Home / Entertainment / Full HD TV

Full HD TV

Der Bereich Entertainment hat sich in den letzten Jahrzehnten rasant entwickelt. Allein die Fernsehgeräte haben bereits viele Meilen-Sprünge hinter sich. Gefühlt landen fast täglich neue Full HD TV Produkte auf dem Markt, und verwirren die bereits im Labyrinth der Technik verlorenen Menschen noch ein bisschen mehr. Um etwas Klarheit zu schaffen, wollen wir Ihnen nützliche Informationen geben, damit Sie, dass für Sie ideale Fernseher-Gerät finden.

Abbildung
Vergleichssieger
Samsung MU6199
Unsere Empfehlung
Panasonic TX-40 Viera
Panasonic TX-49 VIERA
LG 55LJ615V
Hisense H49NEC6500
JVC LT-43VF53A
ModellSamsung MU6199Panasonic TX-40 VieraPanasonic TX-49 VIERALG 55LJ615VHisense H49NEC6500JVC LT-43VF53A
Unser Vergleichsergebnis
Bewertung1,3Sehr gut
Bewertung1,4Sehr gut
Bewertung1,5Gut
Bewertung1,6Gut
Bewertung1,7Gut
Bewertung1,8Gut
Kundenbewertung
278 Bewertungen

120 Bewertungen

92 Bewertungen

80 Bewertungen

38 Bewertungen

106 Bewertungen
HerstellerSamsungPanasonicPanasonicLG ElectronicsHisenseJVC
Displaygröße58 Zoll40 Zoll49 Zoll5549 Zoll43 Zoll
Verbindungs-TechnologieWLAN, HDMI, USBUSBUSB3x HDMI; WLAN (802.11ac); LAN; CI+ 1.3; 2x USB; Optical; MiracastWLAN, Ethernet, dlna, 4x HDMI , 2x USB, S/PDIF Ausgang, Kopfhöreranschluss, YPbPr-EingangVGA; SCART; USB; HDMI; WLAN; Ethernet
Jährlicher-Energieverbrauch172 kwh/Jahr59 kwh/J100 kwh/J114 kwh/J133 kwh/Jahr78 kwh/Jahr
TunerDVB-C,DVB-S2,DVB-T2 HDDVB-T/ T2(H.264), DVB-S, DVB-C, TV>IPDVB-T2, DVB-C, DVB-SDVB-T2 HD/-C/-S2DVB-C; DVB-S; DVB-S2; DVB-T;DVB-T2 HDDVB-T2, DVB-C, DVB-S2, Ci+
Displaytyp CurvedNeinNeinNeinNeinJaNein
Full HDNeinJaJaJaNeinJa
Vorteile
  • Stilvoll Schwarz gehalten und im Flat-Design
  • Das Bild wirkt lebensechter und lebendiger
  • Benutzerfreundliche Funktion
  • Integriertes WLAN
  • Quattro Tuner
  • Compact Surround Sound-System
  • Menüführung einfach und übersichtlich
  • Schickes Design
  • Gelungenes Betriebssystem
  • Umfangreiche Ausstattung.
  • Hochwertige Optik.
  • Eignet sich super als externer Bildschirm für Laptop
  • Hell und kontrastreich
  • Hat lebendige Farben
Nachteile
  • Menü Führung nicht unübersichtlich
  • Nur einen HDMI Eingang
  • Kein Audio-Ausgang für Sound-bar Cynch
  • Wenig Speicherplatz
  • Die Ecken und Ränder sind stärker beleuchtet.
  • Automatische Sender suche geht nicht über alle Satelliten.
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen!
Vergleichssieger
Samsung MU6199
Nachteile
  • Menü Führung nicht unübersichtlich
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen!

278 Bewertungen
Preis nicht verfügbar
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Unsere Empfehlung
Panasonic TX-40 Viera
Nachteile
  • Nur einen HDMI Eingang
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen!

120 Bewertungen
€ 599,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Panasonic TX-49 VIERA
Nachteile
  • Kein Audio-Ausgang für Sound-bar Cynch
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen!

92 Bewertungen
EUR 799,00
€ 549,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
LG 55LJ615V
Nachteile
  • Wenig Speicherplatz
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen!

80 Bewertungen
€ 699,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Hisense H49NEC6500
Nachteile
  • Die Ecken und Ränder sind stärker beleuchtet.
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen!

38 Bewertungen
€ 549,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
JVC LT-43VF53A
Nachteile
  • Automatische Sender suche geht nicht über alle Satelliten.
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen!

106 Bewertungen
€ 328,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Das Wichtigste über Full HD TV in Kürze

Full HD Neuer Standard  am Markt

Die meisten Full HD Fernseher-Geräte haben eine Bildschirm-Auflösung von 1920 x 1080. Dies ist eine mega Entwicklung im Vergleich zu den ersten Fernseher-Monitoren, die die Wohnzimmer der Menschen erreicht haben. Full Hd Geräte haben sich bereits  zum Standard-Produkt auf dem Markt etabliert, und bieten mit Ihrem breitem Spektrum  exzellenten Mehrwert.

Viel mehr als nur ein Monitor

Full HD Fernseher Geräte sind längst nicht mehr, nur noch Monitore zum Empfangen von Fernsehprogrammen. Sondern haben erweiterte Funktionen, wie das anschließen von PC, Spielkonsolen und vieles mehr. Ihren Namen Smart TV  haben sich die Geräte verdient.

Anschlüsse erleichtern vieles und sparen weitere Zusatzgeräte

Anschlüsse sind mitunter einer der wichtigsten Kriterien, um Ihre Kaufentscheidung zu fällen. Deshalb die Frage: Für was wollen Sie den Full HD TV benutzen und welche Anschlüsse brauchen Sie dafür? Prinzipiell gilt, je mehr desto besser. Denn die nicht vorhanden Anschlüsse müssten später durch separate Receiver ergänzt werden. Ein breites Spektrum an Anschlussmöglichkeiten ist deshalb wichtig.

Worauf sollten Sie beim Kauf eines Full HD TV s achten?Full HD TV

Als erstes sollten Sie zwei Werte haben: Wie groß soll die Bildschirmdiagonale sein und welchen Abstand haben Sie zwischen Gerät und Sitzplatz.

Als Faustregel gilt: Der Abstand soll dreimal so groß sein wie die Bildschirmdiagonale. Bei kürzeren Abständen verliert das Bild an Qualität und seitlich sitzende Personen sehen das Bild verzerrt. Deshalb je näher Sie am Bildschirm sitzen umso höher muss die Auflösung vom Gerät sein.

Hier einige Kriterien die Sie beachten sollten:

  • Auflösung:

Die Hersteller werben mit immer höheren Auflösungen, schärferen Bildern und fantastischen Farben. Die Bildschirmdiagonale werden immer größer und flacher. Wichtig ist hier zu wissen , dass das menschliche Auge, den Unterschied zwischen Full HD und Ultra HD meist nicht wahrnimmt. Außer Sie sitzen sehr nah am Bildschirm.

Deshalb ist es völlig ausreichend einen Full HD TV zu kaufen, wenn Sie eine Größe von 40 Zoll wollen, ist der Abstand   von 3 Metern ausreichend, 50 Zoll bei einem Abstand von 4 Metern, und 65 Zoll bei einem Abstand von 5 Metern. Sinn wiederum machen Ultra HD, wenn Sie eine Größe von 50 Zoll wollen, bei einem Abstand von 2 Metern und 65 Zoll bei einem Abstand von 2,5 Metern.

  • Empfänger:

Welche Empfänger müssen Sie in Ihrem Full HD TV zwingend haben? Die meisten Geräte kommen standardmäßig mit einem sogenannten Triple Tuner. Dieser bedient DVB-T2 was dem früheren analog fernsehen entspricht und bundesweit kostenlos zu empfangen ist. Weiterhin haben alle Triple Tuner die Möglichkeit DVB S2 für die Satellitenschüssel zu empfangen und zu entschlüsseln ohne dabei eine weitere Fernbedienung zu brauchen. Zu guter letzt  DVB-C der sämtliche Kabel Anbieter entschlüsseln und wiedergeben kann. Jedoch muss für Sky oder ähnliche Pay-TV-Sender ein additiver Kartenschlitz vorhanden sein, der als Lesegerät fungiert. Ansonsten muss ein externes Lesegerät an den Fernseher angeschlossen werden.

  • Anschlüsse:

Um Full HD TV entsprechend genießen zu können, muss der Fernseher Full HD empfangen. Die bei älteren Geräten standardmäßig installierten SCART-Buchsen sind für die Übertragung von Full-HD Signalen nicht geeignet. Der Fernseher sollte über folgende Anschlüsse, also Ein- und Ausgänge verfügen.

  • Mehrfache HDMI Buchsen in Full HD , am besten 4 Stück, für Blu-Ray, Spielkonsole, Amazon TV, DVD-Player, etc.… .
  • Diverse USB Anschlüsse sind notwendig um USB Sticks oder Externe-Festplatten anzuschließen.
  • Wiederum brauchen Sie für den Anschluss einer Externen-Sound-Anlage, Cinch- Ausgänge mit 50 Milli Volt Signal.
  • Um Internetzugang zu ermöglichen, muss ein LAN-Kabel (ein sogenannter 8 pol Western Stecker) anschließbar sein, und/oder eine bereits integrierte WLAN Antenne.
  • Ton:

Idealerweise fügen Sie externe Lautsprecher hinzu, da Full HD TV Flachbildschirme kaum Platz für qualitativ hochwertige Lautsprecher bieten. Das perfekte Heimkino Erlebnis erleben Sie mit einer Dolby  Surround Anlage mit kleinen Satelliten-Lautsprechern und einer Bass Box.

  • Zusatzfunktionen:

Wenn Sie ihren neuen Full HD TV nicht nur als Fernseher nutzen wollen, achten Sie darauf, dass das Gerät HBB TV anbietet. Sie können damit in den Online Mediatheken surfen, sich direkt in  die sozialen Netwerke einloggen.  Beim anschließen eines USB Sticks oder einer Externen-Hardware die Sendung aufnehmen und Zeit verzögert anschauen (vorausgesetzt es wird von den Sendern nicht blockiert). Deshalb werden diese Geräte als Smart TV bezeichnet.

  • Stromsparend:

Aktuelle Full HD TV Fernsehgeräte verbrauchen im Vergleich zu älteren Modellen viel weniger Strom. Im Standby Modus verbrauchen sie nur noch 0,1 Watt. Dies freut die Umwelt und Ihren Geldbeutel. Der Stromverbrauch sollte mit mindestens  A+ gezeichnet sein.

  • Edge LED oder Full LED (bzw.Direct LED)

Sie müssen hier entscheiden, welches der beiden Vorteile Ihnen wichtiger ist.

sitzen bei der Edge Variante die LEDs nur am Rand und das Licht wird über Spiegel innerhalb des Gehäuses umgeleitet.

  • Vorteil: Bildschirme können flacher gebaut werden.

  • Nachteil: Dunkle Szenen bleiben am Rand relativ hell.

Bei der zweiten Direct Variante, sitzen die LED Birnen gleichmäßig verteilt hinter den Flüssigkristallen.

  • Vorteil: Die Beleuchtung und Abdunkelung funktioniert besser.

  • Nachteil: Kann nicht so flach gebaut werden.

Jetzt Angebote vergleichen!

HD, HD Ready, Ultra oder  Full HD TV ?!?Full HD TV

Eine Kurze Erläuterung der einzelnen HD  Modelle:

Seit dem Erfinden der ersten HD Modelle hat sich viel getan. Hier kurz die einzelnen Unterschiede, damit Sie das für Sie Richtige aussuchen können.

HD:

Damit ein Gerät HD bezeichnet werden kann, wurden  folgende Kriterien festgelegt, die erfüllt sein mussten. Leider wurden nicht alle Fernseher Hersteller kontrolliert, ob sie diese Kriterien auch bei den Produkten eingehalten haben.

  • Eine Bildschirmauflösung von 16 zu 9 die mindestens 1280 x 720 Pixel-Zeilen bei einem Vollbild besitzt. Die Werte liegen beim Halbbild höher.
  • Ein HDCP verschlüsselungsfähiger digitaler Eingang oder HDMI.
  • Einen analogen komponenten Eingang YPbPr

HD Ready:

Mangelnde Komptabilität zwischen den verschiedenen Geräten führte dazu, dass sich ein neues Format (HD Ready) entwickelt und  durchgesetzt hat. Hier blieben die zu erfüllenden Kriterien gleich mit der Voraussetzung, dass alle Geräte HDCP unterstützen. Das heißt, Ausgang von Gerät A lässt sich problemlos mit Eingang von Gerät B, ohne Störungen, verbinden.  Wenn Sie HD Ready auf ihren Geräten hatten, konnten Sie davon ausgehen, dass die Geräte sicher untereinander kommunizieren konnten. Sie dadurch  Bild und Ton empfangen Konnten.Übrigens wurden auch die Hersteller kontrolliert, um das Vertrauen der Nutzer in HD Qualität wieder zu gewinnen.

Full HD TV:

Alle digitalen und analogen Eingänge/Ausgänge, sind wie bei HD Ready gleichgeblieben. Jedoch hat die Mindest-Auflösung von 1920 x 1080 Pixel-Zeilen, zum ausgeben oder aufzeichnen, für ein excellentes Bild gesorgt. Sie genießen mit Full HD TV eine gestochen scharfe Bildqualität und fantastische Farbauflösungen. Die Gesamtzahl der Pixel beträgt  2 Millionen am Bildschirm. Full HD wird auch als HD Ready 1080p bezeichnet.

Ultra HD:

Kann eine Auflösung von 3840×2160 Pixell-Zeilen ausgeben oder aufzeichnen. Dies ist eine Verdoppelung der Pixel-Zeilen zu Full HD. Somit die Vervierfachung der Gesamtzahl der Pixel, von 2 auf 8 Millionen. Außerdem bieten Ultra HD Fernseher eine größere Farbauflösung. Voraussetzung ist, dass Sie über Anschlüsse verfügen müssen, mit denen Ultra HD Inhalte ausgegeben und empfangen  werden können

Super Hi-Vision-TV:

Es liegt in der Natur des Menschen sich selbst zu Toppen und immer Innovationen auf den Markt zu bringen. Derzeit ist die Super Hi Vision noch in den Kinderschuhen. Das  Ziel ist es eine Auflösung von 7680 x 4320 Pixel in die Wohnzimmer der Nutzer zu bringen. Dies bedeutet die 16 fache Auflösung eines HD-Bildes. Vorerst müssen jedoch Probleme der großen Datenübertragung gelöst werden, wie zum Beispiel durch Komprimierung-Methoden, die sicherlich bereits in Entwicklung sind.

HD und HD Ready sind bereits überholt. Da sich Full HD TV bereits standardisiert hat. Bleibt nun zur Zeit Full HD TV oder Ultra HD?  Hersteller werben natürlich auch zusätzlich mit einer hohen Bildwiederholfrequenz, als besondere Eigenschaft. Diese ist wichtig bei schnellen Szenen, um das Ganze nicht abgehackt zu sehen.

Prinzipiell ist es jedoch belanglos, ob das Gerät eine 50 oder 60 Hertz Bildwiederholfrequenz hat. Denn das menschliche Auge kann bereits ab einer Frequenz von 25 Hertz keine Einzelbilder mehr wahrnehmen. Es gilt zwar umso schneller desto besser, aber jegliche Art von Bildwiedergabe-Medien müssen auch die ausreichende Rechenleistung haben. Ansonsten entstehen ganz einfach schwarze Bilder, was bedeutet die Anzeige ist nicht definiert.

Außerdem ist für die Filmproduktion, die hohe Auflösung von Ultra HD wegen der großen Datenmenge ein Problem. Die Aufnahmegeräte werden langsamer, und somit eine Herausforderung für die Geschwindigkeit der Hardware. Die höhere Leistungsaufnahme verursacht höhere Betriebskosten, die wiederum auf die Endverbraucher umgewälzt werden.

Fazit: Full HD TV Geräte bieten nahezu den gleichen Mehrwert wie Ultra HD. Mit dem Unterschied, dass sie sich standardisiert haben. Der Kosten-Nutzen Faktor bei Full HD TV passt

Die meisten Nutzer nehmen den Unterschied zwischen Full HD TV und Ultra HD gar nicht wahr. Die hohe Auflösung macht Sinn wenn Sie sich sehr nah am Bildschirm befinden. Hinzu kommt die Frage, ob das empfangene Bildmaterial überhaupt der Ultra HD Klassifizierung entspricht, um es 1 zu 1 wiederzugeben, ansonsten muss es noch hochskaliert werden.

Einige der bekanntesten Hersteller von Full HD TV

Die Konkurrenz der Hersteller auf dem Markt ist enorm. Das ist gut für die Endverbraucher, da dadurch die Preise nicht ins unbezahlbare steigen. Hier einige bekannte Hersteller :

Samsung: Ist ein Mischkonzern aus Südkorea, gegründet 1938, hat bereits einen Umsatz von 229,7 Mrd Euro.

Bekannt durch günstige Produkte mit vielen Funktionen. Ist auch in verschiedenen Preissegmenten vertreten.

Panasonic: Ist ein Elektronikkonzern aus Japan, gegründet 1918, hat einen Umsatz von 59 Mrd Euro.

Bekannt durch günstige Produkte,mit guter Qualität.

LG: Produziert ebenfalls innovative Technik und konnte schon einige sehr gute TV’s produzieren.

Sony:  Ist einer der führenden Konzerne der Unterhaltungselektronik aus Japan, gegründet 1946, mit einem Umsatz von 62 Mrd Euro. Sony bietet teure Markenprodukte mit neuwertiger Technik.

Jetzt Angebote vergleichen!

Anleitungen und Tipps zu Full HD TVFull HD TV

Richtige Aufstellung des Full HD TV  im Raum

Bei der Montage/Aufstellung des Geräts ist darauf zu achten, dass das Zentrum des Blickfeldes im unteren Drittel des Bildschirms liegt. Das bedeutet, Sie schauen immer ein kleines bisschen nach oben. Ideal dafür ist eine schwenkbare Wand-Halterung. Idealerweise montiert man solche Geräte zu zweit. Sie sind zwar nicht schwer aber relativ unhandlich. Wenn Sie öfters längere Zeit verreisen, empfiehlt sich eine mehrfach Stecker-Leiste mit on/off Funktion. Ansonsten einfach den Stecker ziehen.

Nomenklatur der HD TV Geräte

Um beim Kauf zu verstehen welche Auflösung und Bildwiederholfrequenz der Fernseher hat, sollten Sie die folgende Formel wissen. Diese wird mit den entsprechenden Zahlen, auf den Fernseher als Information geschrieben. Sie setzt sich wie folgt zusammen:  Zeilenzahl + Bildaufbau-Verfahren + Bildwiederholrate

Zeilenzahl ist die vertikale Bildauflösung in Pixel-Zeilen, für das Bildaufbau-Verfahren steht ein p oder i. Wobei mit p das Vollbildverfahren gemeint ist (das Bild wird 1 zu 1 übertragen) und mit i das Zeilensprung-verfahren (Interlaced, das Bild wird auf zwei Etappen geholt und vom Fernseher als 1 gezeigt). Die Bildwiederholrate ist Zahl der Bilder pro Sekunde, die geholt werde. Z.B.

1080 p 30 = 1920 x 1080 Bildpunkte, im Vollbildverfahren, und 30 Vollbilder pro Sekunde.

Wie werden die Full HD Daten in den Öffentlichen-rechtlichen-TV-Anstalten gesendet?

In diesem Fall, liegen in den deutschsprachigen Alpenländern, die meisten HD Quellen im 1080i Format bereit. Diese werden nur am Sende-Ausgang auf das 720 p Format herabskaliert. Deshalb kann es sein, dass der HDTV Receiver zu Hause, die 1080i Aufzeichnung und die verringerte 720p Auflösung angeliefert bekommt.

Full HD TV Produkt und Verwendungsarten

Quelle des Videos: https://youtu.be/BlCZy3v2A3s

Ihr neuer Full HD TV kann weitaus mehr, als die Reine Übertragung von Spielfilmen und Fernsehprogrammen. Sie können bei vorhandenen Anschlüssen weitere Vorteile nutzen. Hier einige Beispiele für Ful HD TV Nutzungsmöglichkeiten:

Streamen von Filmen und Musik, anschließen von Laptop und PC zum nutzen als  Monitor, oder anschließen von Festplatten und Speichermedien, für die Wiedergabe von Daten,  das Verbinden mit Spielkonsolen und eine weitere Möglichkeit ist es sich in den Sozialen Medien einzuloggen und gemütlich am großen Bildschirm mit Freunden in Kontakt zu treten und gegebenenfalls sich Fotos in Full HD Qualität groß auf dem Bildschirm anzuschauen.

Wie entsteht das Kinoerlebnis in 3D

Stereoskopie (3D) ist die Option, den zweidimensionalen Bildern eine vorgetäuschte Tiefe hinzuzufügen. Um dem Nutzer das Gefühl zu geben, ganz nah am Geschehen zu sein. Hierfür werden die 2 Einzelbilder, mit einer leichten versetzten Position aufgenommen und übereinander gelegt.Dadurch entsteht die dreidimensionale räumliche Tiefe. Um diese Positionen auch mit dem menschlichen Auge wahrnehmen zu können brauchen sie 3D Brillen.

Voraussetzung der einwandfreien Wiedergabe ist:

  1. Das die einzelnen Bilder die getrennt ausgestrahlt werden, auch von der 3D Brille auch als solches erkannt werden.
  2. Das der Full HD TV Fernseher die doppelte Menge an Informationen und Geschwindigkeit empfangen und auch weitergeben kann.

Welche Fehler können bei einer Bildwiedergabe entstehen?

Artefakte

Artefakte sind “Blöckchen Bildung” die bei schnellen Szenen entstehen können, wenn das Verhältnis von Bildauflösung und Bandbreite nicht stimmt. Deshalb ist es irrelevant eine extrem hohe Auflösung beim Gerät zu haben,wenn die Bandbreite die das überträgt diese Bild-Auflösung gar nicht bringt und bereitstellt.

Glitch

Glitch sind Bildaussetzer, die aus folgenden Gründen entstehen können.

Früher: Vor dem Umschalten zu einem Sender, musste die Verschlüsselung, überprüft und aktiviert werden, deshalb hatten wir manchmal,für ein paar Sekunden, Bild-Aussetzer oder einen Grünstich.

Heute: Muss die Leistungsfähigkeit des Endgeräts hoch genug sein, um die eventuell vorhandenen Daten auch vollständig übernehmen und abspielen zu können. Oder Naturereignisse wie Gewitter stören die Übertragung der Daten, und es entstehen technische Probleme oder Störungen im Empfangssignal.

Warum wird eine Hochskalierung durchgeführt?

Hochskalieren ist die Echtzeit-Interpolierung einer geringen Auflösung zu einer höheren, wobei das Bild nicht mehr Details zeigt sondern schärfer wird.

Die verschiedenen Bereiche in denen eine Hochskalierung vorgenommen wird:

  1. Es werden immer noch genug Programme im SD Signal empfangen, doch wir wollen uns diese, auf unseren diese in Full HD Qualität anschauen. Deshalb haben viele Geräte bereits die Option des Hochskalierens integriert. Oder es können Geräte zwischengeschaltet werden, die die Skalierung übernehmen. Die Qualität der erzielten Ergebnisse,ist abhängig von Einsatzart und Leistung der dafür vorgesehenen Geräte.
  2. Die Sender die Full HD Qualität ausstrahlen, nutzen dieses System des Hochskalierens um ihr Angebot in HD beizubehalten. Aber auch wenn es hoch professionelle Geräte sind, die das Skalieren übernehmen, bleibt ein unterschied zu Bildmaterial, dass im orginal bereits in Full HD vorhanden ist.
  3. Bilschirme in Full HD haben ein 16:9 Seitenverhältnis. Deshalb werden Bildsignale die ein Verhältnis von 4:3 haben hoch-skaliert, um sie dem Bildschirm anzupassen

Schwarze Balken, wofür braucht man die?

Das  Einfügen von schwarzer Balken ist im Digitalfernsehen nicht mehr Gang und Gebe. Sie werden aber immer noch benutzt, bei Formaten, die breiter als 16:9 sind, und weil es, bei Bedarf der Anpassung, leichter ist diese zu komprimieren.

Außerdem gibt es noch diverse andere Verfahren dafür, wie das Abschneiden, Zoomen oder  nichtlineares Aufblasen.

Die Chips, die diese Funktionen bereitstellen, werden bereits in unsere Fernsehgeräte verbaut.

Jetzt Angebote vergleichen!

Fragen und AntwortenFull HD TV

Wie nehme ich Fernsehsendungen auf?

  1. Schalten Sie die PVR-Funktion (Aufnahme-Funktion) frei, falls vorhanden, danach können Sie direkt, mit einer angesteckten  externen Festplatte oder einem USB Stick aufnehmen.
  2. Falls nicht, dann brauchen Sie einen externen Receiver mit Aufnahmefunktion, an den Sie dann die Festplatte per USB anschließen und über das Receiver-Menü die Aufnahmen programmieren.

Welche Nachteile hat die Option  HBB TV?

Der Fernseher der die Option HBB TV hat, die auch genutzt werden soll, muss permanent ans Internet angeschlossen sein. Sie haben den Vorteil, Zusatzinformationen und Programmvorschau zu empfangen und individuelle Einstellungen einzurichten.

Viele dieser Dienste nutzen jedoch die Kommunikationsmöglichkeit des Internets in beide Richtungen. So werden individuellen Vorlieben der Nutzer von Herstellern erfasst, gespeichert und analysiert, um die Angebote auf den einzelnen Nutzer personalisiert darzustellen.

Außerdem Erhöht sich durch die permanente Anbindung ans Internet die Gefahr, dass sich Hacker die Kontrolle über das Gerät verschaffen, und schädliche Software ins Heimnetzwerk einschleusen.

Sollten Sie sich einen curved oder geraden Fach-Bildschirm in Full HD  kaufen?

Curved Displays (gebogene Bildschirme) versprechen intensiveres fernsehen. Indem sie  das Gefühl einer verstärkten räumlichen Wahrnehmung, an Optik und Tiefe, bieten. Dadurch entsteht die Annahme, dass sie Vorteile bei der Bildqualität bieten.

Jedoch haben Sie öfters Probleme mit störenden Reflektionen durch das Licht im Zimmer. Ein gebogener Bildschirm lohnt sich eher bei großen Geräten ab 50 Zoll und bei idealen Lichtverhältnissen für diese Curved Displays.

Was bedeutet OLED Fernseher? Welche Vor-und Nachteile haben Sie?

OLEDs sind selbst leuchtende kleine Leuchtdioden. Sie sind ultradünn und können auf einem gebogenen Trägermedium aufgebracht werden. Das sind organische Halbleiterschichten. Daher auch der Name (Organic Light Emited Diode)

Vorteile:

  • Brillante Farbwiedergabe bei außerordentlich guter Auflösung.
  • Keine Hintergrundbeleuchtung erforderlich.
  • Flache und leichte Bauweise
  • Sparsamer Energieverbrauch
  • Geringe Reaktionszeit

Nachteile:

  • Hohe Anschaffungskosten
  • Unterschiedlich schnelle Alterung des einzelnen Farbpixel

 Gut zu Wissen über Full HD TVFull HD TV

Was hat sich in der Filmproduktion geändert seitdem es Full HD gibt?

Maske

Das Schminken, bei den Dreharbeiten und Aufnahmen, ist aufwendiger geworden. Da die höhere Auflösung viele Details in Gesicht und Körper hervorbringt, die nicht erwünscht sind. Wo pudern und abdecken geholfen hat, mussten die Maskenbildner, nun neue Methoden wie Airbrush-schminke verwenden, oder die Bildbereiche mit Hauttönen bekommen einen Unschärfe-Filter, wodurch die Auflösung in diesem Bereich herabgesetzt wird, somit können unerwünschte Details kaschiert werden.

Beleuchtung

Bei den neuen HD Kameras braucht es keine Ausleuchtung der Umgebung, dafür aber eine Anpassung des Signal-to-Noise Levels, weil ein Bild-Rauschen entsteht. Grund dafür ist, das die neuen Kameras viel empfindlicher sind und auf alles reagieren. Wir erhalten dadurch perfekte Nachtaufnahmen und können auch dunkle Krimis und Horrorfilme in bester Qualität genießen.

Bühnenbild

Im Bereich Kulissen und Bühnenbau hat sich auch vieles verändert. Die Bühnen konnten nicht einfach übernommen oder weitergenutzt werden, da der grobe Baustil oder die vorhandene Beschädigungen nun bei HD sichtbar wurden.

Filmabtastung

Kinofilme und viele Serien liegen meistens als Inter-positive oder Duplikat-Negative vor, von denen auch hoch-auflösende Transfers hergestellt werden können.  Der Film muss dafür durch einen digitalen  Filmabtaster gescannt werden. Meistens kann das Material wegen vorhandenen Beschädigungen nicht direkt übernommen werden und muss  zeit- und kosten-aufwendig restauriert, chemisch gereinigt und gescannt  werden. Dies ist ein Grund weshalb nicht alle alten Filme in Full HD umgewandelt werden

Remastering

Bezeichnet die Überarbeitung der alten Filme oder Serien, um sie hochauflösend auf HD-DVD verwerten und ausstrahlen zu können. Dafür wird das gedrehte Film Material restauriert und Spezialeffekte werden gegen Visual Effekts nach dem neusten Standard ausgetauscht.

Aufgestellte Rekorde:

  1. Im Hard Rock Stadium, dem Fußballstadium der Miami Dolphins, steht das Weltgrößte 720p Display, mit einer Diagonale von 1750 Zoll.
  2. Auf der Tokioter Pferderennbahn, ist das Weltgrößte 1080 Display aufgestellt mit einer 2656 Zoll Diagonale und besteht aus 35 Mitsubishi Aurora Vision LD-Displays.

Jetzt Angebote vergleichen!

Full HD TV Fazit

Eins ist sicher, die Entwicklung bleibt nicht Stehen. Es gibt  bereits neue sogenannte HDR Bildschirm-Verbesserungstechniken in den neuesten  Fernseher Modellen. Diese berechnen bereits, die Kontraste des aktuellen Bildes dynamisch. Wir werden sicher noch einige Entwicklungen erleben, die sich nach ihren Kinderkrankheiten etablieren werden.

Deshalb ist es immer besser sich für den Standard und somit derzeit für Full HD TV zu entscheiden.

Da der Kosten-Nutzen Faktor stimmt.

Samsung MU6199
von Samsung
  • Typ: UHD, Flat, LED Fernseher, schwarz
  • Auflösung: 3.840 x 2.160 Pixel (Ultra HD)
  • Digitaler Fernsehempfang (DVB): DVB-C/S2/T2 HD, Analoger Tuner, 3x HDMI, 2x USB, WLAN, LAN, Common Interface Typ: CI+ (Version 1.3), HbbTV, Unicable/SatCR, Astra 19.2 Kanal Vorsortierung (LCN)
  • Unterstütze Streaming-Dienste: Amazon Video, Amazon Music, Netflix, Zattoo, Youtube, Maxdome, ARD, DAZN, Gamefly, Ran, Videoland, Videociety, Wuaki, Prosieben Apps, uvm.
  • Lieferumfang: Samsung MU6199 147cm Bildschirmdiagonale (58 Zoll), Klassische Fernbedienung, Stromkabel, Anleitung
Panasonic TX-40 Viera
von Panasonic
  • Full HD 400 Hz (BMR) - Brilliante Bewegungsdarstellung für Action- und Sportszenen
  • Quattro Tuner - Vielseitiger Empfang über DVB-S/ -C/ -T oder TV>IP, DVB-T2 ohne Codec H.265/HEVC mit CI+ Slot (kein Empfang privater Sendern in HD möglich)
  • Adaptive Backlight Dimming - Gestochen scharfe dunkle Szenen, hoher Kontrast durch kontinuierlich optimiertes Backlight; Unterstützte Streaming Dienste: u.a. Amazon Video, Netflix, Maxdome, Videoload
  • USB Recording - Aufnahmemöglichkeit auf externe Festplatte; Internet Apps und Webbrowser - Navigieren im Internet, Zugriff auf zahlreiche Apps und Video on demand auf dem großen Bildschirm
  • Lieferumfang: Panasonic TX-40DSW504 Viera 100 cm (40 Zoll) Fernseher (Full HD, 400 Hz BMR, Quattro Tuner, Smart TV)
  • Unterstützte Streaming-Dienste: Amazon Video, Netflix, Maxdome, Watchever, Videoload

 

 

Siehe auch

Beamer Full HD

Beamer Full HD

Wer träumt nicht von einem eigenen Heimkino mit riesengroßer Leinwand und Dolby-Surround? So insgeheim doch …