Home / Hardware / Multifunktionslaserdrucker

Multifunktionslaserdrucker

Abbildung
Vergleichssieger
OKI MC562dnw
Brother DCP-9022CDW
Samsung Xpress SL-C480FW/TEG
HP LaserJet Pro M426dw
Unsere Empfehlung
Brother MFC-L2700DW
HP LaserJet Pro M130fw
ModellOKI MC562dnwBrother DCP-9022CDWSamsung Xpress SL-C480FW/TEGHP LaserJet Pro M426dwBrother MFC-L2700DWHP LaserJet Pro M130fw
Unser Vergleichsergebnis
Bewertung1,4Sehr gut
Bewertung1,6Gut
Bewertung1,7Gut
Bewertung1,8Gut
Bewertung1,9Gut
Bewertung2,0Gut
Kundenbewertung
31 Bewertungen

356 Bewertungen

330 Bewertungen

34 Bewertungen

405 Bewertungen

78 Bewertungen
Hersteller
DrucktechnologieFarblaserFarblaserFarblaserMonolaserMonolaserFarblaser
Druckauflösung1.200 x 600 dpi2.400 x 600 dpi2.400 x 600 dpi600 x 600 dpi2.400 x 600 dpi600 x 600 dpi
max. Papierzufuhr50 Blatt250 Blatt150 Blatt350 Blatt250 Blatt150 Blatt
DatenübertragungDatenübertragung
WLAN, USB, LANWLAN, USB, LANWLAN, USB, LANWLAN, USB, LANWLAN, USB, LANWLAN, USB, LAN
TouchscreenNeinJaNeinJaNeinJa
automatisches beidseitiges DruckenJaJaNeinJaJaNein
Vorteile
  • sehr sch­nelles Druck­tempo
  • umfang­reiche Soft­ware
  • Doku­men­ten­einzug automatisch
  • leichte Instal­la­tion
  • steu­erbar per APP
  • sch­nelle Instal­la­tion
  • steu­erbar per APP
  • Touch­sc­reen schwenkbar
  • besonders sch­nelles Druck­tempo (S/W)
  • sehr leichte Bedi­e­nung
  • für Text-Druck besonders geeignet
  • gutes Ein­s­tei­ger­gerät
Nachteile
  • kein Touchscreen
  • kein Fax
  • kein Touchscreen
  • Kein Fax
  • Kein Touchscreen
  • Kein automatisches beidseitiges Drucken
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen!
Vergleichssieger
OKI MC562dnw
DatenübertragungDatenübertragung
WLAN, USB, LAN
Nachteile
  • kein Touchscreen
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen!

31 Bewertungen
EUR 391,93
€ 381,80
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Brother DCP-9022CDW
DatenübertragungDatenübertragung
WLAN, USB, LAN
Nachteile
  • kein Fax
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen!

356 Bewertungen
€ 280,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Samsung Xpress SL-C480FW/TEG
DatenübertragungDatenübertragung
WLAN, USB, LAN
Nachteile
  • kein Touchscreen
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen!

330 Bewertungen
€ 259,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
HP LaserJet Pro M426dw
DatenübertragungDatenübertragung
WLAN, USB, LAN
Nachteile
  • Kein Fax
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen!

34 Bewertungen
€ 384,80
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Unsere Empfehlung
Brother MFC-L2700DW
DatenübertragungDatenübertragung
WLAN, USB, LAN
Nachteile
  • Kein Touchscreen
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen!

405 Bewertungen
€ 189,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
HP LaserJet Pro M130fw
DatenübertragungDatenübertragung
WLAN, USB, LAN
Nachteile
  • Kein automatisches beidseitiges Drucken
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen!

78 Bewertungen
EUR 249,00
€ 171,92
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Inhaltsverzeichnis

Der folgende Ratgebertext wird Sie umfassend über das Thema Multifunktionslaserdrucker informieren. Bei Bedarf können Sie ein Produkt direkt über unsere Vergleichstabelle erwerben.

Das Wichtigste in Kürze über Multifunktionslaserdrucker

Drucker mit WLAN-Funktion
Die WLAN-Funktion bei einem Multifunktionslaserdrucker, ermöglicht das kabellose Drucken von Dokumenten und Bildern. Dieses funktioniert einfach per Tablet, PC oder Smartphone. Ein großer Vorteil dabei ist, dass Sie mittels Drucker-Apps Einstellungen oder Änderungen am Dokument vornehmen können.

Laser- und LED Farblaserdrucker
Ein Multifunktionslaserdrucker setzt sich aus einem Multifunktionsgerät und einem Laserdrucker zusammen. Hier wird zwischen Laser und LED Farblaser unterschieden. LED Laserdrucker arbeiten schneller und drucken ohne Rand, allerdings in leicht abweichender, geringere Auflösung.

Gute Qualität für Fotos
Farblaser-Multifunktionsdrucker verfügen über eine gute Qualität. Dies ist sehr praktisch, da Sie Fotos daher auch von zu Hause aus drucken können.

Worauf achten beim Kauf von Multifunktionslaserdrucker

Hin und wieder passiert es Jedem, elektronische Geräte segnen irgendwann das

Zeitliche. Auch hier von betroffen sind Drucker, bzw. Multifunktionslaserdrucker. Diese Geräte stellen in unserer heutigen Zeit ein enormes Hilfsmittel dar.

Früher musste zum Beispiel ein Copy-Shop aufgesucht werden, wenn man nur ein Dokument ausgedruckt haben wollte.

Heute und Dank dem Wandel der Zeit, verfügt fast jeder Haushalt über einen Drucker. Wichtige Dokumente, Bilder und Notizen können so schnell ausgedruckt werden.

Doch was ist, wenn genau diese Schnittstelle nicht mehr funktioniert?

Wenn Sie nicht mehr per Knopfdruck drucken können? Dann ist es Zeit für etwas Neues! Hier stellt sich dann erst einmal die Frage: Welche Funktionen benötigen Sie? Mit einem Multifunktionslaserdrucker, erhalten Sie ein Gerät, welches fast alles kann. Zu mindestens was die fortgeschrittene Technik derzeit auf dem Markt zu bieten hat. Neben guter Handhabung, WLAN, sowie einem Bedienfeld mit Touchscreen, können Sie viele weitere Funktionen erwerben.

Unsere Vergleichstabelle zeigt Ihnen anschaulich, welche Top-Produkte sich derzeit auf dem Markt befinden. Per Klick auf den unteren Button, gelangen Sie direkt zum Anbieter.

Nun möchten wir erst einmal klären, was Sie beim Kauf von Multifunktionslaserdruckern beachten sollten. Und wie Multifunktionsgeräte überhaupt funktionieren.

 

Kaufkriterien bei Multifunktionslaserdruckern

Nun möchten wir Sie über die Kaufkriterien informieren. Worauf sollten Sie beim Kauf von einem Multifunktionslaserdrucker achten?

  • Funktionen
  • Größe
  • Auflösung
  • Druckgeschwindigkeit
  • Druckformat
  • Patronenauswahl

Funktionen

Dank der zahlreichen verschiedenen Produktdetails einzelner Modelle erhalten Sie eine große Auswahl verschiedener Multifunktionslaserdrucker. Das heißt, Sie müssen sich klarmachen, über welche Funktionen Ihr Multifunktionslaserdrucker verfügen soll. Diese Produktdetails können Sie ganz nach Ihren Bedürfnissen ausrichten.
Im Allgemeinen verfügen alle Multifunktionsgeräte über folgende Funktionen:

  • scannen
  • kopieren
  • drucken

Als erstes müssen Sie sich entscheiden, ob der Drucker auch über die Funktion faxen verfügen soll.
Das Fax hat Vor- und Nachteile, wie Sie in der Übersicht erkennen können:

Vorteile

  • Ohne Umwege Dokumente versenden
  • Empfänger erhält Dokument direkt ausgedruckt
  • Als schriftliche Form anerkannt (z.B. Beweisstück vor Gericht)
  • Sendebericht und Protokoll bieten Nachweismöglichkeiten

Nachteile

  • Langwierig und aufwändig bei mehreren Dokumenten
  • Geringe Qualität bei Text und Grafiken
  • Höhere Kosten durch Druck und Papier
Anschlüsse

Ein Drucker sollte über mindestens einen USB-Anschluss verfügen. In unserem Vergleich verfügen alle Multifunktionslaserdrucker über einen Lan-Anschluss, eine WLAN-Schnittstelle, sowie über einen USB-Anschluss. Diese drei Anschlüsse sollten, wenn Sie sich für WLAN entscheiden, auf jeden Fall gegeben sein. Natürlich gibt es auch Multifunktionsgeräte mit weiteren Anschlüssen, wie zum Beispiel dem NFC-Anschluss. Dies ist die Nahfeldkommunikation (Near Field Communication), ein Anschluss, welchen den kontaktlosen Austausch von Daten per elektromagnetischer Induktion ermöglicht. Diese Funktion wird auch beim bargeldlosen Bezahlen verwendet. Mit dem NFC-Anschluss lässt sich einfach über Ihr Smartphone, welches ebenfalls über diese Funktion verfügen muss, drucken.

Die nächste Frage stellt sich in Bezug auf die WLAN-Funktion. Möchten Sie kabellos drucken können, oder über ein LAN-Kabel?

Weitere Funktionsweisen

Zudem kommen Funktionsweisen, wie der automatische beidseitige Druck und das Bedienfeld. Wollen Sie zum Beispiel ein Touchscreen? Wichtig sind auch folgende Funktionsweisen:

  • Druckgeschwindigkeit, lesen Sie dazu mehr im unteren Abschnitt
  • Handhabung, leichte Bedienbarkeit
  • Verarbeitung, achten Sie hier besonders auf ein stabiles Gehäuse

Unsere Vergleichstabelle verschafft Ihnen einen Überblick über die Multifunktionslaserdrucker, welche von uns verglichen wurden.

Nicht alle Multifunktionsgeräte sind mit Appel (Airprint) oder der Google-Cloud kompatible. Hierzu ist eine zusätzliche Software notwendig!

Die Größe

Multifunktionslaserdrucker gibt es nicht nur in verschiedenen Varianten, sondern auch in unterschiedlichen Größen. Diese variiert und richtet sich zum Teil nach der Verarbeitung. Die Verarbeitung der einzelnen Bausteine ist hier eher nebensächlich. Bei der Größe geht es mehr um die Verarbeitung der Funktionen scannen, faxen und kopieren. Wie sind diese im Drucker verbaut, bzw. angeordnet und welche Verarbeitung weist die eingebaute Technik auf?

Multifunktionsgeräte mit Farbdruck, sowie vielen weiteren Funktionen, können unter Umständen größer ausfallen.

Sie sollten beim Kauf eines Multifunktionslaserdruckers besonders auf die Größe achten. Ein Modell mit leichter Handhabung, sollte demnach kompakt sein und größentechnisch nicht stören.

Ob der Multifunktionslaserdrucker nun auf dem Schreibtisch stehen soll, oder wo anders. Sie sehen je nach Ort und Platz sind andere Begebenheiten zu beachten. Die gängigsten Multifunktionsgeräte, welche wir verglichen haben, messen zwischen 35×35 cm, sowie 41×41 cm. Aber besonders das Fassungsvermögen der Papierkassette ist ein wichtiger Faktor in Bezug auf die Größe. Wie viel Blatt Papier ergibt die maximale Papierzufuhr? Ein Drucker mit nur 50 Blatt Fassungsvermögen fällt kleiner aus, als einer mit 250 Blatt. Wenn Ihr Haushalt nur gelegentlich druckt, wie zum Beispiel Bilder, Versandetiketten, usw. reicht ein Fassungsvermögen von 50 Blatt völlig aus.

Multifunktionsgeräte verfügen teilweise über Papierkassetten, welche mittels einer Schublade befüllt werden. Diese haben den Vorteil, dass kein Staub ins Innere dringen kann. Besonders bei einer sporadischen Verwendung kann dies ein sinnvoller Tipp sein.

Auflösung und Druckgeschwindigkeit

Die Bildauflösung wird bei Multifunktionslaserdruckern in dpi (Dots per Inch) angegeben. Je höher diese ausfällt, desto besser ist die Qualität des Bildes im Farbdruck. Alle Multifunktionsdrucker mit Farbdruck arbeiten mit insgesamt vier Grundfarben. Die vier Farbbestandteile bestehen aus:

  • C (Cyan) = Blau
  • M (Magenta) = Pink
  • Y (Yellow) = Gelb
  • K (Key) = Schwarz

Alle vier Grundfarben lassen sich zusammen zu jeder X-beliebigen Farbe zusammen mischen. Die Farben entstehen durch eine Kombination aus verschiedenfarbigen Punkten. Je höher eine dpi-Anzahl ist, desto mehr verfließen die farbigen Punkte ineinander. Eine höhere Auflösung entspricht auch gleichzeitig einem schärferen, ausdrucksstärkeren Bild. Für das menschliche Auge wird eine Mindestauflösung von ca. 300 dpi benötigt. Ansonsten ist das scharfe Wahrnehmen von Bildern und Farben nicht gegeben. Die meisten Multifunktionsgeräte verfügen über eine Bildauflösung von mindestens 600×600 dpi. Die Höhe der dpi-Anzahl gibt ebenfalls die Größe der Farbvielfalt von einem Drucker an. Zwischen Farbdruck und dem Drucken in schwarz-weiß gibt es aber auch Unterschiede. Ein Druck in schwarz-weiß benötigt mindestens 1200 dpi, ein Farbdruck erbingt nur das 4-Fache dieser Leistung.

Eine einfache Rechnung erleichtert das Verständnis:
Ein Drucker druckt mit 2400 dpi ein Blatt Papier in schwarz-weiß.
2400 / 4 = 600
Der Drucker erbringt im Farbdruck eine Leistung von 600 dpi.
Der Unterschied liegt in der Anzahl der verwendeten Farbkartuschen. Ein schwarz-weiß Druck wird mit einer, der schwarzen Kartusche erstellt. Der Farbdruck benötigt alle vier Farben, um zum Beispiel ein Bild zu drucken.

Druckgeschwindigkeit

Um die Druckgeschwindigkeit zu ermitteln, hält man sich an den Wert der gedruckten Seiten pro Minute. Die gängigste Druckgeschwindigkeit bei Multifunktionslaserdruckern liegt zwischen 12 bis 18 Seiten pro Minute. Wobei 18 Seiten pro Minute einen Mindestwert darstellen. Im Schnitt benötigt ein Multifunktionslaserdrucker für ein Blatt im Umkehrschluss 5 bis 3,34 Sekunden.

Einige Multifunktionsgeräte verfügen neben zahlreichen anderen Produktdetails auch über die Funktion automatischer, beidseitiger Druck. Ein Drucker mit einer Duplex-Funktion, benötigt in der Druckgeschwindigkeit doppelt so lange.
Beispielrechnung: Ein Blatt wird in 5 Sekunden einseitig bedruckt. Ein automatischer beidseitiger, Druck dauert dann 10 Sekunden.

Die Vorteile eines Druckers mit Duplex-Funktionen sind: erstens die Umwelt wird es Ihnen danken und zweitens sparen Sie Geld.

Bei einem einseitigen Farbdruck benötigen Sie zum Beispiel 6 Seiten. Ein automatischer, beidseitiger Druck, halbiert die Seitenanzahl auf 3.

Eine hervorragende Kombination stellt der Dokumenteneinzug dar. Der zu den Produktdetails zählende Dokumenteneinzug zieht Blatt für Blatt automatisch ein. Per Hand müssen Sie dann nichts mehr nachlegen. Ein automatischer, beidseitiger Druck, plus einem Dokumenteneinzug, spart Zeit und Arbeitsaufwand. Der Multifunktionslaserdrucker lässt sich bei dieser Funktion auch über das Bedienfeld betätigen. Die Hersteller setzten auf Zuverlässigkeit während der gesamten Arbeitsdauer.

Druckformat

Neben all diesen Produktdetails, ist auch das Druckformat wichtig. Bei den meisten Multifunktionslaserdrucker lassen sich Dokumente im A4-Format scannen, faxen, kopieren oder drucken. Anders sieht es beim A3-Format aus. Für diese Funktion benötigen Sie ein Modell, welches speziell dafür hergestellt wurde. Alle Standard Multifunktionslaserdrucker drucken nur im A4-Format. Modelle, welche auf für das Format A3 konzipiert sind, fallen im Vergleich größer aus. Sie messen ca. 50×50 cm bis 120×90 cm.

Einige Multifunktionsgeräte können auch Broschüren drucken. Die Layout-Einstellung kann so programmiert werden, dass zwei A5-Seiten auf je ein A4-Blatt gedruckt werden. Auf Wunsch ist auch ein automatischer, beidseitiger Druck möglich, wenn der Drucker diese Funktion bereithält. Ansonsten können Sie auch per manueller Eingabe einen beidseitigen Farbdruck erzielen. Aber auch ein Farbdruck im A5-Format, welches Sie dann auf die Größe zuschneiden, ist denkbar. Das Druckformat A4 reicht in den meisten Fällen völlig aus, wenn Sie ohnehin nicht im Format A3 drucken wollen.

Die Wahl der Patronen

Patronen erhalten Sie in unterschiedlichen Preiskategorien. Die Hersteller der Multifunktionslaserdrucker stellen Ihnen auch die dafür benötigten Patronen zur Verfügung. Preislich gesehen sind diese im Vergleich teuer, als No-Name-Produkte. Von der Qualität her unterscheiden sich diese nur gering. Unter Umständen sind No-Name-Patronen nicht ganz so effizient, wie die der Hersteller. Die Qualität des Ausdrucks ist für das menschliche Auge aber nicht zu unterscheiden.

In unserer Vergleichstabelle haben wir nur Multifunktionslaserdrucker mit A4-Druck verglichen.

Jetzt Angebote vergleichen!

Überblick der verschiedenen Multifunktionslaserdrucker

Auch Multifunktionslaserdrucker unterscheiden sich noch einmal untereinander in den Arten und Merkmalen. Daher sehen Sie im Folgenden einmal kurz und knapp die wesentlichen Produktdetails.

  1. Monolaser (schwarz-weiß): Günstiger in der Anschaffung und verfügt über vergleichsweise günstigere Tonerkartuschen. Ein Kauf lohnt sich dann, wenn Sie nur Dokumente in schwarz-weiß drucken. Diese sind zum Beispiel Rechnungen oder Tickets.
  2. Farblaser: Kann Bilder und Fotos für den Heimgebrauch drucken. Eine hervorragende Art, welche sich für zum Beispiel Grafiken oder Präsentationen im Farbdruck eignet. Aber Achtung, ein Drucker mit Farblaser liefert keine so gute Bildqualität, wie Tintenstrahldrucker.
  3. LED-Drucker: LED-Drucker wurden auch auf Druckgeschwindigkeit getestet. Hier konnte diese Art im Vergleich zu Laser- und Tintenstrahldruckern überzeugen. Ein gestochen scharfes Bild bleibt hier auch beim Randdruck gegeben. Getestete LED-Drucker verfügen über eine maximale Bildqualität von 600×600 dpi im Farbdruck. Im Vergleich etwas niedriger, in Bezug auf andere, für den Heimgebrauch aber völlig ausreichend.

Hersteller und Marken von Multifunktionslaserdrucker

Die meisten Hersteller und Marken von Multifunktionslaserdrucker werden Sie schon im anderen technischen Bereich gehört haben. Neben Samsung, Brother, Dell und HP sind auch eher unbekanntere Hersteller im Markt vertreten. Die meisten Hersteller und Marken sind mit unterschiedlichen Patronentypen zu erwerben. Ob schwarz-weiß oder Farbdruck, WLAN oder ein großes Bedienfeld, Sie haben die Wahl. Wir haben für Sie einmal einen Überblick der wichtigsten Hersteller und Marken erstellt:

  1. Brother –Der Hersteller Brother punktet mit einer guten Ergonomie und einem schnellen Drucktempo
  2. HP (Hewlett Packard) –Die Marke erbringt zwar eine geringere Qualität als der Laserjet, punktet aber bei den geringen Druckkosten
  3. HP Laserjet – Dieses Modell bringt die Vorteile hohe Qualität, Ausstattung und Druckgeschwindigkeit mit sich
  4. Kyocera –Die Hersteller produzieren Drucker mit guter Ergonomie, hohem Drucktempo und einer breitgefächerten Ausstattung
  5. Xerox – Hier sind die Qualität, Ausstattung und die gute Ergonomie hervorzuheben
  6. Samsung –Samsung bietet neben guter Qualität auch eine hohe Druckgeschwindigkeit
  7. Samsung Xpress – Auch hier punktet der Hersteller mit einer guten Qualität und einer leichten, schnellen Installation

Jeder Hersteller bringt seine Vor- und Nachteile mit sich. In unserer Vergleichstabelle sehen Sie einen Ausschnitt der jeweiligen Punkte. Weitere Hersteller sind DELL, Canon und Lexmark. Alle drei sind aber eher bei Tintenstrahldruckern mit Vorteilen behaftet.

Tutorial für Multifunktionslaserdrucker

Wir haben für Sie hilfreiche Anleitungen und Tipps herausgearbeitet, welche für Multifunktionslaserdrucker relevant sind.

Der erste Druck

Bevor Sie zum ersten Mal drucken, sollten Sie die Installationshinweise des Herstellers beachten! Ist der Multifunktionsdrucker installiert, stellen Sie im Netzwerk das neue Gerät als Standard ein. Der Multifunktionslaserdrucker wird dann immer automatisch ausgewählt.

 

Automatischer, beidseitiger Druck

Wenn Sie die Funktion automatischer, beidseitiger Druck verwenden möchten sind Einstellungen notwendig. Bei den meisten Modellen geht ein Fenster vor dem Drucken auf. Aber auch beim Scannen und Kopieren können Einstellungen geändert werden. In diesem Fenster setzen Sie ein Häkchen bei automatischer, beidseitiger Druck. Unter anderem können auch die Seitenzahlen festgelegt werden. Drücken Sie zum Schluss auf jetzt drucken, wird Ihr Dokument als automatischer, beidseitiger Druck verarbeitet.

 

Der Screenshot zeigt Ihnen, wo Sie die Auswahl treffen können.

Auf den Drucker zugreifen mit dem Betriebssystem Windows 10

Zur besseren Verständlichkeit sehen Sie rechts ein Screenshot.

Über Systemsteuerung – Hardware und Sound – Geräte und Drucker, können Sie ganz einfach auf Ihr Modell zugreifen. Hier können Sie Einstellungen verwalten und Änderungen vornehmen.

Zwei Varianten zum Scannen, Kopieren oder Faxen

Wenn Sie Scannen, Kopieren oder Faxen wollen, stehen Ihnen zwei Varianten zur Auswahl. Zum einen das Flachbrett. Druckerdeckel anheben, Blatt auf die Glasscheibe legen und schon können Sie loslegen.

Die zweite Variante ist der Einzug, diesen können Sie auch beim Scannen, Kopieren oder Faxen nutzen. Der Vorteil hier ist, dass mehrere Seiten automatisch, nacheinander eingezogen werden. Oberhalb des Modells legen Sie die Dokumente hinein. Hier funktioniert auch die kabellose WLAN-Funktion.

Sie können dem Drucker auch über ein Endgerät Befehle erteilen. Die Handhabung ist hier ähnlich, wie als wenn Sie auf den Drucker zugreifen wollen. Endgeräte sind unter anderem Laptops, Tablets und Smartphones.

Farbunfälle vermeiden

Beim Tauschen von Farbkartuschen raten wir Ihnen ein Blatt Papier unterzulegen. Unter Umständen könnte noch ein Rest Pulver austreten. Bei Berührung zügig mit kaltem Wasser abwaschen. Farbunfälle, bzw. Flecken können so vermieden werden.

Booklet drucken, ohne Broschürenfunktion

Sie haben sich für einen Multifunktionslaserdrucker entschieden? Sie möchten ein Booklet drucken, doch Ihr Modell verfügt über keine Broschürenfunktion? Für diesen Fall stellen wir Ihnen ein Video-Tutorial zur Verfügung. Dieses zeigt, wie Sie ein Booklet mit Microsoft Word erstellen und drucken können:

Microsoft Word tutorial: How to print a booklet | lynda.com

Jetzt Angebote vergleichen!

Fragen und Antworten rund um das Thema Multifunktionslaserdrucker

Multifunktionslaserdrucker mit Farbdruck und Duplex Funktion – Für wen lohnen sich diese Modelle?

Multifunktionslaserdrucker mit Farbdruck und Duplex Funktion – Für wen lohnen sich diese Modelle?

Multifunktionslaserdrucker mit Farbdruck und Duplex Funktion – Für wen lohnen sich diese Modelle?
Die Duplex-Funktion lohnt sich beim häufigen Drucken von Referaten. Sowie auch für Personen, welche häufig lange Berichte oder Geschichten drucken müssen.

Welche wesentlichen Vorteile bringen Multifunktionslaserdrucker mit WLAN mit sich?

Welche wesentlichen Vorteile bringen Multifunktionslaserdrucker mit WLAN mit sich?

Welche wesentlichen Vorteile bringen Multifunktionslaserdrucker mit WLAN mit sich?
Multifunktionsgeräte mit WLAN ermöglichen mit Zuverlässigkeit das kabellose Drucken. Eine hervorragende Funktion, denn Ihr Drucker arbeitet auch, wenn Sie sich in getrennten Räumen befinden. Die WLAN-Funktion, sowie die einfache Handhabung erleichtert den Arbeitsaufwand enorm.

Wie werden Farbpatronen in den Multifunktionslaserdrucker eingelegt?

Wie werden Farbpatronen in den Multifunktionslaserdrucker eingelegt?

Wie werden Farbpatronen in den Multifunktionslaserdrucker eingelegt?
Tonerpatronen sollten Sie direkt nach dem Anschalten tauschen oder einlegen. Nach einem Druckvorgang ist das Gerät heiß. Dies macht das Wechseln oder Einlegen zu einer Herausforderung. Die Trommel wird herausgenommen und ggf. alte Kartuschen entfernt. Setzen Sie die Farbpatronen wieder in die dafür vorgesehenen Fächer ein. Danach wird die Trommel wieder eingelegt. Ihr Multifunktionslaserdrucker ist jetzt wieder einsatzbereit.

Achtung! Einige Modelle verfügen über Sicherheitshebel. Diese müssen vor einem Wechsel vorsichtig gelöst werden. Ansonsten besteht die Gefahr, dass Sie Ihren Drucker beschädigen.

Wie lange halten Tonerpatronen?

Wie lange halten Tonerpatronen?

Wie lange halten Tonerpatronen?
Hier nehmen wir Bezug auf die Multifunktionslaserdrucker, welche von uns verglichen wurden. Im Durchschnitt reicht eine Farbkartusche für ungefähr 1.400 Seiten. Die schwarze Patrone hält bis zu 2.000 gedruckten Seiten.

Gibt es Funktionen über die ein Multifunktionslaserdrucker auf jeden Fall verfügen sollte?

Gibt es Funktionen über die ein Multifunktionslaserdrucker auf jeden Fall verfügen sollte?

Gibt es Funktionen über die ein Multifunktionslaserdrucker auf jeden Fall verfügen sollte?
Nein, die Funktionen richten sich nach Ihrem eigenen Bedarf. Ob Scannen, Faxen, Kopieren oder weitere Produktdetails, es ist nur notwendig, was Sie auch nutzen. Vor einem Kauf sollten Sie sich aber genau informieren. Sinnvoll wäre es auch Funktionen abzuwägen, welche in der Zukunft gebraucht werden könnten.

Welcher ist der beste Farblaserdrucker für Bilder und Fotos?

Welcher ist der beste Farblaserdrucker für Bilder und Fotos?

Welcher ist der beste Farblaserdrucker für Bilder und Fotos?
Prinzipiell eignen sich alle Multifunktionslaserdrucker zum Drucken für Bilder und Fotos im Heimbedarf. Da diese aber im Vergleich zu Tintenstrahldruckern schlechter abschneiden, liegt dies im Auge des Betrachters. Unsere Empfehlung ist der Brother MFC-L2700DW, welchen Sie in unserer Vergleichstabelle entnehmen können.

Die Geschichte des Multifunktionslaserdruckers

Im Jahre 1973 meldete der Physiker Chester F. Carlson das Patent für die Elektrophotographie an. Damit legte er den Grundstein für den uns heute bekannten Laserdruckers. Ein Laserdrucker arbeitet mittels der Elektro-Fotografie-Technik (Xerox-Verfahren). Das Herzstück ist eine Bildtrommel oder ein Endlosband, welches mit einem Photoleiter beschichtet ist.
Die Zeit, als die ersten Laserdrucker auf den Markt kamen, brachte einige Hürden mit sich. Damals wurde nur mit Gaslaser gearbeitet. Diese hatten den Nachteil, dass die Geschwindigkeit zum Ein- und Ausschalten nicht gegeben war. Die späteren Diodenlaser brachten den erforderlichen Durchbruch.

Die Technik und somit auch die Nische Drucker entwickelt sich stetig weiter. Begonnen hat alles mit dem von Johannes Gutenbergs verbreitetem Druckverfahren, dem Hochdruck. Auch bekannt als der klassische Buchdruck. Bei diesem Verfahren standen die Druckelemente erhaben auf der Druckform.Die Entwicklung reichte über den Tief-, Flach- und Durchdruck (Schablonendruck). Bis einst der erste Drucker als Maschine seine Markteinführung feierte. Neben der Entstehung des Druckers, wurden auch Scanner, Kopierer und Fax-Geräte erfunden. Nach der Zusammenführung aller Funktionen, entstanden die Multifunktionsgeräte. Bereits im Jahr 2014 besaßen rund 26,73 Prozent der Haushalte in Deutschland so ein Modell. Die Kombination aus Multifunktionsgeräten und einem Laserdrucker ergab dann den Multifunktionslaserdrucker.

Was ist der Unterschied zwischen Multifunktionslaserdruckern und normalen Laserdruckern?

Der wesentliche Unterschied zwischen Multifunktionslaserdrucker und herkömmlichen Laserdrucker ist:
Normale Laserdrucker verfügen über weniger Funktionen. Multifunktionslaserdrucker sind, wie der Name schon verrät Multifunktionsgeräte. Dieses Modell hat zum Beispiel Scanner, Kopierer und Fax integriert.

Warum lohnt sich der Kauf eines Multifunktionslaserdruckers?

  • Einfache Handhabung und Bedienfeld
  • Geringere Kosten pro Druck
  • Funktionen, wie scannen, kopieren und faxen
  • Hohe Druckgeschwindigkeit
  • Optional mit Touchscreen erhältlich
  • Hohe Reichweite der Kartuschen
  • Hervorragende Zuverlässigkeit
  • Auch als Fotodrucker im Heimbedarf möglich

Trotz der vielen Funktionen, ist ein Multifunktionslaserdrucker kompakt. Dies hat zur Folge, dass ein Multifunktonslaserdrucker kleiner ist als ein Drucker, welcher mit Tintenpatronen funktioniert. Besonders im Heimgebrauch oder Home-Office sind günstige Drucker besonders gefragt. Hinzu kommen noch Geräte zum Scannen, Faxen und Kopieren und die Kosten steigen dann erheblich an. Doch auch der Platz wird langsam rar, vom Arbeitsaufwand ganz zu schweigen. Ein Multifunktionslaserdrucker verfügt über all diese Funktionen, platzsparend in einem Gerät. Die riesige Auswahl erschwert die Kaufauswahl, daher wollen wir Ihnen einen Überblick der Varianten aufzeigen:

  • A3-Drucker
  • Laserdrucker mit WLAN
  • Laserdrucker mit Scanner
  • Multifunktionsdrucker mit Dokumenteneinzug
  • Laserdrucker mit Farbe

Und hier greifen wir die Frage erneut auf: Welche Funktionen benötigen Sie? Um unnötige Kosten zu vermeiden, sollten Sie auf Funktionen, die Sie nicht brauchen, verzichten. Dies könnte zum Beispiel eine Fax-Funktion, oder ein Touchscreen sein. Multifunktionslaserdrucker verfügen generell im Standard über Farblaser und dies ohne zusätzliche Kosten. Diese sind im Vergleich zu Tintenstrahldrucker etwas teurer. Da aber der Preis von Tonerkartuschen stetig sinkt, gleicht dies den Anschaffungspreis wieder aus. Eine gedruckte Seite von Multifunktionslaserdruckern liegt in den Kosten bei ungefähr 2 Cent. Um Ihnen die Kaufentscheidung zu erleichtern, sehen Sie die Vor- und Nachteile im Vergleich:

Multifunktionslaserdrucker im Vergleich zu einem farbigen Tintenstrahldrucker

Vorteile

  • schnelle Druckgeschwindigkeit
  • geringere Kosten pro Druck
  • langlebige Kartuschen – seltener Austausch

Nachteile

  • kostenintensivere Anschaffung
  • geringere Qualität im Fotodruck
  • höhere Betriebslautstärke

Jetzt Angebote vergleichen!

Fazit

Ein Multifunktionslaserdrucker bietet neben einer hohen Zuverlässigkeit und einer einfachen Handhabung viele nützliche Funktionen. Der etwas teurere Anschaffungspreis rentiert sich später im Bezug auf die Langlebigkeit der Patronen. Zudem können Laserdrucker durchaus auch als Fotodrucker im Heimbedarf genutzt werden. Diese Nische bietet viele Varianten und Modelle. Sie können sich also Ihren Multifunktionslaserdrucker auf Ihre Bedürfnisse ausrichten. Entscheiden Sie sich für einen Kauf, spielen neben Funktionen auch Größe und Druckgeschwindigkeit eine Rolle. Der riesen Markt von Multifunktionslaserdruckern, bietet nahezu für jeden ein passendes Produkt. Unsere Vergleichstabelle zeigt Ihnen die besten Drucker, der heutigen Zeit. Mit einem Klick auf den unteren Button, gelangen Sie direkt zu der Seite des Anbieters.

OKI MC562dnw
von OKI
  • Besonderheiten: ProQ2400 Multilevel-Druckqualität (1.200 x 600 dpi), flexibles Medienhandling von DIN A6 bis hin zu 1.320 mm langen Bannern sowie Karton bis zu einer Stärke von 220 g/m² und Duplexdruck bis zu 176 g/m².
  • Druckgeschwindigkeit: 26/30 Seiten/Minute (Farbe/SW)
  • Standardanschlüsse: USB 2.0, Ethernet, WLAN, Fax
  • Faxfunktion
  • Flachbett mit automatischem Originaleinzug
  • A4 (21 x 29,7 cm)
  • Farbdrucker
  • Laser
  • Druckfunktion
  • Kopierfunktion
Brother MFC-L2700DW
von BROTHER
  • Druckauflösung: Bis zu 2.400 x 600 dpi, 266 MHz Prozessor, 32 MB Speicher
  • Druckgeschwindigkeit - Simplex: Bis zu 26 Seiten/Minute, Duplex: Bis zu 13 Seiten/Minute (Bis zu 6,5 Blätter/Minute)
  • Schnittstellen: USB 2.0 Hi-Speed, 10/100 Base-T(X), IEEE 802.11b/g/n WLAN
  • Herstellergarantie: 3 Jahre bei Verkauf und Versand durch Amazon. Bei Verkauf und Versand durch einen Drittanbieter gelten die Angaben des jeweiligen Verkäufers
  • Lieferumfang: Brother MFC-L2700DW Multifunktionsgerät grau, Toner, DR-2300 Trommel, Stromanschlusskabel, TAE-N Faxanschlusskabel, Treiber, Installationsanleitung, Benutzerhanduch auf CD-ROM
  • Faxfunktion
  • Flachbett mit automatischem Originaleinzug
  • A4 (21 x 29,7 cm)
  • Laser
  • Druckfunktion

Siehe auch

Computer Nähmaschine

Computer Nähmaschine

Sie möchten sich eine Nähmaschine kaufen, wissen aber nicht welche. Die Auswahl an Nähmaschinen ist …