Home / Entertainment / LED TV 40 Zoll

LED TV 40 Zoll

Was ist HDR? Wo liegt der Unterschied zwischen LCD und LED? Streaming Dienste- brauche ich die? Dies sind alles Fragen, die Sie sich beim Kauf Ihres neuen LED TV 40 Zoll stellen werden. Um Licht ins Dunkle zu bringen, haben wir hier die wichtigsten Informationen für Sie.

Abbildung
Vergleichssieger
Panasonic TX-40DXW734 Viera
Panasonic TX-40EXW734 VIERA
Unsere Empfehlung
Samsung MU6409
Samsung KU6079
Panasonic TX-40DXW604 Viera
Panasonic TX-40EXW604 VIERA
ModellPanasonic TX-40DXW734 VieraPanasonic TX-40EXW734 VIERASamsung MU6409Samsung KU6079Panasonic TX-40DXW604 VieraPanasonic TX-40EXW604 VIERA
Unser Vergleichsergebnis
Bewertung1,2Sehr gut
Bewertung1,3Sehr gut
Bewertung1,4Sehr gut
Bewertung1,5Gut
Bewertung1,7Gut
Bewertung1,9Gut
Kundenbewertung
105 Bewertungen

62 Bewertungen

92 Bewertungen

326 Bewertungen

54 Bewertungen

117 Bewertungen
HerstellerPanasonicPanasonicSamsungSamsungPanasonicPanasonic
Energieeffizienz- klasseBAAABA
Display- TechnologieLCDLCDLEDLED-BacklightLCDLCD
USB-Anschlüsse3 Anschlüsse3 Anschlüsse2 Anschlüsse2 Anschlüsse5 Anschlüsse2 Anschlüsse
Unterstützte InternetdiensteKeineAmazon Video, Netflix, Maxdome, TV Remote, Internet Apps, Web BrowserAmazon Video, Amazon Music, Netflix, Zattoo, Youtube, Maxdome, ARD, DAZN, Gamefly, Ran, Videoland, Videociety, Wuaki, Prosieben Apps, uvm.Amazon Video, Ampya, DAZN, Deezer, dive, Facebook, Juke!, Maxdome, Netflix, Sky Ticket, Videoload, wuaki.tv, YouTubekeineAmazon Video, Netflix, Maxdome, TV Remote, Internet Apps, Web Browser
HDR-fähigJaJaJaJaNeinJa
BluetoothNeinNeinNeinNeinJaJa
Vorteile
  • Äußerst guter Ton
  • hbbTV-fähig
  • UHD-fähig
  • HDR-fähig
  • Besonders gute Bildqualität
  • Hervorragende Tonqualität
  • Qualitativ hochwertiges Material
  • Äußerst gute Bildqualität
  • UHD-fähig
  • hbbTV-fähig
  • simple Bedienung
  • sehr schnelles Menü
  • hbbTV-fähig
  • UHD-fähig
  • ansprechendes Design
  • leichte Bedienung
  • Verarbeitung hochwertig
  • Ausgesprochen gute Bildqualität
  • 4k-Auflösung
  • Multi-HDR-Support
  • Ansprechendes Design
Nachteile
  • Wenig Apps im Apps-Market
  • Gelegentliche Klötzchenbildung des Bildes
  • Keine Aufnahmefunktion
  • Nur an einem HDMI-Steckplatz HDR-Modus verwendbar
  • Werkseinstellung des Bildes schlecht
  • Füße nur mit Richtung nach außen montierbar
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen!
Vergleichssieger
Panasonic TX-40DXW734 Viera
Nachteile
  • Wenig Apps im Apps-Market
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen!

105 Bewertungen
€ 798,98
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Panasonic TX-40EXW734 VIERA
Nachteile
  • Gelegentliche Klötzchenbildung des Bildes
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen!

62 Bewertungen
EUR 849,00
€ 699,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Unsere Empfehlung
Samsung MU6409
Nachteile
  • Keine Aufnahmefunktion
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen!

92 Bewertungen
EUR 829,00
€ 529,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Samsung KU6079
Nachteile
  • Nur an einem HDMI-Steckplatz HDR-Modus verwendbar
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen!

326 Bewertungen
€ 580,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Panasonic TX-40DXW604 Viera
Nachteile
  • Werkseinstellung des Bildes schlecht
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen!

54 Bewertungen
€ 565,92
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Panasonic TX-40EXW604 VIERA
Nachteile
  • Füße nur mit Richtung nach außen montierbar
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen!

117 Bewertungen
EUR 799,00
€ 504,95
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Das Wichtigste über LED TV 40 Zoll in Kürze

LED TV 40 Zoll-Klein aber Oho

LED TV 40 Zoll sind Dank ihrer guten technischen Ausstattung kleinere Heimkinos, die durch ihrer Größe perfekt in fast jedes Zimmer passen. Dabei ist auch der Abstand zum Bildschirm entscheidend. Die technische Ausstattung weist dabei große Unterschiede auf und ist abhängig von Ihren Wünschen.

Unterschiede in der Auflösung der LED TV 40 Zoll

Neben Ihrem Budget und Ihren Vorstellungen sind für Ihre Entscheidung weitere Kriterien, wie die Auflösung wichtig. Hier müssen Sie darauf achten, dass der LED TV 40 Zoll zumindest Full HD-fähig ist. Bei dieser Größe leidet ansonsten die Bildschirmqualität darunter. Ob Sie nun schon UHD oder sogar HDR wählen, ist eine Geschmacks-und Budgetfrage.

Auf Ihre Wünsche an den LED 40 Zoll TV kommt es an

Welche Features für wen geeignet sind hängt auch davon ab, was der neue Flachbildfernseher später alles können soll. Die technischen Features reichen von Bluetooth-Connection, um beispielsweise Lautsprecher kabellos mit dem LED 40 Zoll TV zu verbinden, bis zu Smart-TVs mit Internetverbindung und Streaming-Diensten. Für die Wahl Ihres TVs sind auch die Empfangsarten entscheidend, denn es gibt verschiedene Tuner. Wollen Sie Spielkonsolen und Blue-Ray Player verwenden, sollten Sie auch die Anzahl der Anschlüsse Ihrem Verwendungszweck anpassen. Prüfen Sie also genau, was Sie wollen.

Was ist beim Kauf Ihres neuen LED TV 40 Zoll zu beachten?

LED TV 40 Zoll

Auf der Suche nach einem Fernseher werden Sie von der großen Auswahl der erhältlichen Produkte schier erschlagen. Nach dem Blick auf das Produktdatenblatt fällt schnell auf: Die angebotenen Produkte unterscheiden sich in ihrer technischen Ausstattung. Zum Beispiel in ihrer Ton-und Bildqualität, den Empfangsarten, ihrer Bildwiederholungsfrequenz, ihrer Energieeffizienzklasse oder aber auch schlicht in ihrer Anzahl der wählbaren Internetdienste. Für den Kauf ist das natürlich entscheidend.

Es gibt aber ein noch wichtigeres Anfangskriterium für Sie als Kunden, nämlich wie viel Platz Sie für einen Fernseher haben. Bildschirmform und Bildschirmdiagonale sind also auch wichtig bei der Entscheidung welcher Flachbildfernseher es nun werden soll. Auch hier ist das Spektrum riesig. Zwar suggeriert uns der Markt immer wieder gerne, dass hohe Zoll-Maße das Nonplusultra sind, man möchte schließlich sein eigenes Heimkino. Steht aber hierfür schlicht und ergreifend kein Platz zur Verfügung, muss doch auf weniger Zoll ausgewichen werden. Das ist nicht zwangsläufig schlimm, denn es gibt mittlerweile sehr gute Fernseher mit beispielsweise 40 Zoll zu kaufen. Wir haben Ihnen einmal die wichtigsten Informationen zusammengetragen und erklären Ihnen, was Sie beim Kauf beachten müssen um im Technik-Dschungel auch zu überleben. Was müssen Sie also vor einem Kauf alles prüfen?

  • Welche Auflösung hat der LED TV 40 Zoll? HD Ready, Full HD oder sogar UHD?
  • Die Energieeffizienzklasse. Wie stromsparend ist der LED TV 40 Zoll?
  • Ist es ein Smart-TV und welche Internetdienste unterstützt der LED TV 40 Zoll?

Auflösung des LED TV 40 Zoll

Neben der Bildschirmdiagonale ist für viele das Wichtigste natürlich die Technik, die dahinter steckt. Sie ist nämlich entscheidend für die Qualität. Ihr erster Blick sollte sich daher bei der Wahl des neuen Flatscreens auf die im Produktdatenblatt angegebene Auflösung richten. Auflösung bedeutet schlicht und ergreifend die Anzahl an Pixel auf der Horizontalen und Vertikalen des Flachbildfernsehers. Je höher die Anzahl an Pixeln, desto besser die Auflösung. Mit der Zoll-Angabe hat das Ganze also weniger zu tun. Angegeben wird sie, je nach Kategorie, in HD Ready (1.280×720 Pixel), Full HD (1.920×1080 Pixel) oder Ultra HD/4K (3.840×2160 Pixel bzw. 4.095×2.160 Pixel).

Welche Auflösung für eine perfekte Bildschirmqualität Ihres LED TV 40 Zoll?

Da HD-Ready-Fernseher kaum noch in normalen Größen verkauft werden sondern eher in dem Spektrum der sehr kleinen Geräte zu finden sind, wird sich Ihre Entscheidung besser an den anderen Auswahlmöglichkeiten orientieren. Sie würden mit dieser Auflösung sowieso keine Freude haben, denn bei Geräten über 30 Zoll ruckeln die Bilder beim Abspielen von Blue-Rays auffallend häufig. Full HD ist dagegen mittlerweile immer noch der Standard bei Flachbildfernsehern. Betrachtet man die höhere Pixelanzahl im Vergleich zu HD Ready, gibt das auch sofort Aufschluss über die bessere Bildqualität.

Bleibt noch 4K beziehungsweise Ultra HD (UHD). Das Problem ist, das man sich bei dieser noch besseren Auflösung nicht auf einen Standard in der Pixelanzahl geeinigt hat. Dennoch ist die Zahl deutlich höher als bei den anderen Auflösungen, weshalb auch das Bild schärfer und kontrastreicher ist. UHD weißt bisher noch ein paar negative Aspekte auf.

  • Sie sollten zum Beispiel bedenken, dass es bisher noch wenige Filme mit 4K-Auflösung gibt.

Das wird sich aber bald ändern, was die ersten erschienenen UHD Blue-Rays belegen. Sind Sie allerdings 3D-Fan und interessieren sich für einen 4K-Fernseher, sollten Sie die UHD Blue-Rays als reine Ergänzung sehen: Ein Nachteil ist nämlich, dass diese 3D-Filme in ihrem Spektrum nicht mehr vorgesehen sind. Aber dennoch ist ein 4K-Flatscreen mit seiner hervorragenden Bildqualität keine schlechte Wahl, besonders wenn Sie Blue-Ray Liebhaber sind.

Denn: Ein Kaufkriterium sollte auch der Begriff HDR oder High Dynamic Range sein, der mittlerweile immer öfter auf den Produktdatenblättern zu finden ist.

HDR- ein  neues Feature von LED TV 40 Zoll

Dieses Feature ermöglicht eine bessere Bildqualität durch einen erweiterten Dynamikumfang und Farbraum. Um beim Abspielen von Filmen auf Blue-Ray oder durch Streaming Dienste die Bildqualität auch in Zukunft voll auskosten zu können, sollte der neu erworbene Flachbildfernseher diese Eigenschaft aufweisen. Denn die neuen Filme und UHD Blue-Rays werden immer häufiger in HDR (größerer Kontrastumfang) und einer höheren Bildwiederholrate produziert.

Aber Vorsicht: Nicht jeder 4K-Fernseher ist auch HDR-fähig. Möchten Sie dieses Feature nicht missen, sollten Sie nach Geräten Ausschau halten, die es auch eindeutig auf ihrem Produktdatenblatt aufgelistet haben.

Was würden wir Ihnen nun raten? Die Faustregel besagt: Je geringer der Sitzabstand zum Flatscreen und je größer der Fernseher, desto besser muss auch die Auflösung sein um eine optimale Bildqualität zu erzielen. Mindestens sollte allerdings Full HD auf dem Produktdatenblatt stehen. Ob Sie sich nun bereits für Ultra HD/4K und damit auch eventuell für HDR-fähige Geräte entscheiden oder doch für Full HD, ist im Moment noch nicht so wichtig. Bei einem Sitzabstand von 3 Metern zu Ihrem 40 Zoll Flatscreen ist ein Unterschied in der Bildqualität kaum ersichtlich. Wir empfehlen dennoch gründlich zu prüfen, ob ein UHD-Modell nicht doch die bessere Wahl wäre. Denn schon heute hat diese Technik, vor allem für 3D-Fans ihre Vorteile.

  • Denn durch UHD wird die Verwendung von passiven 3D Brillen  möglich gemacht
  • Die Bildqualität wird im Bezug auf Kontrast, Farben und Helligkeit ebenfalls verbessert

Nutzen Sie also gerne Streaming Dienste, oder spielen gerne Blue-Rays ab, ist 4K unsere Empfehlung. Ob Sie jetzt aber sofort zuschlagen oder mit UHD doch noch auf weitere technische Neuerungen warten, hängt selbstverständlich auch von Ihrem Budget ab. Denn das Finanz-Spektrum liegt bei 4K Modellen höher.

Energieeffizienzklasse des LED TV 40 Zoll

Kommen wir von der Bildschirmqualität zu der Energieeffizienzklasse des LED TV 40 Zoll. Wollen Sie einen Fernseher, der einigermaßen energiesparend ist, lohnt auch hier der Blick auf das Produktdatenblatt. Die jeweilige Klasse reicht hierbei von A bis G. Effizientere Geräte sind dabei mit dem Kennzeichen A+++ bis D versehen. Allerdings basiert die letztere Kennzeichnung auf einer Art “freiwilliger” Energieeffizienzklasse, während die erstere seit 2011 Pflicht ist.

Auch die Bedeutung der Energieeffizienzklasse ist recht einfach erklärt. Die Buchstaben stehen hierbei für die Abweichung des Verbrauches bei festgelegter Nutzung von einem fiktiven Mustergerät. Dieser Unterschied wird in Prozent angegeben. Das Mustergerät steht hierbei also für 100%. Die Höhe der Energieeffizienzklasse, sprich der Buchstabe, richtet sich  nach der Prozentangabe der Abweichung  (z.B. 75 von 100%). Dabei hängt die Angabe aber auch von der Art des Gerätes ab. Waschmaschinen haben beispielsweise einen anderen Verteilungsschlüssel als Fernseher. Es werden grundsätzlich nur Geräte miteinander verglichen, die sich in Größe und Ausstattung ähneln. Dennoch kann der Energiebedarf auch innerhalb einer Klasse abweichen.

Wir raten Ihnen deshalb, nicht nur auf die Energieeffizienzklasse zu schauen, sondern auch auf den jährlichen Stromverbrauch des LED TV 40 Zoll in Kilowattstunden.  Er ist ebenfalls im Produktdatenblatt angegeben.

Flatscreens mit LED-Technik sind derzeit die energiesparendste Variante. Für den Stromverbrauch ist auch die Größe entscheidend. Denn die Energieeffizienzklasse gibt nur Aufschluss über die Sparsamkeit des Gerätes, nicht seinen tatsächlichen Verbrauch. Desto größer das Gerät, desto höher der Stromverbrauch.

Übersicht über die Energieeffizienzklasse des LED TV 40 Zoll

Um Ihnen dennoch einen kurzen Überblick über die  Energieeffizienzklasse und ihren Verbrauch, sowie ihre Kosten zu verschaffen, haben wir hier eine kleine Übersicht für Sie. Die Angaben beziehen sich hierbei auf LED TV 40 Zoll und sind Richtwerte. Die Kosten sind zum Beispiel auch abhängig vom angegebenen Verbrauch des jeweiligen Gerätes, des derzeitigen Strompreises und Ihrer Verwendung. Haben Sie das Gerät gerne im Standby oder benutzen es oft, ist der Ihr Verbrauch natürlich höher.

EnergieeffizienzklasseVerbrauchdurchschnittliche jährliche Stromkosten
A+bis zu 48 Watt19 Euro
Abis zu 63 Watt24 Euro
Bbis zu 89 Watt 34 Euro
Cbis zu 128 Watt49 Euro
Dab 129 Wattmindestens 50 Euro

Wir empfehlen Ihnen ein Gerät zu wählen, dass möglichst hoch in der Energieeffizienzklasse eingestuft wurde. Auch wenn es in der Anschaffung vielleicht teurer ist, ist es langfristig rentabel.

Smart-TV und Internetdienste des LED TV 40 Zoll

In einer Zeit der Smart-Watches und Smart-Phones verwundert es auch nicht, dass noch ein weiterer Aspekt vor einem Kauf zu prüfen ist. Nämlich der nach den Internet- beziehungsweise Streaming Diensten. Nicht jeder LED-Flachbildfernseher erfüllt dieses Kriterium. Hier sollten Sie also gründlich prüfen, was Sie von Ihrem LED TV 40 Zoll erwarten. Auch sollten Sie beachten, dass nicht jeder Streaming Dienst bei jedem Internetdienst-unterstütztem Gerät gewählt werden kann. Manche bieten eine breite Pallette aus Diensten wie  Netflix, Maxdome, Prosieben Apps, ARD, Zattoo oder Amazon Video und Music an. Andere nur wenige wie Youtube, den Web Browser oder Internet Apps. Hier lohnt wiederum ein Blick auf das Produktdatenblatt: In der Regel sind die abrufbaren Internetdienste dort aufgelistet. Überlegen Sie also genau, welche Internetdienste Sie brauchen und welche Sie gerne noch zusätzlich hätten. Prüfen Sie Ihr Konsumverhalten und wählen Sie mit Bedacht, damit Sie keinen Fehlkauf tätigen.

Sollten Sie dennoch nach dem Kauf weitere nicht unterstützte Streaming Dienst vermissen, raten wir Ihnen mit dem Streaming Stick aufzurüsten. Über einen HDMI-Anschluss an den LED-Fernseher angeschlossen und über WLAN mit dem Internet verbunden, kann auch er den gewünschten Erfolg erzielen.

Für all diejenigen unter Ihnen, die nichts von sogenannten Smart-TVs wissen wollen, gibt es aber auch ein breit gefächertes Spektrum an Flachbildfernsehern ohne angebotene Internetdienste. Es findet sich hier also für jeden etwas, Sie können ganz nach Ihrem Geschmack wählen. Prüfen Sie dennoch vor Ihrem Kauf, ob Streaming Dienste unterstützt werden.

Hersteller von LED TV 40 Zoll

Die Angebote in Onlineshops und heimischen Märkten an LED TV 40 Zoll sind riesig. In diesem Bereich gibt es viele gute Marken und viele gute Produktserien. Wir listen Ihnen die bekanntesten Namen kurz auf.

  • Panasonic
  • Samsung
  • Thomson
  • LG
  • Telefunken
  • Sony
  • JVC

Hersteller von LED TV 40 Zoll  im Vergleich

Natürlich gibt es noch weitere große Namen. Empfehlen können wir Ihnen LED TV 40 Zoll Modelle von Panasonic, vor allem mit seiner Viera Reihe und Samsung, da sie in vielen Tests sehr weit oben liegen. So positioniert Panasonic zum Beispiel seine Technologien in der Smart-TV Branche nicht als Multi-Media-Zentrale. Die Firma sieht seine Internetdienste nämlich als Ergänzung zum normalen Fernsehen. Für Samsung fließt beides ganz klar ineinander. Das könnte vielleicht der Grund sein, warum die Benutzeroberfläche von Samsung nicht ganz so leicht verständlich aufgebaut ist. Die von Panasonic-Geräten ist oft übersichtlicher und nicht mit kryptischen Kürzeln versehen.

Sollten Sie ein Streaming-Fan sein, gefallen Ihnen die Geräte von Samsung aber vielleicht doch besser. Hier findet sich eine deutlich höhere Anzahl von Apps und Internetdiensten. Auch bei den Tunern gibt es Abweichungen. Während Panasonic mittlerweile immer mehr auf Quattro-Tuner setzt, findet man bei Samsung-Geräten meist noch die Triple-Version. Im Vergleich sind beide Hersteller hervorragend und unterscheiden sich nur in geringen Punkten. Das ist auch der Grund warum die Bewertungen für die Produkte von beiden Firmen immer sehr weit oben liegen.

Aber auch Thomson und Telefunken mit ihren LED TV 40 Zoll sind oft weit Vorne mit dabei. Eine abschließende Bewertung zu treffen, die für jeden geeignet ist, ist allerdings schwierig. Der Grund dafür ist, dass viele sehr gute Produkte von unterschiedlichen Herstellern am Markt zu finden sind. So reicht das Spektrum von unterschiedlichen Designs, Bildschirmformen, bis zu verschiedener technischer Ausstattung und Bildschirmqualitäten. Wichtig ist hier genau zu wissen, was Sie sich von Ihrem neuen Fernseher erwarten und dementsprechend das Produktdatenblatt der verschiedenen Geräte genau zu prüfen. Dadurch fällt Ihnen das Wählen einfacher. Auch der Preis spielt selbstverständlich eine Rolle. Auch hier ist das Finanz-Spektrum rieisig. Aber Dank der breit gefächerten Auswahl an LED-Flachbildfernsehern in jeder Budget-Klasse sollte es kein Problem darstellen das passende Produkt zu finden.

Tutorial: Wie stellen Sie eine WLAN Verbindung zwischen Ihrem Router und Ihrem LED TV 40 Zoll her?

LED TV 40 Zoll

Haben Sie sich für einen Smart-TV entschieden, ist es, um die Funktionen in vollem Umfang nutzen zu können, natürlich für Sie wichtig zu wissen, wie man das Internet einrichtet. Dabei gibt es zwei Empfangsarten: Zum einen die Verbindung mit Ihrem LAN-Kabel mit dem dafür vorgesehenen Anschluss an Ihrem neuen Gerät. Bevorzugen Sie aber die Empfangsart WLAN, sieht die Einrichtung ein bisschen anders aus. Um Ihnen zu helfen, damit Sie mit Ihrem intelligenten LED TV 40 Zoll schnell loslegen können, haben wir hier die wichtigsten Schritte einmal zusammen gefasst.

 

  1. Drücken Sie die Menütaste auf der Fernbedienung Ihres Flachbildfernsehers
  2. Gehen Sie auf den Punkt Netzwerk
  3. Hier gehen Sie auf Netzwerkeinstellungen, um dort die Netzwerkverbindung einzurichten
  4. Mit Start beginnen Sie die Netzwerkeinrichtung. Es wird nach verfügbaren WLAN-Verbindungen gesucht
  5. Wählen Sie die gewünschte Drahtlosverbindung aus und bestätigen Sie mit der Eingabetaste
  6. Dann drücken Sie auf Weiter, damit sich die Tastatur öffnet
  7. Nun wird der Sicherheitsschlüssel/ das WLAN-Passwort Ihres Routers benötigt-> Die Eingabe erfolgt mit Hilfe der Pfeiltasten
  8. Wählen Sie Weiter aus um zu bestätigen

Jetzt sollte die Verbindung mit Ihrem WLAN-Router hergestellt sein und Sie können die Features Ihres neuen 40 Zoll LED Smart-TVs in Ruhe erkunden. Um das Ganze auch noch grafisch zu veranschaulichen, haben wir Ihnen das Tutorial noch einmal in Form eines Youtube-Videos unten eingefügt. Wir wünschen Ihnen viel Spaß!

Seite: www.youtube.com/watch?v=-02wEkJIv9E&feature=youtu.be 

Produkt- und Verwendungsarten eines LED TV 40 Zoll

Platzierung eines LED TV 40 Zoll

LED TV 40 Zoll

Für all diejenigen unter Ihnen, die noch Bedenken wegen der geringen Größe 40 Zoll haben, hier etwas Beruhigendes vorab: Kleinerer Bildschirm heißt definitiv nicht schlechteres Heimkino.

Die Bildschirmdiagonale ist hier nicht ausschlaggebend. Im Gegenteil, man erhält oft hervorragende Technik für vergleichsweise kleines Geld. Mit Maßen von durchschnittlich 920×540 Zentimetern und etwa 102 Zentimetern für die Bildschirmdiagonale, sollten 40 Zoll Flatscreens eigentlich in jeden Raum passen. Deswegen eignen sie sich auch sehr gut als Zweitfernseher, beispielsweise wenn Sie auch vom Bett aus gemütlich fernsehen wollen.

Ein Tipp über die ideale Platzierung im Raum für Sie: Um das Heimkinoerlebnis maximal zu genießen, empfehlen wir Ihnen einen Abstand von 1,5 bis 2 Meter einzuhalten.

Fernsehen mit dem LED TV 40 Zoll- Welche Möglichkeiten gibt es?

Um den neuen LED TV 40 Zoll zu Hause dann auch effektiv zu nutzen und nicht nur Blue-Rays abspielen zu können, müssen Sie ihn natürlich anschließen. Hierfür haben Fernseher Tuner. Es gibt für verschiedene Signale verschiedene Tuner. Ihre Funktion ist simpel. Sie filtern einfach das entsprechende Signal (Hochfrequenzteil) aus den unterschiedlichen Frequenzen der Masse an gesendeten Fernseh- und Radiosignalen. Um das zu realisieren wird diese Hochfrequenz mit Hilfe einer Mischstufe in eine Zwischenfrequenz umgewandelt. Diese ist von der Sendefrequenz unabhängig. Doch was bedeutet das nun für den Kauf? Wenn Sie das Produktdatenblatt verschiedener Geräte genau prüfen, fällt Ihnen mit Sicherheit schnell auf, dass die LED TV 40 Zoll sich bei der Tuner-Art oft unterscheiden. Man findet so genannte Quattro-Tuner, aber auch Triple-Tuner. Triple-Tuner unterstützen die Empfangsarten DVB-S2, DVB-C, sowie DVBT2.

  • Bei der Verwendung ist ein Receiver unbedingt notwendig!

Das DVB steht hierbei für Digital Video Broadcasting und gilt als Standard. Die Kürzel im Anschluss stehen für die verschiedenen Empfangsarten und kennzeichnen den Übertragungsweg.

Je nachdem welchen Anschluss Sie verwenden, benötigen Sie also:

  • DVB-S2: Satellitenempfang
  • DVB-C: Kabelempfang
  • DVB-T2: terrestrisches Fernsehen

Triple-Tuner unterstützen also die gängigen Empfangsarten. Quattro-Tuner gehen dagegen noch eine Stufe weiter und unterstützen neben DVB-S2, DVB-C und DVB-T2 noch TV>IP.  Hier wurde das Spektrum schlicht und ergreifend um den Faktor Internet erhöht. Der Fernseher kann jetzt praktisch überall im Raum von Ihnen aufgestellt werden und benötigt keinen Anschluss mehr, da Sie die TV-Programme über WLAN abspielen können. Für was Sie sich auch entscheiden, DVB oder TV>IP hängt also ganz von den von Ihnen präfarierten Empfangsarten ab. Unsere Empfehlung wäre aber der Quattro-Tuner, da Sie mit ihm sowohl die drei DVB-Arten, als auch das Internetfernsehen abdecken.

Die Bluetooth-Fähigkeit des LED TV 40 Zoll- Was kann man damit machen?

Es gibt noch weitere Unterschiede bei den Produkten und ihren Verwendungsarten. Angenommen Sie wollen kabellose Lautsprecher mit Ihrem 40 Zoll TV verbinden. Dies ist nur möglich, wenn Ihr Gerät auch Bluetooth-fähig ist. Aber nicht nur Lautsprecher können über diese praktische Funktion mit dem Fernseher verbunden werden. Bluetooth ermöglicht einiges. So können unter anderem:

  • Kabellose Kopfhörer mit dem LED TV 40 Zoll verbunden werden. Für all diejenigen unter Ihnen, die auch gerne einmal fernsehen oder Musik hören ohne jemand anderem im Raum zu stören, ist das hilfreich. Was früher, dank des notwendigen Kabels nur schwer umsetzbar war, ist nun möglich.
  • Das Smartphone oder Tablet mit dem LED TV 40 Zoll verbunden werden. So können Sie Inhalte streamen, wie zum Beispiel Serien, die Sie auf Ihrem Tablet gespeichert haben. Oder ganz schlicht Heimvideos abspielen oder Fotos ansehen, die Sie mit Ihrem Handy aufgenommen haben. Und das ganz gemütlich vom Sofa aus, ohne das Gerät mit dem Kabel anschließen zu müssen.

Es gibt noch weitere Funktionen, die eine Bluetooth-Fähigkeit Ihres LED TV 40 Zoll ermöglicht. Wenn Sie diese wünschen, müssen Sie also prüfen und sich für ein passendes Gerät entscheiden.

Die Geräte-Anschlüsse des LED TV 40 Zoll- Warum sind sie wichtig?

Eine weitere Nutzungsform ist das Abspielen von Filmen über Streaming-Dienste. Wie bereits erwähnt, ist hier darauf zu achten, welche vom Fernseher bereits unterstützt werden. Sind die von Ihnen gewünschten dabei, sollte Ihrem Fernsehspaß nichts mehr im Wege stehen. Müssen Sie allerdings mit einem Streaming Stick aufrüsten, sollten Sie im Vorhinein auf genügend HDMI-und USB Anschlüsse achten. Denn meist wird schon allein für den Stick ein HDMI- und ein USB-Anschluss benötigt. Oft aber noch weitere, zum Beispiel für den Anschluss von Blue-Ray Playern und Spielkonsolen. Wir empfehlen also vor dem Kauf genau zu prüfen, wie viele Anschlüsse der Fernseher aufweist. Wollen Sie mehrere Geräte via HDMI oder USB anschließen, empfiehlt sich ein Produkt mit größerer Anschluss-Anzahl.

  • Hier im Übrigen ein Tipp von uns für Sie: Sind einige der Anschlüsse seitlich am Gerät angebracht, fällt Ihnen oft die Benutzung leichter. Gerade wenn Sie beispielsweise zum Abspielen eines Filme nur kurz den Blue-ray Player anschließen wollen.
  • Zum Abspielen von DVDs auf einem alten DVD-Player ohne HDMI-Anschluss empfehlen wir Ihnen zu prüfen, ob ein Videoausgang vorhanden ist.
  • Bei Verbindung mit der Stereoanlage empfehlen wir Cinch-Ausgänge.

Nach einem Blick in das Produktdatenblatt sollten Sie also einen Flachbildfernseher wählen, dessen Anschlüsse Ihren technischen Anforderungen an das Gerät entsprechen. Dann kann in dieser Hinsicht nichts schief gehen.

Fragen und Antworten über LED TV 40 Zoll

LCD oder doch LED? Wo ist da der Unterschied?

Zunächst einmal muss man wissen, dass bei LCD der Bildschirm aus Flüssig-Kristallen aufgebaut ist. LCD steht also für Liquid Crystall Display (LCD), was so viel bedeutet, wie Flüssig-Kristall-Bildschirm. Diese Technik ist heutzutage in fast jedem Flatscreen verbaut, was heißt, dass eigentlich jeder moderne LED-Fernseher auch ein LCD-Flatscreen ist. Trotzdem gibt es einen Unterschied. Und der liegt bei der Beleuchtung. Der LCD setzt auf eine flächige Beleuchtung durch Leuchtstoffröhren, die an der Rückwand des Gerätes angebracht sind und den Schirm beleuchten. Dabei kann das Licht nicht gedimmt werden und Farben nicht so strahlen wie sie sollen. Ergo, die Bildqualität ist nicht optimal.

Bei Flatscreens mit LED-Technik ist das anders, hier steckt eine echte Leuchtdiodenanordnung dahinter. Bei LED Fernsehern sind nämlich kleine Lämpchen einzeln oder in Gruppen angeordnet, die nach Bedarf an- und ausgeschaltet oder gedimmt werden können. Dadurch leuchten die Farben wie sie sollen, die Bildqualität ist deutlich verbessert. Aber es gibt noch einen Unterschied: Durch diese Anordnung der Lämpchen ist eine flachere Bauweise möglich. Auch sind Geräte mit LED-Technik stromsparender und es wird ihnen eine längere Lebensspanne nachgesagt. Ein Vergleich lohnt sich also.

Was ist ein Smart-TV?

Ein Smart-TV ist ein intelligenter Fernseher, der mit zusätzlichen Features ausgestattet ist, die aber nur über das Internet abrufbar sind. Hierfür finden sich meist Schnittstellen für LAN und WLAN am Gerät. Um auch ohne verbaute WLAN-Karte eine intelligente Nutzung zu ermöglichen, kann man hier mit WLAN-Sticks nachrüsten. USB und SD Anschlüsse sind meist auch vorhanden. Aber was genau kann man nun mit einem Smart-TV machen? Mit Hilfe der TV-Fernbedienung lassen sich über die Benutzeroberfläche, sprich den Flatscreen, verschiedene Apps nutzen, die aus einer Anwendungsbibliothek installiert werden können. Diese müssen also vom LED TV 40 Zoll bereits unterstützt werden. Andernfalls kann mit einem Streaming Stick nachgeholfen werden. Mit den Apps kann man dann Filme abspielen, Musik hören oder im Internet surfen.

Was bewirkt die Bildwiederholungsfrequenz?

In Hertz gemessen, gibt die Bildwiederholungsfrequenz an, wie viele Bilder pro Sekunde abgespielt werden. Um ein sich bewegendes Bild, wie eben einen Film, mit dem menschlichen Auge erfassen zu können, “malt” der Fernseher jedes einzelne Bild auf den Bildschirm. Desto schneller er das tut, desto weniger flimmert das Gezeigte, weshalb eine hohe Frequenz angestrebt wird. Durch LCD und LED-Technik ist das Ganze aber weniger wichtig geworden, da hier der Bildschirm nicht nach jedem Bild abgedunkelt wird und dadurch nicht flimmern kann. Im europäischen Raum gibt es deswegen Bildwiederholungsfrequenzen von 50-200 Hertz.

Es gilt aber dennoch: Wünscht man sich ein möglichst flüssig aussehendes Bild mit hoher Bildqualität, werden möglichst viele Bilder pro Sekunde benötigt, also eine höhere Bildwiederholungsfrequenz. Um kein “ruckeliges” Bild bei einem Fernseher mit einer Bildschirmdiagonale von über 100 Zentimetern zu erhalten, sollte keine niedrige Bildwiederholungsfrequenz gewählt werden. Wir würden deswegen für einen Full HD oder Ultra HD/4K (UHD) Flachbildfernseher eine Bildwiederholunsgfrequenz von mindestens 100 Hertz empfehlen, weil jeder geringere Wert zu solchen Fehlern führen kann.

Fazit zum LED TV 40 Zoll

Um eine genaue Kaufentscheidung treffen zu können, müssen Sie sich  darüber im Klaren sein, wofür Sie Ihren LED TV 40 Zoll eigentlich verwenden wollen und was Sie von ihm erwarten. Sie müssen sich natürlich auch an Ihrem Budget orientieren, denn das Spektrum an LED TV 40 Zoll ist riesig. Grundsätzlich kann man aber sagen, dass Sie mittlerweile schon für kleines Geld sehr gute Geräte bekommen können. Wichtig ist dabei nur zu überprüfen, welche weiteren Benefits die unterschiedlichen Geräte bieten und das für Ihre Vorstellungen passende zu wählen. LED TV 40 Zoll

Um eine hohe Bildqualität zu sichern, sollten Sie die Auflösung überprüfen und sich zumindest für Full HD entscheiden. Die Bildwiederholungsfrequenz kann auch entscheidend sein. Zum Schluss können Sie noch die im Produktdatenblatt angegebene Energieeffizienzklasse prüfen. Beherzigen Sie unsere Tipps und Anmerkungen, sollte einem erfolgreichem Kauf und dem Vergnügen im eigenen Heimkino eigentlich wirklich nichts mehr im Wege stehen.

Siehe auch

DVB T2 Receiver mit Festplatte

DVB T2 Receiver mit Festplatte

Sie wollen auch endlich über den Wechsel von DVB-T auf DVB-T2 Bescheid wissen? Sie wissen …