Home / Notenbook & PC / PC zusammenstellen günstig – Worauf muss man achten?

PC zusammenstellen günstig – Worauf muss man achten?

PC zusammenstellen günstig – geht das überhaupt? Haben Sie sich diese Frage schon mal gestellt? Die Antwort lautet JA! Doch bei diesem Prozess sollten Sie sich zuerst folgende Fragen stellen und diese beantworten.

  • Für welchen Anwendungsbereich soll der PC hauptsächlich genutzt werden?
  • Office-PC, Workstation oder als Gamer-PC?

Wir erklären Ihnen welche Komponenten benötigt werden und worauf Sie dabei achten sollten beim PC zusammenstellen günstig.

Mainboard – Herzstück Ihres neuen PC´s bei PC zusammenstellen günstig

Das Mainboard oder auch Motherboard genannt, bezeichnet die Zentrale eines jeden PC´s. Alle wichtigen Bestandteile werden hier zusammengesteckt. Hier befindet sich auch der Prozessor (CPU), der alle Geräte steuert und die zentrale Stromversorgung wird darüber ebenso geregelt. Auch das Aufrüsten, wie z.B. eine neue Grafikkarte oder mehr Speicherplatz, läuft darüber.

Worauf sollten Sie bei PC zusammenstellen günstig nun achten?

  • Formfaktor
  • Sockel
  • Chipsatz
  • Anschlüsse

Das Zusammenspiel der Komponenten ist äußerst wichtig und darf nicht unterschätzt werden. Stellen Sie Ihren neuen PC nach Ihren Wünschen zusammen. Achten Sie jedoch darauf, dass die Funktionalität nicht darunter leidet.

pc zusammenstellen günstig

Grafikkarte – Möchte ich einen Gaming- oder Working-PC zusammenstellen günstig?

Wird Ihr neuer PC lediglich zum Speichern einfacher Dokumente genutzt, so reicht eine OnBoard Grafikkarte (integrierter Grafikprozessor in Chip-Form) vollkommen aus. Eine OnBoard-Grafikkarte ist eher leistungsschwach und wird daher meist mit einer externen Festplatte unterstützt. Nutzen Sie Ihren neuen PC allerdings für neueste Games, so kommen Sie um eine anständige Grafikkarte nicht herum. Um einen PC günstig zusammenzustellen, bedarf es einer langen Recherche. Gut und günstig, aber nicht billig ist die Herausforderung.

Gaming-PC als Beispiel. Hier empfiehlt sich mindestens ein Intel Core i5 Prozessor oder noch besser ein i7. Ebenso sollte hier nicht an Arbeitsspeicher (RAM) gespart werden. Minimum 8GB RAM versorgen den Gamer mit dem entsprechenden Zockervergnügen.

Arbeitsspeicher (RAM) – Wieviel benötige ich?

Auch hier stellt sich wieder die Frage: Für welchen Zweck wird der neue PC zusammengestellt und welches Mainboard wird verbaut? Haben Sie schon ein leistungsstarkes Mainboard in Aussicht? Dann sollten Sie auch Ihren Arbeitsspeicher anpassen. 4GB RAM wird sich beim Öffnen verschiedener Tabs im Internet, dem Arbeiten mit mehreren Programmen und Hören von Musik bemerkbar machen. Suchen Sie also nach einer günstigen, aber keiner billigen 8GB oder sogar 16GB RAM-Variante. So können Sie Ihren PC multitasking arbeiten lassen.

Festplatte vs. SSD (Solid State Disk)

Hier werden die Punkte ganz klar verteilt. Gewinner in der Kategorie Tempo sind ohne Zweifel SSD´s. Allerdings sollte hierbei besonders darauf geachtet werden, dass Ihr PC zu mindestens 30 Prozent ungenutzt bleibt. Der unangefochtene Sieger in dem Bereich Massenspeicher sind jedoch interne SATA-Festplatten. Günstig für Ihren PC zu erwerben, schneller Einbau und zuverlässiges Arbeiten garantiert.

Fazit auf halber Strecke zu PC zusammenstellen günstig

Alle bisher genannten Bestandteile Ihres neuen PC´s müssen miteinander harmonieren. Treffen Sie keine voreiligen Entschlüsse. Informieren Sie sich vorab ob z.B. Ihr Mainboard kompatibel mit dem Prozessorsockel ist. Einen PC zusammenzustellen günstig und dabei noch auf gute Angebote zu achten, kann dauern. Die Zeit wird sich lohnen, wenn Sie das Ergebnis in Ihren Händen halten.

pc zusammenstellen günstig

Auf die Optik kommt es an – Der Monitor

Zugegeben, bei vielen Produkten legen wir großen Wert darauf, welchen ersten optischen Eindruck wir bekommen. Aber welche Rolle spielt es, wenn wir unseren PC in einem günstigen Preisrahmen halten wollen? Hier finden Sie am häufigsten die Midi-Tower Variante. Für den allgemeinen Hausgebrauch mit einem kleinen Mainboard vollkommen ausreichend. Eindeutig die günstigste Möglichkeit (ca. 40 Euro ohne Netzteil) alle Teile, inklusive Laufwerke und Festplatte zu platzieren. Legen Sie allerdings Wert auf ein besseres Kühlsystem sowie geringeren Lärm? So sollte Ihre Entscheidung wohl eher auf einen Big Tower fallen. Das unten sitzende Netzteil, wodurch frische und kalte Luft angesaugt wird, spricht für das perfekte Kühlsystem. Ebenso können Mainboard, Prozessor, Grafikkarte und Co. mit genügend Platz voneinander in Ihren PC eingebaut werden. Die Wärmebelastung wird verringert und die Lebensdauer erhöht.

Auf der Zielgeraden!

Ihr PC ist nun fast komplett zusammengestellt. Um allerdings auch damit zu arbeiten oder die neuesten Social Media Kanäle besuchen zu können, fehlt noch ein wichtiges Element, der Monitor. Die einfachste und kostengünstigste Art ist ein 24 Zoll Full-HD Monitor. Excel-Tabellen, Bildbearbeitungen und E-Mails versenden, kann man schon für 100-150 Euro. Die meisten Modelle verfügen über alle notwendigen Anschlüssen wie z.B. HDMI-Buchse und VGA-Modul. Zocker allerdings sollten auf Monitore mit TN-Panel (Twisted-Nematic-Technik) zurückgreifen. Fast schon verdrängt werden TN-Panele von der Oberklasse, den IPS-Bildschirmen (In-Plane-Switching). Hohe Bildwiederholungsraten (165 Hertz) und eine schnelle Reaktionszeit, sorgen für ein gleichmäßig perfektes Bild. Grafische Genies wiederum legen wenig Wert auf schnelle Bildraten. Hier fällt der erste Blick auf die Bildschirmauflösung.

Entscheiden Sie, welcher Wert für Sie beim PC zusammenstellen günstig ausschlaggebend ist. Wir empfehlen Ihnen, nicht immer das erstbeste Angebot zu nutzen. Günstige und gute Angebote warten darauf von Ihnen ergattert zu werden.

Siehe auch

Computer Nähmaschine

Computer Nähmaschine

Sie möchten sich eine Nähmaschine kaufen, wissen aber nicht welche. Die Auswahl an Nähmaschinen ist …