Home / Entertainment / Satelliten-Receiver

Satelliten-Receiver

Abbildung
Vergleichssieger
TechniSat TECHNISTAR S2
Unsere Empfehlung
Xoro HRS 8660
DigiQuest 8010HD
Echosat 20700
Anadol HD 200
Edision proton
ModellTechniSat TECHNISTAR S2Xoro HRS 8660DigiQuest 8010HDEchosat 20700Anadol HD 200Edision proton
Unser Vergleichsergebnis
Bewertung1,2Sehr gut
Bewertung1,4Sehr gut
Bewertung1,5Gut
Bewertung1,6Gut
Bewertung1,7Gut
Bewertung1,9Gut
Kundenbewertung
1453 Bewertungen

752 Bewertungen

93 Bewertungen

72 Bewertungen

130 Bewertungen

298 Bewertungen
HerstellerTechnisatXORODigiquestSonstigeAnadolEdision
EmpfangHDTV (MPEG-4 & 2), SD (MPEG-2)HDTVHDTV, MPEG-2, MPEG-4, H.264HDTV, MPEG-4/AVC, MPEG-2 MP @ ML, MP @ HLHDTV, MPEG-4/AVC, MPEG-2 MP (at) ML, MP (at) HLHDTV, frei empfamgbare Sender
FarbeSchwarzSchwarzSchwarzSchwarzSchwarzSchwarz
Abmessung28.00 x 3.70 x 13.50 cm16,8 x 11,8 x 4 cm18 x 12 x 4 cm5 x 18 x 22 cm8 x 16 x 3 cm11,5 x 8,5 x 2,5 cm
PVR ReadyJaJaNeinJaNeinNein
HDMI Ausgänge111111
EthernetJaJaNeinNeinNeinNein
Vorteile
  • Unterstützt CI+, super Bild -und Tonqualität, einfache Bedienung
  • Internetfähig, PVR Ready (Aufnahmefunktion)
  • einfache Bedienung, gut lesbares Display
  • PVR Ready (Aufnahmefunktion), kompatibel mit mehrsprachigen Programmen
  • Internetfähig, vorinstalliert sind 9 Spiele, mehrsprachiges Bildschirmmenü
  • HDTV, Einfach zu benutzendes Menü, Mediaplayer
Nachteile
  • kein Internetzugang
  • Keine CI+ unterstütztung
  • kein CI+ Slot
  • kein CI+ Slot
  • Langer Suchlauf
  • kein CI+ Slot
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen!
Vergleichssieger
TechniSat TECHNISTAR S2
Nachteile
  • kein Internetzugang
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen!

1453 Bewertungen
EUR 129,99
€ 97,97
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Unsere Empfehlung
Xoro HRS 8660
Nachteile
  • Keine CI+ unterstütztung
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen!

752 Bewertungen
€ 37,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
DigiQuest 8010HD
Nachteile
  • kein CI+ Slot
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen!

93 Bewertungen
€ 33,33
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Echosat 20700
Nachteile
  • kein CI+ Slot
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen!

72 Bewertungen
€ 29,70
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Anadol HD 200
Nachteile
  • Langer Suchlauf
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen!

130 Bewertungen
€ 36,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Edision proton
Nachteile
  • kein CI+ Slot
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen!

298 Bewertungen
€ 25,25
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Das wichtigste in Kürze

Damit Sie Ihr Fernsehprogramm empfangen können, brauchen Sie einen Satelliten Receiver, eine Antenne oder eine Satellitenschüssel mit Empfangseinheit. Diese Empfangseinheit nennt man LNB. LNB steht für Low-Noise-Block-Converter. Das LNB ist dafür da bei einem schwachen Signal eine besser empfangbare Frequenz zu finden, damit das Signal nicht gestört, beziehungsweise nicht unterbrochen wird. Es gibt mehrere Arten von LNB‘s auf die wir gleich näher eingehen und Ihnen die Unterschiede aufzeigen.

Die Installation eines Satelliten Receivers ist einfacher als es den Anschein hat. Wir erklären Ihnen weiter unten im Beitrag, wie Sie Ihren Receiver richtig anschließen. Zur Veranschaulichung haben wir Ihnen einige Bilder und ein Installationsvideo beigefügt.
Je nach Einsatzzweck gibt es verschiedene Arten von Satelliten Receivern. Wir gehen später näher darauf ein. Es gibt für alle Vorlieben den richtigen Satelliten Receiver. Wir zeigen Ihnen im Verlauf dieses Textes welche es gibt.

Es gibt Satelliten Receiver mit verschiedenen Empfangsqualitäten. Welche Qualitäten es gibt und welche für Sie die richtige ist, verraten  wir Ihnen weiter im Text. Nicht nur der Satelliten Receiver ist bei der richtigen Auflösung relevant. Was noch zu beachten ist erfahren Sie weiter im Text.

Worauf sollten Sie beim Kauf achten? Satelliten Receiver

 

Es gibt verschiedene Empfangsarten von LNB’s

  1. Single LNB (1 Anschluss)
  2. Twin LNB (2 Anschlüsse)
  3. Quattro LNB (4 Anschlüsse)
  4. Octo LNB (8 Anschlüsse)

 

 

Das​ ​Single-LNB steht​ ​nur​ ​für​ ​einen​ ​Satellitenreceiver mit nur einem Antennenanschluss​ zur Verfügung.​ ​​Es wird von der ​SAT-Schüssel​ mit einem digitaltauglichen Antennenkabel (Koaxialkabel) ​mit dem Receiver​ verbunden.

Bei einem​ ​Twin-LNB​ können bis zu​ ​zwei​ ​SAT-Receiver​ ​angeschlossen werden.​ ​Verbinden​ ​Sie​ ​vom​ ​LNB​ ​zu​ ​jedem​ Satelliten​ ​ Receiver​​ ​je​ ​ein​ ​ ​Antennenkabel (digitaltauglich), ​ebenfalls wie beim Single-LNB das​ ​Koaxialkabel.

 

Das müssen Sie beim Kauf eines Satelliten-Receivers beachten

Hochauflösendes​ ​Fernsehen​ ​ist​ ​die​  Zukunft.​ ​ Mit einem Satelliten Receiver können Sie heutzutage​ ​ immer​ ​ ​mehr ​ HD​ Programme empfangen.​ ​Voraussetzung dafür​ ​ist zum einen ein entsprechendes​ HD​TV-Gerät und zum anderen​​ ​ein​ ​HD-fähiger​ ​Satelliten​ ​Receiver.  Im​ ​nachfolgenden​ ​Text möchten wir Ihnen die Entscheidung erleichtern.​

Wenn​ ​Sie​ ​besonders​ ​komfortabel​ ​HDTV​ ​genießen​ ​wollen​ ​empfiehlt​ ​sich​ ​ein​ ​Satelliten​ ​Receiver​ ​der über​ ​folgende​ ​Ausstattung​ ​verfügt: 

  • HDMI Anschluss
  • USB 2.0
  • CI- oder CI-Plus-Slot
  • PVR Funktion
  • SD-HD-Upscaler
  • Twin-Tuner Funktion
  • Netzwerk Anschluss
  • Externe Festplatte
  • Empfangsarten: Dvb-T, Dvb-S und Dvb-C

PVR​ ​bedeutet​ ​Personal ​ Video​ ​ Recorder. Das bedeutet ganz einfach, dass ​ Sie​ ​ damit​ ​ Filme​ ​ und Serien​ ​ aufnehmen können.​ ​ Beim​ ​ Upscaling​ wird​ ​das ​ Bild​ ​ auf​ ​ eine​ ​ höhere​ Bildqualität​ hoch skaliert.​​ ​Das verbessert die Bildqualität, erreicht aber nicht die​ ​Qualität ​ ​von​ ​HDTV​. Mit​ ​der​ ​Twin-Tuner​ ​Funktion​ ​ist ​es​​ ​möglich eine Sendung zu schauen, und parallel eine andere Sendung aufzunehmen.​

 

Nicht jeder Satelliten-Receiver verfügt über eine automatisierte Einrichtungsfunktion

Wenn​ ​Sie​ ​es​ ​besonders​ ​bequem​ ​haben​ ​wollen,​ ​sollten​ ​Sie​ ​darauf​ ​achten,​ ​dass​ ​Ihr​ ​Satelliten​ ​Receiver über​ ​eine​ ​automatisierte​ ​Einrichtungsfunktion​ ​verfügt.

Worauf sollten Sie bei der Ausstattung eines Satelliten Receivers achten?

Die​ ​Verwendung​ ​von​ ​zwei​ ​Fernbedienungen​ ​im​ ​Alltag​ ​kann​ ​lästig ​ sein.​ ​ Deshalb​ ​ sollten​ ​ Sie​ ​ bei​​m Kauf​ Ihres​ ​Satelliten​ ​Receivers​ ​darauf​ ​achten,​ ​dass​ ​man​ ​mit​ ​der​ ​Fernbedienung,​ ​ein​ ​zwetes​ ​Gerät​ ​bedienen ​ kann.​ Mittlerweile​ ​gibt ​ es​ ​ Satelliten​ ​ Receiver, ​ die​ ​ über​ ​ eine​ ​ Fernbedienung​ ​ verfügen,​​  die​ ​ man​ ​ programmieren​ kann.​ ​Einfacher ​ wird​ ​ es​ ​ natürlich,​ ​ wenn​​  der​ ​ ​Receiver ​ und​ ​ der​ ​ Fernseher​ ​ von​ ​ ​der ​ gleichen​ ​ Marke​​  sind.​ Dieses​ ​ist​ ​aber​ ​nicht​ ​zwingend​ ​notwendig.

Satelliten Receiver

Marken von Satelliten Receiver 

 

Topfield:

Die Satelliten Receiver von Topfield haben eine erstklassige Bild und Tonqualität. Welche mit den richtigen Video und Audioausgängen gewährleistet wird. Die Installation von Topfield Receiver ist sehr einfach und problemlos. Zudem haben sie einen sehr geringen Stromverbrauch.

TechniSat:

TechniSat​ ​bietet bei seinen Satelliten Receiver ein oder mehrere USB Anschlüsse, um eine oder sogar mehrere Festplatten anschließen zu können. Die meisten Receiver von TechniSat verfügen über einen Smart Card Slot und sind HD+ fähig.

HUMAX:

Alle neuen HUMAX Satelliten Receiver sind bieten eine hochauflösende Bildqualität in HD. Die meisten HUMAX Receiver verfügen über eine integrierte Festplatte um Aufnahmen zu speichern. Auch ein USB Anschluss ist bei den HUMAX Produkten mittlerweile Standard. Auch eine Internetverbindung gewährleisten die meisten Receiver dank eines Ethernet Anschlusses. HUMAX Satelliten Receiver sind besonders für ihr hochmodernes und schlankes Design bekannt.

Panasonic:

Panasonic bietet nicht so viele Satelliten Receiver an, allerdings sind die angebotenen Satelliten Receiver von Panasonic sehr leistungsstark. Zudem haben die meisten eine integrierte Festplatte mit mindestens 500GB. Außerdem sind die meisten Receiver mit W-LAN ausgestattet und sind HD+ fähig.

Samsung:

Bei den Samsung Satelliten Receiver können Sie mit einem HDMI Anschluss rechnen, denn dieser ist bei Samsung mittlerweile Standard. Desweiteren besitzen diese oft einen Twin Tuner für das parallele Aufzeichnen und schauen. Und die Installation der Samsung Receiver geht sehr schnell und einfach.

Satellitenreceiver dieser Marken haben stets eine gute Kundenbewertung.

Wie schließen Sie Ihren Satelliten Receiver richtig an? Welche Schritte sind dafür zu befolgen?Satelliten Receiver

 

 

1. Richtig anschließen

Digitale Satelliten-Receivers​​ haben viel mehr​​ Anschlussfelder, ​als​ ​die​​ ​älteren​ ​analogen​ ​Geräte.​ ​Darunter​ be​finden​ ​sich​ ​zwei F-Buchsen,​ ​mit denen man die Kabel vom LNB anschließt.​ Digitale ​Satelliten Boxen sind mit Tunern ausgestattet,​  welche​ je ​​einen​ ​SAT-ZF Ein –und​ ​Ausgang​ ​in​ ​Form​ ​einer​ ​F-Buchse besitzen.​ ​An​ ​jener ​ist mit​ der ​Bezeichnung „LNB IN“, der LNB Satellitenschüssel anzuschließen. Darüber empfängt​ ​der​ ​Receiver ​ die​ ​ Satelliten Signale​.​ ​ Neben Verarbeitung der Satelliten Signale im​ ​Tuner,​ werden die Signale auch​ ​durch​ ​den Satelliten Receiver​ durch ​geleitet​ ​und​ ​an​ ​der​ ​zweiten F-Buchse (​​mit​ ​“LNB​ ​OUT“ gekennzeichnet)​ ​wieder​ ​ausgeleitet.​ ​An​ ​ihr​ ist es möglich ​ ​einen​ ​zweiten ​ Receiver​ ​ anzuschließen,​ ​ dessen Empfängnis von Programmen dann durch den ersten Receiver fließt.​ Wurde​ ​ die​ Satellitenschüssel​ ​​angeschlossen,​ aber an der Ausgangsbuchse, ​ist ​ein​ ​Empfang​ ​nicht möglich. Typische HD-Receiver können Sie auf drei verschiedene Arten mit dem Fernsehgerät verbinden. Neben ​dem altbekannten Scartanschluss, gibt es noch ein Cinch-AV-Ausgang und​ einen HDMI-Anschluss.​  Erst –und Zweitgenanntes ​werden allerdings​ ​immer seltener verwendet.​ ​Nur​ ​über​ ​letztere​ Anschlussmöglichkeit ​wird​ ​die ​Bildqualität​​ ​hochauflösend ​ übertragen.​ ​Aus diesem Grund sollten Sie sich ein HDMI-fähiges Gerät und Receiver anschaffen. ​​Ein Scartanschluss oder Cinch-AV-Ausgang​ ​ist sinnvoll,​ ​wenn​ ​Sie ​noch​ ​einen​ ​DVD-​ ​oder​ ​Videorekorder ​ ​verwenden.​ ​ Diese nehmen​ ​ nämlich​ nur ​ analoge​ ​ Signale​ entgegen.​ Diese Signale sind in SD-Qualität.​ Interessant ist auch der vorhandene​ ​USB-Anschluss​.​ ​Die​ ​meisten ​ aktuellen​​  Satelliten​ ​ Receiver​ ​ verfügen über einen​ ​ ​USB-Anschluss​ ​oder​ ​einer​ ​internen​ Festplatte,​ die​ ​ Aufnahmen​ ​ ermöglicht.​ Dadurch​ ​können​ ​Sie​ ​Ihren​ ​Satelliten​ ​Receiver​ ​ganz einfach ​zu​ ​einem​ ​Rekorder machen,​ ​mit dem man​ ​TV-Sendungen​ ​aufzeichnen​ ​kann.

2. Software Update

Ein​ ​Digitaler Satelliten Receiver​ ist ​eine Art​ Computer,​ ​denn in dieser arbeitet eine Software, welche die ganzen Befehle verarbeitet. ​Diese ist aber auch dafür da, zu bestimmen, über welche Funktionen das Gerät verfügen kann. Bei den neueren​ ​​Boxen​ ​werden​ ​oft​ ​Updates mit angeboten​.​ Durch die Updates werden​ Fehler in der Software​ beseitigt​ ​und​ ​auch weitere​ ​Funktionen aktualisiert und auf den neusten Stand gebracht.​ ​​Somit hat ​eine​ ​Box​ ​mit​ ​aktualisierter Software​ ​nicht​ ​nur ​ mehr zu bieten,​ ​sondern sie​ funktioniert auch flüssiger.​ Diese ​​Software-Updates ​werden​​​ ​ganz einfach​ ​über​ ​Satellit​ ​bewerkstelligt.​ ​Des Weiteren werden Sie über neue Updateversionen und den dazugehörigen „know-how“- Anleitungen informiert. Diese informationen erhalten Sie auch auf den Herstellerhomepages. ​

3. Benutzereinstellungen anpassen

In der Werkseinstellung erscheint die Menüübersicht des Satelliten Receivers. Es kann sein,​ ​dass​ ​die​ ​Menüsprache​ ​auf​ ​Englisch​ ​ist.​ ​Aber​ ​keine​ ​Angst, Sie können die Menüsprache jederzeit in den Benutzereinstellungen individuell ändern.​ Außerdem ist es Ihnen möglich, die Sprache für ausgewählte Sender zu bestimmen.​ Viele Sender im Free TV, als auch im Pay-TV bieten mehrere Tonspuren an.Somit können Sie problemlos Spielfilme oder Serien in der jeweiligen Originalsprache empfangen. ​In den Spracheinstellungen wird die erste Tonspur festgelegt, so bleibt der deutsche Ton stets erhalten, wenn Sie durch die Kanäle schalten. Per wenigen Knopfdrücken können Sie bequem zwischen Tonspuren wechseln. Sofern es vom Hersteller angeboten wird, können Sie auch​​ ​ Untertiteleinblendungen​​ festlegen.​Die digitalen Standard-SAT-Receiver sind vorprogrammiert, um Astra 19,2 Grad Ost zu empfangen. Wenn Sie beispielsweise mehrere Satellitenpositionen empfangen möchten, muss dies erst in den Antenneneinstellungen aktiviert werden. ​​Die​ ​einzelnen​ ​Positionen​ ​werden​ ​über​​ ​DiSEqC-Schaltbefehle angesteuert, wobei​ jedem ​ Satelliten​ bestimmte​ ​ Schaltbefehle​ ​ zugeordnet sind.​​ Die LNBs sind an einem Multischalter oder an einem DiSEqC Relais angeschlossen. Dies ist gleichzeitig die Reihenfolge der Schaltbefehle. Individuell werden dazu Parameter vorgegeben, die am Receiver eingerichtet werden, allerdings für jeden Satelliten einzeln. In den „Antenneneinstellungen“ befindet sich in der obersten Zeile der erste zu konfigurierende Satellit, den Sie auswählen müssen. In der Grundeinstellung wird normalerweise Astra 19,2 Grad Ost, beziehungsweise Astra 1, angezeigt. Für den Fall, dass Astra bereits empfangen wird, finden Sie die Werkeinstellungen für diesen Satelliten unter „DiSEqC“ beziehungsweise „DiSEqC Port“.Um eine weitere Satellitenposition einzurichten, müssen Sie diese in der ersten Zeile aus einer bereits vorhandenen Liste auswählen. ​Als nächstes ​ordnen​ ​Sie​​ ​die​ ​nötigen Schaltkriterien ​ zu.​ ​ Sobald​ ​ die​ ​ SAT-Antenne​ ​ bis​ ​ ​zu ​ vier​​  Satelliten​ ​​empfangen soll, ​ sollten Sie​ unter​ ​ „DiSEqC“​, die Auswahl „DiSEqC​ ​1.0″​ ​einstellen.​ ​Wenn​ ​es​ ​sich allerdings​ ​um​ eine​ ​ umfangreiche​ ​ Multifeed-Anlage​ ​ handelt, welche für​ ​ bis​ ​ ​zu 16​ ​Orbitalpositionen ausgelegt ist,​ ist die Auswahl​ ​“DiSEqC​ ​1.1″​ ​hier die​ ​richtige​ ​Wahl.Die Begriffe ​“DiSEqC​ ​1.2″​ ​und​ ​“USALS“ ​ bedeuten, dass​ sich​ um Steueroptionen für drehbare Schüsseln handelt. Für „DiSEqC Port“ müssen Sie die Ports 2 bis 4 nutzen, da in diesem Fall Port 1 für Astra 19,2 Grad Ost genutzt wird. ​Welcher​ ​der​ ​richtige Port​ ​ist,​ ​können​ ​Sie​ ​anhand​ ​der​ ​Signal- ​ und​ ​ Qualitätsstärkeanzeigen erkennen. Dafür sollten Sie sich allerdings etwas Zeit lassen, da diese Anzeigen erst nach einigen Sekunden reagieren.

4. Kanalsuche

Bei der ersten Nutzung​ ​ sollten​ ​ Sie​​​​ ​ auf jeden Fall einen Sendersuchlauf​ ​ durchführen,​ denn​ ​die​ vorprogrammierten Sender​ sind​​ meistens​ ​ nicht​ ​ wirklich​ ​ aktuell.​ Es gibt​ ​nur​ ​wenige​ ​Hersteller,​ ​welche​ ​ihr​ ​Sender​-Update ​über Satellit anbieten​, ​und ​ somit​ ​ für​ einen ​​aktuellen​ ​Stand​ ​und mehr Sender sorgen.

5. Sendersuchlauf im Detail

Sie können beim Sendersuchlauf wählen, zwischen dem automatischen und dem manuellen Suchlauf. Wenn Sie es bequemer möchten, nutzen Sie den automatischen Suchlauf. Der durchsucht automatisch alle Transponder, und speichert direkt alle gefundenen TV und Radiosender ab. Der automatische Suchlauf hilft allerdings nur teilweise, denn er durchsucht nur die vorprogrammierten Transponder. Neue digitale Transponder programmieren Sie am besten im manuellen Sendersuchlaufmenü. Dazu starten Sie die Menüoberfläche des Satelliten Receivers. Dies tun Sie, indem Sie die Menütaste drücken. Dort gehen Sie vom Punkt „Installation“ zu dem Punkt „Kanalsuche“ über.

6. Sender sortieren

Diese Funktion ist bei verschiedenen Modellen direkt auswählbar. Wählen Sie die“Manuelle Suche“ aus. In einzelnen Abschnitten geben Sie dann die Symbolrate, Modulationsart, Polarisation und Empfangsfrequenz ein. Bestimmte Geräte​ erfordern auch noch zusätzlich​ ​die​ ​Eingabe​ ​der​ ​Fehlerkorrektur​ ​(FEC).​ ​ Sobald ​Sie​ ​einen​ ​Transponder​ ​eingegeben haben, wird sofort im manuellen Sendersuchlaufmenü ein Scan durchgeführt. Dabei wird jedoch​ ​nur​ ​der​ ​eben​ ​programmierte​ ​neue​ ​Transponder​ ​berücksichtigt. Nach dem Scan werden die gefundenen Sender​ am​ ​ Ende​ ​ der​​  Kanalliste​ ​ aufgelistet.​ ​ Hiernach müssen die Arbeitsschritte für die noch nicht programmierten Transponder wiederholt werden. Am​ ​ einfachsten​ ist​ ​es,​ ​wenn​ der​ ​Receiver​ ​über einen​ ​Blindscan verfügt​.​​  Dabei​ ​ handelt​ ​ es​ ​ sich​ ​ um​ ​ einen​ vollständigen​ ​Sendersuchlauf,​ ​bei​ dieser, ​der​ ​Receiver​ ​alle von ihm​ ​empfangenen​ ​Signale​ ​selbst auswertet. Während​ ​der​ ​Sendersuche, ​ werden alle​ ​ neu​ ​ gefundenen​ ​ ​Kanäle ​ am​​  Ende​ ​ der​​ ​Senderliste angehängt.​ ​Um diese normal nutzen zu können,​ ​müssen​ ​Sie​ ​die​ ​gefundenen Kanäle​ ​manuell​ auf die Speicherplätze verschieben. Dazu rufen Sie in der Menü Oberfläche den Punkt​​ „Senderliste​ ​​bearbeiten“ ​​auf.​ Hier können Sie sich ihre eigene Senderliste zusammenstellen, zum Beispiel die Reihenfolge ändern oder nicht brauchbare Sender löschen. Dazu sollten Sie schon 1 bis 2 Stunden Ihrer Zeit einplanen. Es ist allerdings ​ein​ ​Aufwand,​ ​der​ ​sich​ definitiv lohnen wird für Sie.​ Zum einen um sich eine lange Sendersuche zu ersparen, oder aber auch den Überblick über seine favorisierten Sender zu behalten. Dafür ist die Möglichkeit sich eine Favoritenliste erstellen zu können auch sehr vorteilhaft. Diese Funktion unterstützen mittlerweile alle gängigen Satelliten Receiver. Diese ist auch bereits auf der Fernbedienung meist mit einem Herz oder der Abkürzung FAV gekennzeichnet.

Um Ihnen die Installation Ihres Satelliten Receivers zu vereinfachen, haben wir Ihnen hier ein Video beigefügt.​ ​Wir​ ​hoffen,​ ​dass​ ​Ihnen​ ​dadurch​ ​die​ ​Installation​ ​vereinfacht​ ​wird.

Anschließen eines Satelliten Receivers

Verschiedene Arten von Satelliten-Receivern

  • FTA-Receiver
  • Satelliten Receiver mit CA-Modul
  • CI-Receiver
  • Satelliten Receiver mit PVR Funktion
ProduktFree-to-a-ReceiverReceiver mit CA-ModulCI-ReceiverPVR-Receiver
BeschreibungDiese Satelliten Receiver können nur frei empfangbare Sender empfangenCA= Conditional Acces bedeutet beschränkter ZugangCI=Common Interface, ein oder mehrere Einschubfächer an der Set-Top-Box, eine Smartcard kann mithilfe eines Moduls eingeführt werdenGibt es in zwei Ausführungen, „Ready-Receiver“ = keine Festplatte, können mit USB Datenspeichern aufgerüstet werden.

„Festplattenreceiver“= verfügen über eine eingebaute Festplatte

VorteileKostengünstigVerschlüsselte Programme können empfangen werden, mittlere PreisschieneAlle Verschlüsselungssysteme können entschlüsselt werdenKönnen dank CI-Schnittstelle alle Verschlüsselungssysteme entschlüsseln; Time Shift ist nutzbar
NachteileKeine verschlüsselten Sender empfangbar (z.B. Pay TV, wie Sky DE)auf bestimmtes Verschlüsselungssystem festgelegt, können nicht aufgerüstet werdenKönnen nicht in allen Kabelnetzen verwendet werden
Man muss tief in die Tasche greifen

Satelliten Receiver

 

Satelliten Reveiver mit UHD, 4k oder sogar 8k

Wer sich mit der Fernsehtechnik ein wenig auskennt, kennt die Begriffe UHD und 4K oder 8K. UHD steht für Ultra High Definition. Es steht also für sehr hoch aufgelöste TV-Bilder mit sehr vielen Pixeln. Es gibt zwei Versionen von UHD, die als 4K und 8K bezeichnet werden. Die Ziffern haben hier durchaus eine wichtige Bedeutung. Beim Fernsehen mit 4K ist die Auflösung vier Mal besser als beim heutigen ,,normalen“ Full HD.​ Bei 8K ist die Auflösung des Bildes um einen Faktor zwei besser. Die Zahl der Bildpunkte beträgt bei 4K mithin 3840 x 2160 ppi und bei 8K sogar 7680 mal 4320 ppi.

Die Abkürzung ppi steht für Pixel per Inch. Die Bildrate beträgt in beiden Fällen 120 Hertz, was 120 TV-Bilder pro Sekunde sind. Der Ton beim UHD-Standard ist geradezu unglaublich. Es gibt insgesamt 24 Kanäle, darunter ist zu verstehen, dass zehn Kanäle den Zuschauer auf Höhe seines Kopfes beschallen sollen, neun von oben und drei von unten. Zwei weitere Tonkanäle ​ sind​ ​ ausschließlich​ ​ für​ ​ außergewöhnliche​ ​ Effekte​​  im​  ​Tieftonbereich​ ​zuständig.

Die gängigen Satelliten Receiver die im Laden oder im Internet zu kaufen sind, sind meistens in HD oder HD+. Satelliten Receiver in UHD(4K) sind auch aufgrund ihres Preises sehr selten. Dagegen sind Satelliten Receiver in 8K noch viel seltener. Derzeit ist der Preis dafür noch sehr hoch, aber das ändert sich meistens mit der Zeit.Die meisten einfache Fernsehprogramme werden auch nur in HD ausgestrahlt. Es nur sehr wenige und verschlüsselte Sender, die eine Auflösung von 4K anbieten. Es macht also wenig Sinn einen Satelliten Receiver mit höherer Auflösung zu wählen. Es gibt mittlerweile Streaming-Dienste, die für akzeptable Preise, Filme und Serien in 4K anbieten.​

Fragen und Antworten zum Satelliten-Receiver

 

Welchen Satelliten Receiver brauchen Sie?

Welche Art von Satelliten Receiver für Sie der richtige ist, hängt von Ihren Vorlieben ab. Die Auswahl auf dem Markt ist sehr groß und unüberschaubar. Deshalb soll Ihnen unser Beitrag dazu weiterhelfen, und Sie dabei unterstützen eine Übersicht zu bekommen und den für Sie richtigen Satelliten Receiver auszuwählen. Wenn Sie gerne Sendungen aufnehmen wollen, dann wählen Sie einen Receiver mit PVR Funktion. Zudem gibt es Satelliten Receiver mit einer internen Festplatte. Und es gibt Satelliten Receiver mit der Möglichkeit eine externe Festplatte über den USB Port anzuschließen, und die Aufnahmen dort zu speichern. Auch gibt es mittlerweile Satelliten Receiver mit Internetzugang. Auf diesen sind unter anderem Apps wie zum Beispiel Wetterdienste vorinstalliert. Allerdings erwähnenswert ist auch, dass es auch schon Spiele auf den neueren Satelliten Receiver gibt, die auch vorinstalliert sind. Denken Sie aber daran, dass sich die Technik ständig weiterentwickelt. Sie sollten also gleich zu einem Satelliten Receiver greifen der über eine aktuelle Technik verfügt. So müssen Sie nicht nach kurzer Zeit einen neuen ​ kaufen.​

Welche Auflösung ist die richtige?

Die richtige Auflösung hängt auch von Ihrem Fernseher ab. Wenn Sie nur das ,,normale“ Programm sehen können oder wollen und damit vollkommen zufrieden sind, dann macht es keinen Sinn einen Satelliten Receiver zu kaufen, der über eine UHD oder noch höhere Auflösung verfügt. Das ,,normale“ Programm wird bisher nur in HD ausgestrahlt. Aber Vorsicht. Wenn Sie die ,,normalen“ Sender in HD sehen möchten, müssen Sie diese kostenpflichtig buchen. Wenn Sie das nicht machen, sehen Sie die Sender nur in SD. Wenn Sie darüber hinaus noch den einen oder anderen Streaming-Dienst abonniert haben, sollten Sie über einen Satelliten Receiver mit 4K Auflösung nachdenken, da Streaming-Dienste einzelne Filme und Serien in 4K Auflösung anbieten. Um diese Auflösung aber richtig sehen zu können, müssen Sie aber auch über einen Fernseher verfügen der eine 4K Auflösung ausstrahlen kann. Nur mit einem Satelliten Receiver ​ ist​ ​es damit​ nicht​ ​ getan.​

Ist die Installation schwierig?

Die Installation ist einfacher als es am Anfang den Anschein macht. Wir haben Ihnen weiter oben eine ausführliche Installationsanleitung mit an die Hand gegeben. Zusätzlich können Sie sich das beigefügte Video ansehen. Sie werden schnell merken, dass die Installation sehr einfach ist. Der Sendersuchlauf und die Kanalsuche wird Ihnen durch die automatisierte Installation der Satelliten Receiver vereinfacht. Folgen Sie einfach den Anweisungen Ihres Satelliten Receivers. Achten Sie aber beim Kauf eines Satelliten Receivers darauf, ​ dass​ ​ der​ ​ Satelliten​ ​ Receiver​ ​ ​über ​ einen​​ Installationsassistenten​ ​​verfügt. Der Installationsassistent wird Ihnen die Installation Ihres neuen Satelliten Receivers erheblich vereinfachen.

Ist ein externer Satelliten Receiver vorteilhafter als ein Fernseher mit einem internem SAT-Tuner?

Fernseher mit eingebauten Satelliten-Tuner sind sehr selten. Sie sollten auch bedenken, dass diese Fernseher teurer sind als Fernseher ohne Satelliten-Tuner. Externe Satelliten Receiver haben weitere Vorteile. Den Preisunterschied zwischen einem Fernseher mit und ohne Satelliten-Tuner geben Sie niemals für einen Satelliten Receiver aus. Sie sparen also eine Menge Geld, wenn Sie das eben erwähnte beim Kauf Ihres Satelliten Receivers beachten. Ein weiterer großer Vorteil ist, falls Ihr Satelliten Receiver mal kaputt gehen, können Sie sich einfach einen neuen Satelliten Receiver für wenig Geld( Im Vergleich zu neuem TV Gerät) kaufen. Die Investition ist sehr überschaubar. Wenn Sie aber einen Fernseher mit SAT-Tuner haben und dieser dann kaputt gehen sollte, ist es zum einen sehr ärgerlich, zum anderen mit erheblichen Kosten verbunden.Denn Sie müssen Sie sich einen neuern ​ Fernseher​ ​ kaufen.​ ​ Diese​ ​ Investition​ ​ ist​ ​ dann​ ​ leider nicht​​ mehr​​  so​ ​ überschaubar.​

Welche Marke sollen Sie nehmen?

Für welche Marke Sie sich entscheiden, bleibt Ihnen überlassen. Bedenken Sie bitte, dass es sein kann, dass Ihr Fernseher und Ihr neuer Satelliten Receiver besser miteinander ,,kommunizieren“ können, wenn Sie die Geräte von der selben Marke kaufen. Dies muss allerdings nicht unbedingt beachtet werden. Es vereinfacht lediglich die Bedienung. Und Sie können in den meisten Fällen, nur eine Fernbedienung nutzen. Lesen Sie doch einfach Vergleichsteste über einzelne Geräte. Jedes Gerät, egal welcher Marke hat seine Vor- und Nachteile. Ein ausführlicher Vergleichstest kann Ihnen die Entscheidung erleichtern und Sie vor einer bösen Überraschung ​ bewahren.​

Fazit

Wir haben Ihnen eine ausführliche Erklärung zu verschiedenen Satelliten Receivern gegeben. Zusätzlich haben wir Ihnen die Vor- und Nachteile aufgeführt. Sie kennen die Unterschiede der einzelnen Auflösungen und wissen wofür die Abkürzungen stehen. Welcher Satelliten Receiver für Sie der richtige ist, oder für welchen Sie sich entscheiden, liegt bei Ihnen. Spezifische Unterschiede können Sie der von uns erstellten Vergleichstabelle entnehmen. Damit möchten wir Ihnen einen Überblick über die verschiedenen Arten von Satelliten Receivern unterschiedlicher Hersteller geben. Ebenfalls zeigen wir Ihnen, wie einfach die Installation ist. Wir hoffen wir konnten helfen und wünschen Ihnen ​ viel​ ​ Spaß​ ​ mit​ ​ Ihrem​ ​neuen​ Receiver.​

Siehe auch

Heimkinosystem kabellos

Heimkinosystem kabellos

Das Wichtigste in Kürze Nutzung von Heimkinosystemen Komponenten für Heimkinosysteme Übertragung  Darauf müssen Sie beim …