Einsatz von einem Waschsauger.

In diesem Video möchten wir Ihnen gerne zeigen, wie die Reinigung mit einem Polsterreinigungsgerät funktioniert:

Polsterreinigungsgerät im Haushalt

Jetzt Angebote vergleichen!

Die wichtigsten Vorteile eines Polsterreinigungsgeräts nochmal im Überblick:

  • Keine Restfeuchte
  • Geringe Beanspruchung der Textilien und Polster
  • Flexibel einsetzbar auf Teppichböden, Hartböden und Polster
  • Für die Pflege und Reinigen von Autopolster
  • Kein lästiges Nachwischen nötig
  • Einfache Handhabung
  • Gut für die Entfernung von Tierhaaren und Milben geeignet
  • Ergonomisches Arbeiten mit wenig Kraftaufwand
  • Kein Staubsaugerbeutel

Typen Polsterreinigungsgeräte

Waschsauger

  • Ein Waschsauger verfügt über einer Sprühdüse.
  • Mit der Sprühdüse sprühen Sie Reinigungsmittel auf die verschmutzte Fläche.
  • Daher auch die Bezeichnung Sprühextraktionsgerät.

Nasssauger, Nass- und Trockensauger

  • Die Geräte saugen Staub, Dreck, feuchten Schmutz und Flüssigkeiten auf.
  • Es ist keine Sprühdüse vorhanden.
  • Die Sauger sind mit einer Blasfunktion ausgestattet, die zum wegblasen von Laub oder groben Schmutz dient.
  • Diese Gerätetypen sind auch für die Polsterreinigung oder Matratzenreinigung einsetzbar.

Wie funktioniert ein Polsterreinigungsgerät?

Bei einem Polsterreinigungsgerät ergeben sich drei hintereinander folgende Arbeitsvorgänge, die zeitgleich erfolgen:

  • Das Einsprühen der verschmutzten Fläche mit Wasser und Reinigungsmittel.
  • Das Reinigen der Oberfläche mit einer Bürste.
  • Das Absaugen des mit dem Schmutz verunreinigten Wassers.

PolsterreinigungsgerätDer große Vorteil der Reinigungstechnik von einem Polsterreinigungsgerät liegt in den zwei Tanks. Der Frischwassertank wird mit einer Reinigungsflüssigkeit und idealerweise mit lauwarmem Wasser befüllt, um die Reinigungswirkung zu verstärken. Ein weiterer Tank nimmt das dreckige Wasser wieder auf. In seinem grundlegenden Aufbau funktioniert der Waschsauger ebenso wie ein Nasssauger. Der Nasssauger saugt auch Flüssigkeiten auf. Beim Waschsauger kommt ein zusätzlicher Frischwassertank hinzu. Aus dem Frischwasserbehälter – gefüllt mit Wasser und Reinigungsmittel – führt eine Leitung mit Dichtringen über den Saugschlauch und das Saugrohr zum Bürstenkopf vom Waschsauger.

Die verbaute Pumpe erzeugt den nötigen Druck. Durch die gleichzeitige Vorwärtsbewegung bearbeitet die Bürste den verschmutzten Bereich und löst die Schmutzpartikel. Im Anschluss nimmt die Saugbürste das Schmutzwasser wieder auf. Das Schmutzwasser sammelt sich in einem Schmutzwassertank und gelangt nicht erneut in den Reinigungskreislauf. Während Sie beim herkömmlichen Reinigen mit demselben dreckigen Tuch die schmutzigen Stellen putzen, so arbeiten Sie hier nur mit sauberem Wasser. Betätigen Sie den Schalter am Krümmer, um die Reinigungslösung aufzusprühen. Bei normalen Verschmutzungen sprühen Sie die Reinigungslösung in einem Arbeitsgang auf und saugen sie anschließend wieder auf.

Bei sehr starken Verschmutzungen auf einem Sessel oder Sofa, lassen Sie das Reinigungsmittel 5–10 Minuten einwirken, bevor Sie es aufsaugen.

Fragen und Antworten rund um das Polsterreinigungsgerät

Was sind die Vor- und Nachteile von Waschsaugern?

Was sind die Vor- und Nachteile von Waschsaugern?

Waschsauger sind ideal geeignet, um große Flächen zu reinigen und können auch für Reinigung von Autos verwendet werden. Außerdem ist das Arbeiten mit einem Waschsauger rückenschonend, da ein Bücken entfällt und so der Rücken entlastet wird. Ein Waschsauger kann Feuchtigkeit aufsaugen. Billiggeräte können dafür sorgen, dass Teppiche und Polster zu feucht und nicht mehr vollständig trocken werden. Das kann im schlimmsten Fall sogar Schimmel begünstigen.

Kann man ein Polsterreinigungsgerät auch mieten?

Kann man ein Polsterreinigungsgerät auch mieten?

Wer nur selten kleine Reinigungen durchführt, für den lohnt sich durchaus ein Polsterreinigungsgerät zu mieten. Der Vorteil liegt in der Platzersparnis, denn man muss für die wenigen Anwendungen im Jahr keinen zusätzlichen Platz für die doch relativ großen Geräte zur Verfügung stellen Bei so wenigen Anwendungen im Jahr kann es sich dann schon lohnen, ein Polsterreinigungsgerät zu mieten.

Was ist ein Waschsauger?

Was ist ein Waschsauger?

Ein Waschsauger ist ein Multifunktionsgerät, das die Funktionen Staubsaugen, Wischen/Reinigen und Trocknen in einem Arbeitsvorgang vereint. Häufig findet man deshalb auch Bezeichnungen wie „3-in-1“ Gerät. Mit einem Waschsauger können Sie während Sie staubsaugen den Bodengleichzeitig feucht reinigen.

Was kann ein Waschsauger?

Was kann ein Waschsauger?

Ein Waschsauger ist ein wahres Alllround-Talent. Er ist zur Reinigung von Böden gedacht. Das können Teppichböden, Hartböden wie Parkett, Laminat und Fliesen sein. Viele Waschsauger eignen sich außerdem zur Reinigung von Polstermöbeln und anderen Textilien. Mit einem Waschsauger können Sie somit auch Sofas, Matratzen oder die Autopolster gründlich säubern.

Waschsauger oder Dampfreiniger? Was ist besser?

Waschsauger oder Dampfreiniger? Was ist besser?

Die Frage lässt sich nur situationsbedingt beantworten. Ein Waschsauger hat bei der Innenreinigung von Böden den Vorteil, dass er für alle Bodenarten verwendet werden kann. Ein Dampfreiniger eignet sich aufgrund der hohen Dampftemperatur allerdings nicht für temperaturempfindliche Böden. Zudem besitzt der klassische Dampfreiniger keine Saugfunktion. Der Schmutz wird zwar gelöst, aber nicht entfernt. Die Reinigung von Textilien und Polstern können beide Geräte gut erledigen. Der Dampf dringt jedoch meist tiefer ein und tötet Milben ab. Dafür schafft es ein Waschsauger die Oberfläche effizienter zu reinigen und den gelösten Schmutz auch gleich aufzusaugen.

Sollte ich lieber einen Waschsauger oder Teppichreiniger kaufen?

Sollte ich lieber einen Waschsauger oder Teppichreiniger kaufen?

Wollen Sie wirklich ausschließlich Teppiche reinigen, ist die Anschaffung eines Teppichreinigungsgeräts wahrscheinlich sinnvoller. Da eine Wohnung oder ein Haus in der Regel aber nicht nur Teppichboden hat, sollte der Kauf eines Waschsaugers auf alle Fälle in Erwägung gezogen werden. Die kosten zwar etwas mehr, liefern Ihnen aber einen unglaublichen Mehrwert und erlauben es, jede Oberfläche porentief sauber zu halten.

Wie lange beträgt die Trocknungszeit nach der Teppichreinigung?

Wie lange beträgt die Trocknungszeit nach der Teppichreinigung?

Nach der Reinigung muss der Teppich eine gewisse Zeit lang trocknen. Erst danach können Sie ihn wiederverwenden. Die Trocknungszeit ist von Polsterreinigungsgerät zu Polsterreinigungsgerät allerdings unterschiedlich. Bei einem Polsterreinigungsgerät hoher Saugkraft ist die Trocknungszeit wesentlich kürzer. Die hohe Saugkraft des Polsterreinigungsgerätes entzieht dem Teppich schon während der Reinigung viel Wasser. Lassen Sie den Teppich am besten rund zwei bis vier Stunden lang trocknen. Natürlich können Sie die Trocknungsphase auch noch selbst beeinflussen, in dem Sie dem Teppich direkter Sonnenstrahlung oder Wärme aussetzen. Auch das Öffnen der Fenster und Lüften des Raums bewirkt eine schnellere Trocknung.

Aus dem Polsterreinigungsgerät tritt Wasser aus. Woran könnte das liegen?

Aus dem Polsterreinigungsgerät tritt Wasser aus. Woran könnte das liegen?

Tritt bei Ihrem Polsterreinigungsgerät Wasser aus, so ist an der Stelle Vorsicht geboten. Sobald das Wasser mit elektrischen Geräten oder Leitungen in Verbindung kommt, so könnte es wirklich lebensgefährlich für Sie werden. Zum einen kann es daran liegen, dass der Deckel nicht richtig auf dem Schmutzwassertrank sitzt oder dass die Dichtungen defekt sind. Daher kontrollieren Sie am besten beide Möglichkeiten. Tauschen Sie die alten Dichtungen wenn erforderlich gegen neue Dichtungen aus. Tritt dann immer noch Wasser aus Ihrem Polsterreinigungsgerät aus, so liegt die Ursache sicher am Tank – der Tank ist defekt. Lassen Sie diesen bitte von einem Fachmann austauschen. Sofern auf Ihrem Polsterreinigungsgerät noch Garantie besteht, wenden Sie sich direkt an den Hersteller. Nehmen Sie Kontakt auf und vereinbaren Sie einen Technikertermin, der sich das Gerät vor Ort ansieht. Sollte der Fehler nicht vor Ort behoben werden können, so muss es an den Hersteller geschickt werden.

Schadet häufiges Reinigen mit dem Polsterreinigungsgerät den Boden?

Schadet häufiges Reinigen mit dem Polsterreinigungsgerät den Boden?

Jeder möchte in einer hygienisch sauberen Wohnung leben, in der es weder Schmutz noch Staub gibt. Leider gehört Schmutz und Staub zu unserem alltäglichen Leben. Durch ein häufiges Putzen können Sie ein hohes Maß an Hygiene erreichen. Wenn Sie dann noch mit einem Polsterreinigungsgerät arbeiten, so würden Sie am liebsten jede Woche Ihre Teppiche, Polster und Böden reinigen. Zu häufiges Reinigen schadet auf Dauer allerdings Ihren Teppichen, Polstern und Böden. Die Farben der Untergründe blassen schneller aus und die Schutzschicht maximal einmal im Monat eine Grundreinigung mit dem Polsterreinigungsgerät durchzuführen.

Welches Reinigungsmittel sollte man verwenden?

Welches Reinigungsmittel sollte man verwenden?

Die Hersteller Kärcher oder Thomas bieten für die Polsterreinigungsgeräte spezielle Reinigungsmittel in Form von Kartuschen oder Tabs an. Die Reinigungsmittel sind speziell auf das jeweilige Polsterreinigungsgerät abgestimmt. Vom Hersteller ist gewährleistet, dass diverse Pumpen, Ventile sowie Zu- und Ableitungen des Waschsaugers keinen Schaden bekommen. In der Regel spricht nichts dagegen, auch Reinigungsmittel aus dem Supermarkt zu verwenden. Achten Sie lediglich darauf, dass die Reinigungsmittel für die Oberflächen, die Sie reinigen möchten, geeignet sind. Sie sollten das Polsterreinigungsgerät nach jeder Benutzung von Schmutz- und Wasserresten befreien. Damit vermeiden Sie, dass sich diese nicht in schwer zugänglichen Bereichen ablagern.

Wie pflegt und wartet man ein Polsterreinigungsgerät?

Wie pflegt und wartet man ein Polsterreinigungsgerät?

Trennen Sie im ersten Schritt Ihr Polsterreinigungsgerät komplett vom Strom. Führen Sie nach einem längeren Gebrauch die Wartung durch. Sollten Sie Ihr Polsterreinigungsgerät nur gelegentlich nutzen, reinigen Sie es einmal im Halbjahr. Nutzen sie klares, warmes Wasser, um das Polsterreinigungsgerät zu reinigen. Spülen Sie alle Rohre und Leitungen durch. Ein trockenes Tuch zur äußeren Reinigung lässt Ihr Polsterreinigungsgerät optisch neuwertiger aussehen. Lassen Sie alle Teile trocknen. Sollten hartnäckige Verschmutzungen die Düsen und Rohre verstopfen, so können Sie vor der Hauptreinigung die interne Waschfunktion nutzen. Sie können klares Wasser in die Behälter geben und mit Druck den groben Schmutz entfernen. Ist Ihr Polsterreinigungsgerät sauber, denken Sie auch an den Auffang- und Nutzwasserbehälter. Die Behälter sollten Sie aus hygienischen Gründen mit reinigen.

Kann man Polster aus Mikrofaser mit dem Polsterreinigungsgerät reinigen?

Kann man Polster aus Mikrofaser mit dem Polsterreinigungsgerät reinigen?

Polster aus Mikrofaser sind mit bestimmten Buchstabenkombinationen gekennzeichnet. Der Buchstabe W steht für ein Reinigungsmittel auf Wasserbasis. Das bedeutet, Sie können die Fleckenentfernung mit dem Polsterreinigungsgerät vornehmen. Der Buchstabe S steht für ein wasserfreies Reinigungsmittel. Hier müssen Sie die Reinigung ohne Wasser und eben ohne Polsterreinigungsgerät vornehmen. Reinigen Sie das Möbelstück dann bitte nur mit wasserfreien Reinigungsmitteln wie zum Beispiel klarem Alkohol. Ein Lösungsmittel zur Textilreinigung, Waschbenzin oder ähnliche Reinigungsmittel eignen sich natürlich auch. Die Buchstabenkombination S/W steht für beide Varianten. Bei dem Buchstaben X dürfen Sie das Möbelstück lediglich nur absaugen.

Jetzt Angebote vergleichen!

Fazit

Bei einem Polsterreinigungsgerät gibt es in Sachen Tiefengründlichkeit nichts auszusetzen. Ob sich die Anschaffung eines professionellen Polsterreinigungsgeräts allerdings für Sie lohnt, hängt davon ab, wie oft das Polsterreinigungsgerät zum Einsatz kommt, wie viel Fläche zu reinigen ist und wie stark die Verschmutzung ist.

Ein Polsterreinigungsgerät gehört in jeden Haushalt, um Tierhaare aus Polstern sowie die Matratzenreinigung. Mit einem Polsterreinigungsgerät erreichen Sie eine hygienische und gründliche Reinigung – in einem Arbeitsvorgang. Kein aufwändiges Schrubben mehr in unbequemer Haltung. Für jeden Zweck und Geldbeutel ist ein passendes Polstereinigungsgerät verfügbar.

Schauen Sie sich online Angebote zu Polsterreinigungsgerätenund die dazugehörigen Produktempfehlungen an. Sie werden online auch viel häufiger Angebote und Aktionen finden, als im Fachhandel. Wir hoffen, dass wir Ihnen mit diesem Artikel über das Thema Polsterreinigungsgerät bei der Auswahl weiterhelfen konnten.

Kärcher Puzzi 8/1 C Trommel 1200W Schwarz - Grau - Gelb, 1.100-225.0
von Kärcher
  • PUZZI 8/1 C
  • KÄRCHER Waschsauger Puzzi 8/1 C - 11002250
  • Direkt vom Reinigungs- Fachhandel
Waschsauger Teppichreiniger HYDRO 7500
von Albatros International GmbH
  • Ein Gerät - vier Funktionen: 1.) Staubsauger 2.) Nass- & Trockensauger 3.) Waschsauger & Teppichreiniger: shampoonieren und absaugen in einem Arbeitsgang 4.) Blasfunktion
  • Zur einer richtigen Teppichpflege gehören, neben häufigem Staubsaugen, regelmäßige Waschgänge. Mit dem HYDRO 7500 können Sie die Waschgänge künftig spielend leicht selbst erledigen und sich die teuren Spezialisten und Leihgeräte sparen.
  • Doch der HYDRO 7500 reinigt nicht nur effizient Teppiche und Teppichböden, sondern auch Polstermöbel, Fliesen, Autositze, PVC, Marmor, Kunststoff und vieles mehr!
  • Für die Trockensaugung kommt eine echte Innovation zum Einsatz: ein wiederverwendbarer Staubbeutel! Der Staubbeutel des HYDRO 7500 hat eine abnehmbare Verschlussklammer, die es erlaubt den Staubbeutel einfach zu leeren. Das schont die Umwelt und Ihren Geldbeutel!
  • Leistung: max. 1200 Watt; Saugleistung: 16 kpa; Kesselvolumen: 20 Liter; Reinigungsmitteltank: 4 Liter; Netzkabellänge: 5 Meter; GS geprüft, Abmessungen (HxBxT): 53 x 36 x 36cm, Gewicht: 5,7kg (netto)

Siehe auch

Bügelbrett für Dampfbügelstation

Sie möchten das leidige Bügeln angenehmer gestalten und “liebäugeln” mit eine Dampfbügelstation. Nur welches Bügelbrett für …