Home / Heim & Garten / Wassersprudler im Test

Wassersprudler im Test

Wasser ist das, was wir alle zum Leben brauchen. Es gehört zu den Grundlagen im Bereich des Trinkens. Mittlerweile gibt es Wasser in PET und auch in Glasflaschen, beides ist schwer und mit Schleppen verbunden. Die Wassersprudler im Test machen damit Schluss. Sie müssen nie wieder schwere Kisten tragen oder Ihr Pfandgut wegbringen. Bekannt sind die Wassersprudler im Test umgangssprachlich auch als Sodastream. Jedoch handelt es sich hierbei nur um einen Hersteller.
Weniger zu tragen, mehr Platz und immer frisches Wasser. Das ist die ideale Lösung, nicht nur für große Familien. Außerdem können Sie selber bestimmen wie viel Kohlensäure in Ihrem Wasser sein soll. Erfahren Sie hier mehr über das Thema der Wassersprudler im Test und sehen Sie, wie einfach frisches und gesundes Wasser sein kann.

Abbildung
Vergleichssieger
SodaStream Power Elektronischer Wassersprudler
Unsere Empfehlung
SodaStream Crystal 2.0
Aarke Carbonator II Wassersprudler
Levivo Wassersprudler
mySodapop Sharon
ModellSodaStream Power Elektronischer WassersprudlerSodaStream Crystal 2.0Aarke Carbonator II WassersprudlerLevivo WassersprudlermySodapop Sharon
Unser Vergleichsergebnis
Bewertung1,2Sehr gut
Bewertung1,3Sehr gut
Bewertung1,5Gut
Bewertung1,6Gut
Bewertung1,9Gut
Kundenbewertung
196 Bewertungen

248 Bewertungen

3 Bewertungen

96 Bewertungen

39 Bewertungen
HerstellerSodaStreamSodaStreamAarkeLEVIVOmySodapop
Größe12 x 22 x 42 cm44 x 30 x 20 cm25,4 x 15,2 x 40,6 cm44 x 33,6 x 20,2 cm19 x 13 x 42,5 cm
MaterialAluminium, Edelstahl, KunststoffKunststoff, EdelstahlEdelstahlKunststoff, CarbonMetall, Plastik
Füllmenge1 Liter0,6 Liter1 Liter1 Liter1 Liter
Farbeschwarz, edelstahlTitan4 unterschiedlicheweißschwarz, edelstahl
SpülmaschinenfestNeinJaNeinNeinJa
GlasflascheNeinJaNeinNeinJa
Vorteile
  • Kohlensäure individuell dosierbar
  • Einfache Bedienung
  • Modern und stilvoll
  • 2 Glasflaschen im Liederumfang
  • Kinderleichte Bedienung
  • Kohlensäure in Sekunden
  • Erhältlich in unterschiedlichen Farben
  • Kein Kunststoff am Gehäuse
  • Kompaktes Design
  • 2 Wege Druck System
  • Bajonettverschluß
  • Elegantes Design
  • Glasflaschen
  • Gute Verarbeitung
  • Bottleshirt
Nachteile
  • Nur Petflaschen möglich
  • Manuelles Sprudeln
  • Sehr teuer
  • Gelieferte Kartusche wird schnell leer
  • Umständliches einsetzen der Flasche
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen!
Vergleichssieger
SodaStream Power Elektronischer Wassersprudler
Nachteile
  • Nur Petflaschen möglich
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen!

196 Bewertungen
EUR 199,90
€ 159,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Unsere Empfehlung
SodaStream Crystal 2.0
Nachteile
  • Manuelles Sprudeln
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen!

248 Bewertungen
EUR 159,90
€ 126,51
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Aarke Carbonator II Wassersprudler
Nachteile
  • Sehr teuer
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen!

3 Bewertungen
EUR 199,00
€ 198,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Levivo Wassersprudler
Nachteile
  • Gelieferte Kartusche wird schnell leer
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen!

96 Bewertungen
€ 69,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
mySodapop Sharon
Nachteile
  • Umständliches einsetzen der Flasche
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen!

39 Bewertungen
EUR 79,99
€ 76,04
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Das Wichtigste in Kürze

Praktisch

Wassersprudler im Test sind unglaublich praktisch, leicht und handlich. Sie müssen nie wieder Kisten schleppen und haben immer frisches Wasser im Haus. Einfach Flasche füllen, aufsprudeln und genießen. Bestimmen Sie selber, ob Sie Ihr Wasser Medium oder mit viel Kohlensäure trinken möchten. Leere und schwere Kisten gehören damit der Vergangenheit an.

CO2 Zylinder

Um die Kohlensäure in die Flasche zu bekommen, benötigen alle Wassersprudler im Test eine CO2 Patrone. In der Regel können Sie hier ca. 60 Liter aufsprudeln. Natürlich kann das stark variieren. Wenn Sie gerne viel Kohlensäure mögen kann es sein, dass die Patrone bereits bei 55 Liter leer ist. Nehmen Sie kaum Kohlensäure, steigt die Ergiebigkeit.

Flaschen

Bei den vielfältigen Wassersprudler im Test gibt es unterschiedliche Flaschen. Hier handelt es sich entweder um PET– oder Glasflaschen. Beide Varianten haben ihre Vor- und auch ihre Nachteile. Einige Hersteller bieten für ihre Sprudler bereits beide Varianten an, sodass Sie bei der Wahl der Flasche flexibel sind. Auch das Fassungsvermögen ist unterschiedlich.

Jetzt Angebote vergleichen!

Darauf sollten Sie beim Kauf von einem Wassersprudler im Test achtenWassersprudler im Test

  • Fassungsvermögen
  • Flaschen
  • Preis
  • CO2 Patronen
  • Größe

Fassungsvermögen

Je nach Hersteller gibt es unterschiedliche Angaben was das Fassungsvermögen angeht. Manchmal ist auch ein Unterschied bei den Flaschenarten vorhanden. Die meisten Flaschen haben jedoch ein Fassungsvermögen von einem Liter. Natürlich gibt es auch Behälter mit einem halben Liter Inhalt. Gerade in der Schule oder auch beim Sport ist das praktisch, wenn Sie keine große Flasche mitnehmen müssen. Am besten ist es, wenn Sie immer mehrere unterschiedliche Flaschen Zuhause haben. Sie können sich dann je nach Situation oder Unternehmung entscheiden, welche Sie mitnehmen möchten.

Flaschen

Die Flaschen bestehen entweder aus Glas oder PET. Beides hat seine Vor- und auch Nachteile. Glasflaschen können schnell zerbrechen. PET Flaschen lassen sich nicht so gut reinigen. Letztendlich lässt sich aber im beiden Varianten das Wasser gleich gut aufsprudeln. Es kommt hierbei auf Ihre Vorlieben an und natürlich den Einsatzort der Flaschen. Werden die Flaschen nur Zuhause verwendet, dann empfehlen sich Glasflaschen. Für unterwegs fahren Sie mit der PET Variante besser, da dieser viel leicht ist und nicht so schnell kaputt gehen kann wie die Glasflasche.

Preis

Wassersprudler im Test gibt es von 50 Euro bis hin zu 500 € und mehr. Tatsächlich sind Wassersprudler, die bereits eine Glasflasche im Lieferumfang haben, auch ein wenig teurer.  Das ist der Flasche geschuldet. Das Material ist bereits in der Anschaffung teurer, als die Materialien für eine PET Flasche. Ob Sie sich nun für einen Sprudler für 80€ oder die ganz teure Variante entscheiden liegt bei Ihnen. Außer in dem Material gibt es da nicht viele Unterschiede. Das Prinzip der Sprudler funktioniert bei allen gleich. Es gibt bereits Geräte aus Edelstahl im unteren Preissegment, sodass Sie auch hier ein edles Material erwerben können.

CO2 Patronen

Hier gibt es einige Unterschiede. In den Anfängen der Wassersprudler im Test hatte jeder Hersteller seinen passenden Zylinder. Der Markt vergrößert sich aber stetig und somit ist diese Tatsache längst nicht mehr so. Viele Firmen haben bereits eine Vorrichtung, die in der Lage ist, alle käuflichen CO2 Zylinder zu verwenden. Natürlich gibt es auch heute noch Sprudler, die nur mit der passenden Patrone betrieben werden können. Achten Sie hier auf die Herstellerangaben. Die CO2 Zylinder unterliegen einem Pfandsystem. Das bedeutet, Sie bekommen nur einen neuen Zylinder, wenn Sie den alten dabeihaben und beim Kauf abgeben.

Größe

Gerade wenn Sie eine kleine Küche haben, spielt die Größe eine wichtige Rolle. Nicht nur in der Höhe, auch in der Breite unterscheiden sich die Wassersprudler im Test. Sollte Ihr Sprudler unter einem Hängeschrank auf der Arbeitsplatte stehen, dann ist es auch wichtig zu wissen, wie die Flasche in dem Gerät montiert wird. Bei manchen Varianten müssen Sie das Gerät leicht anwinkeln, um die Flasche sicher und fest einzudrehen. Das erfordert natürlich ein wenig Platz um die Geräte herum. Es gibt auch Wassersprudler im Test, bei denen die Flasche lediglich eingestellt wird. Gerade bei einem schmalen Platzangebot ist das die beste Alternative.

Jetzt Angebote vergleichen!

Hersteller und Marken zum Thema Wassersprudler im Test

SodaStream

Getreu dem Motto einfach sprudeln, statt schwer schleppen, hat sich diese Firma seit vielen Jahren bereits einen Namen auf dem Markt der Wassersprudler gemacht. SodaStream ist bereits jedem einen Begriff und nur schwer aus den Köpfen der Menschen zu bekommen. Das in Telaviv ansässige Unternehmen fing bereits in den 70er Jahren mit der Produktion der ersten Wassersprudler an. Heute ist SodaStream bekannter denn je. Mit dem weltweiten Verkauf ist der Erfolg garantiert.

Aarke

Bei dieser Marke handelt es sich um eine noch nicht so alte und auch noch relativ unbekannte Marke. Das tut den Geräten jedoch keinen Abbruch. Das schwedische Unternehmen wurde mit dem Ziel gegründet, hochwertige Haushaltsgeräte auf den Markt zu bringen. Das Design der Wassersprudler von Aarke wurde bereits patentiert und ist somit einzigartig. Aber auch die Hebelfunktion macht das Gerät zu etwas Besonderem. Stilvoll und modern steht hier im Vordergrund.

Levivo

Der Mittelpunkt in Ihrem zu Hause. Dieser Firma produziert Ihre Haushaltsgeräte bereits seit einigen Jahren und vertreibt diese exklusiv über Amazon. Modernes Design mit klaren Formen und cleveren Innovationen für Ihr Zuhause. PET Flaschen im unterschiedlichen Design bieten für jeden etwas. Keine schweren Glasflaschen, was für Unterwegs sehr praktisch ist. Exzellente Ware und Service aus einer Hand. Hier wird an den Kunden und an die Geräte gedacht.

MySodaPop

Der Wassersprudler mit dem spritzigen Design. Bei diesem Hersteller gibt es die Varianten mit Glas- oder PET Flasche. Die Flaschen fassen 1 und 0,8 Liter und sind somit ideal für zu Hause oder unterwegs. Bei dieser Firma passen alle gängigen CO2 Zylindern, sodass Sie hier auch nicht eingeschränkt sind. Ganz besonders bei MySodaPop ist das sogenannte Bottle Shirt. Es schützt Ihre Flasche zu jeder Zeit und ist einfach anzubringen. Verschiedene Farben bringen Abwechslung.

Wie funktioniert ein Wassersprudler im Test?

Wassersprudler im TestAlles was Sie brauchen ist ein Wassersprudler, eine CO2 Kartusche, eine Flasche und frisches Leitungswasser. Mit Hilfe von komprimierter Kohlensäure, welche sich in der CO2 Kartusche befindet, können Sie ganz einfach Zuhause echtes Sprudelwasser herstellen. Die Geräte kommen in den meisten Fällen ohne Strom aus, sodass hier auch keine zusätzlichen Kosten entstehen.

Die Flasche wird mit Leitungswasser gefüllt und dann in das Gerät geschraubt oder gestellt. Die Art variiert je nach Hersteller. Nun muss eine Taste, in wenigen Fällen ein Hebel, betätigt werden und schon wird das Wasser aufgesprudelt. Laut Angaben der Hersteller reicht eine CO2 Kartusche ca. für 60 Liter. Das kann natürlich je nach Gebrauch schwanken. Stellen Sie sich daher darauf ein, dass ein Wechsel alle 2 bis 3 Wochen nötig wird. Tauschen können Sie diese Zylinder bereits in vielen Geschäften, Supermärkten und Drogerien. Informationen dazu finden Sie im Internet oder bei dem jeweiligen Hersteller direkt.

Haben Sie nun Ihr Wasser hergestellt, können Sie diesem noch unterschiedliche Geschmäcker hinzufügen. Hierfür gibt es spezielle Sirups die auch vom Hersteller angeboten werden. Auch diese Zusätze finden Sie in jedem größeren Supermarkt.

Warum sollte jeder einen Wassersprudler habenWassersprudler im Test

Es gibt zahlreiche Gründe, warum ein Wassersprudler im Test sinnvoll für Ihr Zuhause ist. Einer davon ist ganz klar das Schleppen von Kisten und Flaschen. Lediglich der Sirup oder der Zylinder müssen nun getragen werden und das auch nur alle 2 bis 3 Wochen. Auch die Umweltentlastung spielt hier eine große Rolle. Gerade im Bereich der PET Flaschen wird der Müll deutlich reduziert, wenn Sie auf einen Wassersprudler im Test umsteigen. Ein weiterer Grund ist die Tatsache, dass Sie zu jeder Zeit frischen Sprudelwasser haben. Dabei ist es egal ob es Sonntag oder Feiertag ist. Das Wasser kommt immer aus der Leitung. Ganz am Ende bei der Beantwortung dieser Frage steht die Dosierung der Kohlensäure. Im Handel bekommen Sie nur Medium oder Normales Wasser. Mit einem Wassersprudler im Test können Sie den Kohlensäuregehalt jetzt selber bestimmen und endlich Ihren Bedürfnissen anpassen.

Vorteile und Nachteile von einem Wassersprudler im Test

  • Immer Sprudelwasser zu Hause
  • Frische Zubereitung
  • Keine Kisten mehr schleppen
  • Beitrag zur Umweltschonung

  • Gegenüber Discountwasser keine Ersparnis

Jetzt Angebote vergleichen!

Allgemeines über Flaschen für Wassersprudler im Test

PET und auch Glas Flaschen bieten beide ihre Vorteile. PET Flaschen gibt es zum Beispiel in unterschiedlichen Größen, die Glasflaschen können dafür in den Geschirrspüler. Die Optik ist bei den Flaschen aus Glas auch in den meisten Fällen besser. Es sieht einfach edler aus, wenn ein Glasbehälter auf dem Tisch steht. Vom Transport her, sind die PET Flaschen ganz klar vorne, da Sie leichter sind. Bisher hat sich immer eine gute Mischung beider Materialien und Größen bewährt. So haben Sie zu jeder Zeit die passende Flasche zur Hand und können sicher sein, dass Sie immer frisches Wasser genießen können.

(Quelle www.youtube.de Sodastream Deutschland )

Die Reinigung von Wassersprudler im Test?Wassersprudler im Test

Die Reinigung ist eines der wichtigsten Themen. Gerade durch die ständige Berührung mit den Händen können sich Keime und Bakterien ausbreiten. Besonders anfällig dafür sind die Verschlüsse und Deckel der Flaschen. Es wird daher empfohlen, die Flaschen nach jeder Benutzung zu reinigen. Auch der Sprudler selbst sollte mindestens einmal die Woche gründlich gereinigt werden. Schrauben Sie dafür die CO2 Zylinder heraus und reinigen Sie das Gerät mit warmen Wasser und einem Lappen. Die Glasflaschen lassen sich einfacher reinigen. Zum einen können sie mit kochendem Wasser ausgespült werden und zum anderen dürfen sie in die Spülmaschine. Beides sind Faktoren, die bei der PET Flasche nicht möglich sind. Für die Reinigung der PET Flaschen eignet sich warmes Wasser, eine weiche Bürste und Spülmittel. Es gibt auch speziellen Flaschenreiniger für diese Flaschen. Schauen Sie einfach was Ihnen leichter von der Hand geht.

Fragen rund um das Thema Wassersprudler im Test

Ist das Wasser aus einem Wassersprudler gesund?

Im direkten Vergleich mit dem Mineralwasser aus dem Supermarkt ist es gesünder. Dem Mineralwasser im Supermarkt werden zusätzliche Mineralstoffe zugefügt. Das aber in einer so hohen Menge, dass der Körper diese nicht aufnehmen kann. Die Anzahl an Mineralstoffen die wir benötigen, bringt das herkömmliche Leitungswasser bereits mit.

Kann ich jeden Sirup benutzen?

Natürlich gibt es von den Herstellern selber bereits einen Sirup, den Sie kaufen können. Aber daran müssen Sie sich nicht halten. Im Prinzip gehen sämtliche Sirupsorten, die Sie in Ihrem Supermarkt finden. Sie müssen das Wasser auch nicht in der Flasche direkt mit dem Sirup vermengen. Das funktioniert genauso gut in einem Glas und hat den Vorteil, dass andere auch das Wasser aus der Flasche nutzen können.

Wo kaufe ich einen Wassersprudler im Test am besten?

Hierbei kommt es darauf an, ob Sie den Wassersprudler im Test vor dem Kauf einmal in den Händen halten möchten. Da diese Geräte sehr einfach in der Bedienung sind, können Sie hier auf eine intensive Beratung verzichten. Angebote im Internet sind hier schnell zu finden und trotz Versandkosten können Sie hier immer noch eine Menge sparen. Vergleichen Sie im Vorfeld genau und entscheiden Sie sich für einen guten Wassersprudler.

Fazit zum Wassersprudler im Test

Möchten Sie auch in den Genuss von frischen Sprudelwasser kommen und sind es leid jede Woche erneut die schweren Kisten zu schleppen? Dann ist ein Wassersprudler im Test genau das richtige für Sie. Genießen Sie Ihr selbst gemachtes Wasser zu Hause und entscheiden Sie ganz persönlich, wie viel Kohlensäure in Ihrem Wasser ist. Im Sommer frisches Wasser und im Winter eine nicht ganz so prickelnde Apfelschorle ist kein Problem mehr. Ob Sie sich nun für eine PET– oder Glasflasche entscheiden, spielt dabei keine Rolle. Auch welches Modell bei Ihnen einziehen wird, hängt ganz von Ihren Vorlieben ab. Geräte von modern bis klassisch in allen Preissegmenten sind auf dem Markt zu finden. Auch Sie werden hier genau das für Sie passende Modell finden.

SodaStream Power Elektronischer Wassersprudler
von SodaStream
  • Mit bruchfesten PET Flaschen - ideal zum Mitnehmen in die Arbeit, Freizeit oder für Ihre Kinder! (POWER ist nur für den Gebrauch mit PET-Flaschen ausgelegt!)
  • Kohlensäure individuell & auf Knopfdruck dosieren! Bis zu 50 Prozent Getränkekosten sparen und nie mehr schwere Kisten schleppen!
  • Das Design der Flasche kann variieren
  • SodaStream - die weltweite Nr.1 bei Wassersprudlern!
  • Das Design der Flasche kann variieren

SodaStream Crystal 2.0
von SodaStream
  • 1 x Wassersprudler Crystel
  • 1 x Kohlensäure-Zylinder 425g. ca. 60l
  • 2 x Glaskaraffe 0,6 L, spülmaschinenfest
  • 2 x Design -Glas
  • 6 x 10ml Sirup-Proben

Siehe auch

Hochleistungsmixer

Hochleistungsmixer

Gesundheit und Kreativität – diese beiden Punkte spielen eine immer wichtigere Rolle in unseren Küchen. …